05.01.07 19:07 Uhr
 849
 

USA: Meteorit schlug in Wohnhaus ein und blieb in Grundmauer stecken

Im US-Bundesstaat New Jersey ist ein Meteorit eingeschlagen. Allerdings ist der Himmelskörper nur 370 Gramm schwer. Er sei etwa so groß wie ein Tennisball, erklärte die Zeitung "Asbury Park Press".

Der Meteorit schlug in ein Wohnhaus ein, in dem ein älteres Ehepaar lebt. Dieses habe den Einschlag zwar gehört, sich dabei aber nichts weiter gedacht. Erst am Abend sei der Meteorit, der sich in der Grundmauer des Hauses befand, entdeckt worden.

Nun sind Sammler und Forscher auf der Jagd nach dem Objekt. Mehrere tausend Dollar geben diese für ein derartiges Objekt aus. Laut einem Polizeisprecher sei der Meteorit aber das Eigentum der Stadt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: german_freak
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: USA, Grund, Wohnhaus, Meteorit
Quelle: www.netzeitung.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Würzburg: Mann ruft bei Polizei-Notruf an, weil er bei Monopoly verliert
Donald Trumps Ex-Pressesprecher klaute Mitarbeitern ihren Mini-Gefrierschrank
China: Autodieb überrascht Besitzer beim Sex in Wagen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.01.2007 18:08 Uhr von german_freak
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Na sowas hört man ja auch nicht alle Tage, das Paar hat Glück gehabt, dass sie keine Verletzungen davontrugen, das hätte auch anders ausgehen können!
Kommentar ansehen
06.01.2007 15:33 Uhr von thejack86
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der stadt ?? boar würde ich nicht rausrücken - lieber zerstören !

war halt doch kein Meteorit .. so einfach der stadt das geld schnecken - und dann noch die repparatur arbeiten für den schaden an die alten leute abgeben ... dumm dümmer USA
Kommentar ansehen
06.01.2007 17:21 Uhr von Sipo M
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
dumm dümmer usa? versuchen kann mans ja mal ^^

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wird die klassische Gastronomie abgeschafft?
Bad Kreuznach: Nächtliches Aufenthaltsverbot für Parks
Großbritannien: Streit um todkrankes Baby beigelegt - Eltern geben auf


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?