05.01.07 16:55 Uhr
 484
 

Rund 10.000 Israelis haben ein Mondgrundstück

Wie die "Jerusalem Post" berichtet, hat die Gesellschaft Crasyshop, die sich mit dem Verkauf von Mondgrundstücken beschäftigt, mitgeteilt, dass 10.000 Israelis bereits ein Mondgrundstück besitzen.

Laut Tom Wegener von Crasyshop glauben die Israelis, dass die Mondgrundstücke "originelle Geschenke" sind.

Für etwa 90 Euro bekommt man einen Hektar Grundstück auf dem Mond.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Israel
Quelle: de.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Gespräche über Zukunft von Air Berlin haben begonnen
"Ich werde Schnitzelstar": Kinderbuch über Fleischproduktion verboten
Dating-Plattform sperrt bekannten US-Nazi lebenslang von der Plattform

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.01.2007 16:59 Uhr von HarryL2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nicht schlecht: 900.000 Euro durch den Verkauf von 10.000 bedruckten Zetteln verdient.....
Kommentar ansehen
05.01.2007 17:43 Uhr von terrordave
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hab auch eins :-): ebenfalls ein hektar (1000m²), meins hat aber nur 35 euro gekostet...
man sollte vielleicht noch dazu sagen, dass der rechtliche rahmen nur teilweise geklärt ist und man vielleicht nicht gerade vor gericht irgendwas geltend machen kann, aber witzig ist es allemal!
Kommentar ansehen
05.01.2007 18:00 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@terrordave: stimmt nicht ganz....im moment wird von einem amerikanischen anwalt alles geprueft und da wen noch andere staaten einen einspruech eingelegt haben wird sich da wohl bald einiges tun
http://www.tagesschau.de/...~2854788_REF13604_BAB,00.html
Kommentar ansehen
05.01.2007 18:02 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@terrordave.....leider ein fehler eingeschlichen: stimmt nicht ganz....im moment wird von einem amerikanischen anwalt alles geprueft und da weder un noch andere staaten einen einspruech eingelegt haben wird sich da wohl bald einiges tun
http://www.tagesschau.de/...~2854788_REF13604_BAB,00.html
Kommentar ansehen
05.01.2007 18:06 Uhr von hIdd3N
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
news und quelle nicht ganz richtig: der richtige name der gesellschaft lautet: crazyshop, nicht crasyshop

http://www.crazyshop.co.il/

nur im logo wurde das Z umgedreht wodurch es wie ein S aussieht. crazy halt! (oder doch crasy) ;)
Kommentar ansehen
05.01.2007 18:35 Uhr von gatita
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
da fragt sich nur noch, WAS: man mit so einem mondgrunstück anfangen kann.... ;-)

ich hab keins ich bin ein heimatsverbundener mensch!!! *g*
Kommentar ansehen
05.01.2007 21:55 Uhr von silent_warior
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich weiß auch weshalb Die haben da unten so viele Probleme mit den Nachbarn und müssen immer befürchten dass einer ne Bombe legt, mit nem Sprengstoffgürtel rumläuft oder ne Rakete in ihr Haus feuert. Wenn sie pech haben bald mit nem Nuklearen Gefechtskopf drauf.

Da sie ja so gute Beziehungen zur USA haben und das besiedeln des Mondes aus US-sicht schon voll im Gange ist, liegt es eigentlich ganz nahe sich ne Alternative zu suchen ...
Kommentar ansehen
06.01.2007 01:01 Uhr von Hagbard Celline
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@terrordave: Dann hast du aber relativ viel bezahlt. Denn 1 Hektar sind nicht 1000 sondern 10000 qm.
Kommentar ansehen
06.01.2007 07:56 Uhr von Mr.Gato
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wem gehört der Mond eigentlich? Wieso nehmen sich die das Recht heraus Mondgrundstücke zu verkaufen?

Gibt es mittlerweile nen konkreken Besitzer des Mondes?

Oder arbeitet Crazyshop für die US Regierung, denn die Amis waren ja die ersten Menschen da. <--- Gehört der Mond den Amis?
Kommentar ansehen
20.01.2007 14:35 Uhr von tamara77
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mir wurde im Internet auch ein Grundstück aufm angeboten,mit mondvisa usw.
dachte aber das es ein gag ist oder so.

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Antoine Griezmann wurde nach einem Platzverweis gesperrt
Jazzmusik: Gitarrist John Abercrombie ist tot
Donald Trump - Afghanistan-Strategie wegen Afghanin im Minirock?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?