05.01.07 18:21 Uhr
 255
 

CDU möchte im Osten mehr Wähler integrieren

Bundesinnenminister Wolfgang Schäuble (CDU) sieht eine besondere Schwierigkeit bei seiner Partei, wenn es Rechtsextremen gelingt, bei Wahlen Gewinne einzufahren. Auf Dauer habe eine legitimierte Partei rechts neben der CDU keine Daseinsberechtigung.

Im Westen sei es schon nicht immer einfach und hätte auch nicht immer funktioniert, in den ostdeutschen Ländern wäre es allerdings noch schwieriger, dass die CDU als "Volkspartei" angenommen wird.

Bei "einzelnen" Personen sieht er die Schwierigkeit, dass sie sich dem rechten Rand zu sehr annähern, um die Wähler bei der Partei halten zu können. Diese Verquickung zwischen konservativ und rechtsextrem sei allerdings nicht Ziel und Inhalt der CDU.


WebReporter: da_schau_hin
Rubrik:   Politik
Schlagworte: CDU, Osten, Wähler
Quelle: www.presseportal.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Internetseite gegen Schleuserlügen geht an den Start
Neuer Bundestagspräsident: AfD verweigert Wolfgang Schäuble geschlossen Stimme
Weitere schwedische Ministerin spricht von sexueller Belästigung auf EU-Ebene

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.01.2007 17:11 Uhr von da_schau_hin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sonst kommt heute nichts mehr von Schäuble, jedenfalls nicht von mir. Mich hat es fasziniert, was er alles so meint und manchmal habe ich mich auch gefragt, ob er selbst glaubt was er erzählt.
Kommentar ansehen
05.01.2007 18:35 Uhr von msi999
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
was hat die Überschrift mit dem Text zu tun?! ohne Quelle versteht das keiner!
Kommentar ansehen
05.01.2007 18:51 Uhr von albi.k
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Du hast dich gefragt ob Schäuble selbst glaubt, was er fragt. Ich habe mich gefragt, ob du selbst verstanden hast, was du da schreibst. Ich glaube nämlich nicht. Jedenfalls musste ich erst die Quelle lesen, bevor ich den Sinn hinter der News erkannte.
Kommentar ansehen
05.01.2007 19:16 Uhr von JCR
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Da hat der Herr Schäuble ja wieder ein nettes Wort geprägt.

Schuldkult...


Allerdings wird auch in der Quelle nicht so ganz deutlich, was Schäuble damit sagen will.

Er hält verwirrte, populistisch anmutende Reden und wirkt insgesamt schon etwas senil. (die Konservativen bekommen sowas früher ^^)


Ob das ein geeigneter Innenminister ist?
Ich hab´ da so meine Zweifel.
Kommentar ansehen
05.01.2007 19:47 Uhr von christi244
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wow verstehe ich das richtig oder hat er Schäuble zur Abwechselung mal eine "göttliche" Eingebung zum Thema Rechtslastigkeit seiner eigenen Partei?

Heißt das im Klartext, dass jetzt rechts außen aufgeräumt wird ... oder ist das mal wieder nur das übliche Laberrhabarber? Wo sind Wahlen im Anrollen?

Kein Beckstein mehr, kein Oettinger, kein Faschoparolen mehr zum Thema Muslime und Arbeitslose?
Kommentar ansehen
05.01.2007 21:14 Uhr von kirschholz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sowas will Innenminister sein: Von einem Politiker, der gern unschuldige Flugpassagiere töten möchte, wenn es in der Terroristenhose juckt, kann man eigentlich nichts anderes erwarten. Job-Tipp für Schäuble: Hinrichtungsbeobachter in Texas.
Kommentar ansehen
06.01.2007 01:41 Uhr von Jorka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schäuble: hat sich ja schon mit seinen Terror Abschussplänen äußerst beliebt gemacht....
Ich denke mal es ist Zeit an Rücktritt zu denken Herr Schäuble!
Kommentar ansehen
07.01.2007 14:51 Uhr von Deniz1008
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schäuble mag Ausländer nicht............. :) für manche cdu´ler ist der osten sowieso seit 1990 nur für die wahlen gut.

mfg

Deniz1008

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Internetseite gegen Schleuserlügen geht an den Start
Po Grapscher nach Tat verprügelt
Bonn: Hochzeitsgäste geben Freudenschüsse in der Innenstadt ab


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?