05.01.07 15:09 Uhr
 382
 

Herne: Betrunkenem wurde Messer in die Brust gerammt

In Herne soll ein Betrunkener (38) einem 71 Jahre alten "Zechkumpel" mit einem Messer in die Brust gestochen haben. So behauptet es jedenfalls das Opfer.

Obwohl der alte Mann an der Lunge verletzt war, legte er sich nach der "Zechtour" erst einmal Schlafen.

Erst am darauf folgendem Tag, als er abends ausgenüchtert aufwachte, rief sein Kumpel den Notarzt. Vor der Polizei behauptete er, das Opfer wäre ins Stolpern geraten und dabei aus Versehen ins Messer gelaufen. Die Polizei nahm ihn vorläufig fest.


WebReporter: Aguirre, Zorn Gottes
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Messe, Brust, Messer, Trunkenheit, Herne
Quelle: www.rundschau-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dominica: Hurrikan "Maria" fordert sieben Todesopfer
Sachsen: Vater und Söhne abgeschoben - Mutter und Tochter können bleiben
Florida: Krankenschwestern misshandelten Neugeborene auf Station

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.01.2007 17:46 Uhr von 666leslie666
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ins Messer gelaufen: Diese Ausred hört man oft... ;-)
Nene die Killerspiele waren´s^^

;-)

Mlg jp

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Von wegen Schwarzfahren: Bahn verschenkt kostenlose Fahrkarten
Asylbewerber klettert auf Hohenzollernbrücke
Christian Müller (Pogida): Dingfest gemacht


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?