05.01.07 21:53 Uhr
 111
 

Bonn: Weltweit einmalige Schau moderner Kunst schließt die Pforten

Seit 21. Juli 2006 findet in der Bundeskunsthalle in Bonn die Guggenheim-Ausstellung statt. Über 764.000 Besucher zählte die Ausstellung bisher.

Die Schau zeigt rund 200 Werke aus der Guggenheim-Foundation-Sammlung von Édouard Manet, Paul Cézanne, Henri Matisse, Wassily Kandinsky und Marc Chagall. Die Guggenheim-Häuser in New York, Bilbao, Venedig und Berlin stellten die Werke zur Verfügung.

Die Guggenheim-Ausstellung schließt am Sonntag (7.1.2007), 19.00 Uhr ihre Pforten.


WebReporter: Streetlegend
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Kunst, Bonn, Schau, Pforte
Quelle: www.ksta.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Zwei neue Banksy-Wandbilder in London aufgetaucht
Riesiger Propfen in Kanalisation: Londoner Stadtmuseum möchte "Fettberg" kaufen
Katholiken: Ehe-Annullierungen steigen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.01.2007 20:49 Uhr von Streetlegend
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Eine einzigartige Sammlung von Meiserwerken und eine einmalige Gelegenheit, die Sammlung in dieser Zusammensetzung bewundern zu können. Wer noch hin will, muss sich nun beeilen.
Kommentar ansehen
05.01.2007 22:01 Uhr von Ralph_Kruppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
war: auch schon da.
Ne großartige Ausstellung, kann man nur empfehlen.
Das gilt auch für Amateure der Kunstszene.....!

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Der Fall Arppe - Aufklärung im Landtag gefordert
Die Mitwirkung der AFD in den parlamentarischen Gremien soll sabotiert werden.
Tegernsee: Ermittlungen wegen Urkundenfälschung gegen AfD-"Prinz"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?