05.01.07 18:28 Uhr
 2.249
 

Terabyte-Festplatte: Deskstar 7K1000 soll 2007 auf den Markt kommen

Noch im ersten Quartal 2007 plant Hitachi die erste Terabyte-Festplatte auf den Markt zu bringen. Der Preis soll bei etwa 399 Euro liegen. Vorstellen will Hitachi die Festplatte auf der Consumer Electronics Show, die in Las Vegas stattfindet.

Die Deskstar 7K1000, mit einer Zugriffszeit von 8.7 ms und einer maximalen Datentransferrate von 1.070 MBit/s, wird als Serial- und auch mit einer Parallel-ATA-Ausführung auf den Markt kommen.

Die 1-Terabyte-Festplatte wird in der 3,5-Zoll-Baugröße, bei 7.200 Umdrehungen, angeboten. Zusätzlich wird die Deskstar 7K1000 mit dem "SMART Command Transport" und dem "Smooth Streaming" ausgestattet sein.


WebReporter: Nessy
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Markt, Festplatte
Quelle: derstandard.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Apples neuer iMac Pro wird 5.000 Euro kosten
Bericht: Tesla ist Schuld an weltweitem Batterie-Engpass
Ex-Facebook-Manager: "Meine Kinder dürfen den Scheiß nicht nutzen"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

16 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.01.2007 17:19 Uhr von Nessy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
1-Terabyte-Festplatte !!! Nicht schlecht. Für 399 Euro (der Preis wird sicher schnell fallen) eigentlich auch ein recht günstiger Startpreis.
Kommentar ansehen
05.01.2007 19:04 Uhr von Zenon v.E.
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@hostmaster: Es geht um *eine* Festplatte mit einem TB, nicht wie in sämtlichen von dir genannten Beispielen um Basteleien aus mehreren Platten in einem grossen externen Gehäuse, die dann eben je nach anzahl der Platten auch mal ein TB extern bereitstellen können.
Kommentar ansehen
05.01.2007 19:05 Uhr von Shimmek
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@hostmaster, Gibt es nicht: Die Platten aus deinen Links sind externe Platten, welche jeweils aus mehreren einzelnen Festplatten bestehen. Diese sind dann "zusammengeschaltet" und haben >zusammen< einen Terabyte oder mehr. Die neue Platte von Deskstar hingegen hat alleine schon ein Terabyte.

Also doch was Neues. Mal sehen wann sowas Standard wird :-)
Kommentar ansehen
05.01.2007 19:06 Uhr von Shimmek
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ups: Zenon war wohl schneller als ich^^
Kommentar ansehen
05.01.2007 19:06 Uhr von povo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
in zwei jahren werden wir darüber schon lachen können...
Kommentar ansehen
05.01.2007 19:16 Uhr von Nessy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Shimmek: ja *lacht* um eine Minute *ggg*
Aber woher soll man sowas wissen wenn man einen Beitrag einliefert ;-)
Kommentar ansehen
05.01.2007 19:58 Uhr von LMS-LastManStanding
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
naja: es is halt ein problem, wenn ich mir eine 1tb platte kauf, denn wenn die abraucht sind 1tb daten weg

wenn ich stattdessen 3x 500 gb im RAID 5 kaufe, hab ich auch 1TB nutzkapazität, mir kann aber eine Platte abschmieren ^^

naja jeder wie ers meint


oder wer zuviel geld hat, gleich 3x 1 TB :)
Kommentar ansehen
05.01.2007 20:12 Uhr von liselchen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
GIGANTISCHE 260 MB: Etwa 1988 oder so, da las ich in einer Computerzeitschrift über einen Wáhnsinnscomputer, welcher über eine 260-MB Festplatte verfügte.
Unglaublich!
260 Millionen Byte !!
Fast 1000 C64 Disketten !
Naja, genauso wird man in 30 Jahren über lächerliche 800 Terabyte-Festplatten lachen :)
Festplatten LOOL, wird dann eh auf isolinearen Chips gespeichert
Kommentar ansehen
05.01.2007 20:59 Uhr von Nessy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@liselchen: tja die C64 Zeiten scheinen wohl vorbei zu sein *gg*
ein neues "Giga Zeitalter" beginnt....:-)
Kommentar ansehen
05.01.2007 21:05 Uhr von kirschholz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@liselchen: Damals waren 260MB tatsächlich gigantisch, aber eben diese Festplatten können noch heute gelesen werden. Die Qualität der heutigen Giganten lässt allerdings zu wünschen übrig. In den letzten zwei Jahren habe ich mehrere 120 bis 250GB Festplatten zum Händler gebracht, weil sie nicht einmal 6 Monate durchgehalten haben. Immer wieder Headcrash im laufenden Betrieb.
Gut, der Hersteller muss zahlen, aber ich muss ewig diese Reklamationsprozedur durchmachen. Wenn man bedenkt, dass selbst 14 Jahre alte Disketten locker lesbar sind, dann verdienen die heutigen Festplatten eher die Bezeichnung Zufallsplatten.

