05.01.07 16:38 Uhr
 59
 

Tennis: Kiefer sagt Grand-Slam Turnier in Melbourne ab

Der 29-jährige Nicolas Kiefer muss sein Comeback weiter verschieben. "Es macht keinen Sinn nach über einem halben Jahr Pause und ohne vernünftige Vorbereitung bei einem Grand-Slam-Turnier einzusteigen", so Kiefer auf seiner Homepage.

Er hätte bei der Absage Tränen in den Augen gehabt, nachdem er aus dem Vorjahr gute Erinnerungen an die Australien Open hatte. Dort war er erst im Halbfinale an dem Schweizer Weltranglisten-Ersten Roger Federer gescheitert.

Kiefer bestritt sein letztes Spiel im vergangenen Jahr bei den French Open, welches er wegen einer Verletzung an der rechten Hand aufgeben musste. Einer ersten Operation im Juli 2005 ohne Besserung folgte eine zweite im Oktober 2005.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Berlin-Zehlendorf
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Tennis, Turnier, Melbourne
Quelle: www.n-tv.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Köln baut Todes-Vertragsklausel bei China-Deal für Anthony Modeste ein
Synchronschwimmer Niklas Stoepel: "Fußballer sind die größeren Weicheier"
Fußball: Chinesischen Klubs droht Lizenzentzug - Gehälter nicht bezahlt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.01.2007 16:09 Uhr von Berlin-Zehlendorf
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schade, dabei wäre es ihm zu gönnen gewesen endlich wieder einmal mit Spaß und Freude und ohne Verletzungssorgen Tennis zu spielen. Es bleibt abzuwarten, wann er denn nun wieder ins Geschäft einsteigt.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

David Fincher übernimmt Regie bei "World War Z"-Fortsetzung mit Brad Pitt
Moskauer Handwerkerfirma wirbt mit Martin-Schulz-Bild für Fenster
"Thor 3": 80 Prozent improvisiert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?