Solange Hersteller eine Lebensdauer von 10 Jahren nicht garantieren können, interessiert mich die ´Größe´ nicht. Für meine Datensicherungen vertraue ich immer noch meine inzwischen 7 Jahre alten IBM Festplatten. Aus einer Zeit als IBM noch IBM war und nicht Hitachi. Das erwarte ich von einer Festplatte.
Kommentar ansehen
05.01.2007 22:04 Uhr von Nessy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Fand: meine 120 Gigaplatte schon mehr als ausreichend !!!
Aber wenn ich die jetzt mal checke *stöhnt* ein wenig mehr könnte es schon sein....
Kommentar ansehen
06.01.2007 03:05 Uhr von LMS-LastManStanding
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@kirschholz: du bekommst auch heute noch platten, die "ewig" halten, aber dafür musst du bezahlen, ganz einfach. willst du etwas was mehr qualität hat und besser ist, dann zahlst du einfach mehr und fertig.

wenn ich ne richtige platte haben will, greife ich zu SCSI/SAS Platten, dann weiß ich was ich hab, natürlich sind die ums mehrfache teuerer als normale IDE/SATA Platten, halten aber länger und sind auch wirklich zu 100% für dauerbetrieb geeigent. Die WD 24/7 Platten sind zwar schön und gut und auch ein paar Euro teurer, aber überzeugen können mich diese nicht.
Kommentar ansehen
06.01.2007 11:08 Uhr von IYDKMIGTHTKY
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ehrlich gesagt: kauf ich mir lieber 2*500 oder 3*350GB. stellt euch mal vor die Festplatte geht kaputt. 1TB an Daten gehen verloren. ich würd mich ershiessen.

und was mich immernoch stört und es trotzdm unsere gegenwart ist, dass wir bei der speicherkapazität beschissen werden. denn 1TB sind eigentlich 1024GB aber die patte ht nur 930GB. oder isset schon so, dass es kein beschiss mehr ist, weil es alle wissen.???
Kommentar ansehen
06.01.2007 11:43 Uhr von Aeskulap
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
IMHO: gibts diese Platte schon, zumindest hab ich bei Saturn eine HDD mit 1 TB für lockere 499 Euros gesehen. Aber ich würde auch lieber auf Nummer sicher gehen und mehrere kleine Festplatten holen. Ich glaube nen Backup von ner 1 TB Platte zu machen is net wirklich "einfach"...
Kommentar ansehen
06.01.2007 13:54 Uhr von S-Treffi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich würde das dingen benutzen: Als backuppladde für die anderen, kleineren Platten. Denn dann braucht man sie nur relativ selten anschließen und somit ist das risiko nicht so hoch, dass sie kaputt geht, wenn man sie gut lagert. So hat man zumindest genug Platz für alle Backups, die man sich nur vorstellen kann.
Kommentar ansehen
06.01.2007 18:28 Uhr von Nessy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Also: bisher hatte ich noch mit keiner Festplatte ein Problem.
Mich wundert ein wenig, dass hier soviele schlechte Erfahrungen gemacht haben.

Refresh |<-- <-   1-16/16   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Abnormalitäten" in Gehirn: Robbie Williams war sieben Tage auf Intensivstation
IS-Poster mit blutigem Messer zeigt Wien als nächstes Terrorziel
Düsseldorf: Mann masturbiert bis zum Orgasmus in S-Bahn


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?