05.01.07 11:20 Uhr
 16.353
 

US-Schule: Zwölfjährige machte sich in die Hosen - der Rektor rief die Polizei

In einer Sonderschule der US-Stadt Danville hat ein Rektor die Polizei verständigt, weil sich eine seiner Schülerinnen aus Angst in die Hosen gemacht hatte. Dem Vorfall waren Beschimpfungen seitens des Direktors vorausgegangen.

Dieser hatte die Zwölfjährige zusammengestaucht, weil sie sich geweigert hatte Pfannen und Töpfe abzuspülen. Es steht nun der Vorwurf des "ordnungswidrigen Verhaltens" im Raum, da die Schule davon ausgeht, dass die Schülerin es mit Absicht getan hat.

Die Mutter der Zwölfjährigen zeigte kein Verständis für den Rektor. Dies sei nämlich nicht das erste Mal passiert und sei mit der Angst ihrer Tochter vor dem Rektor zu begründen. Laut Polizei könnte das Mädchen mit Gemeinwesenarbeit davonkommen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Reggie31
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: USA, Polizei, Schule, Hose
Quelle: www.blick.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Braunschweig: 52-Jährige zweimal in einer Woche sturzbetrunken an Steuer ertappt
Israel: Wachmann eines legalen Cannabis-Transports beim Kiffen ertappt
Kanada: Frau entdeckt vor 13 Jahren verlorenen Verlobungsring auf Karotte wieder

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

37 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.01.2007 11:34 Uhr von Stresstest-Dummy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
pädagogisch wertvoll: wie kann man mit soviel pädagogischem feingefühl rektor werden? wenn man in amiland lebt? tja krankes volk....
Kommentar ansehen
05.01.2007 11:37 Uhr von Garviel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn hier einer Sozialdienst leisten: müsste, dann wäre das wohl der offenbar völlig überforderte Direktor dieses Instituts?
Kommentar ansehen
05.01.2007 11:58 Uhr von Jerry Fletcher
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
kopf schüttel: na das der nicht gleich homeland security gerufen hat wundert mich aber.. ist doch einwandfrei ein angriff auf den öffendlichen frieden mit einer art biowaffe gewesen..

krankes pack.. mehr und mehr zeichnet sich für mich ein bild dieses kranken volkes ab.. von dem ich nur glaubte der präsi hätte einen an der schale
Kommentar ansehen
05.01.2007 12:04 Uhr von nissart
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Amis haben doch nicht mehr alle Nadeln auf dem Christbaum,oder???
Ich meine, WOFÜR soll das Mädchen denn mit Gemeinwesenarbeit bestraft werden? Weil sie sich vor Angst in die Hosen gemacht hat?? Oder weil sie nicht abgespült hat?
Ich denke, dass dieses Volk schneller degeneriert, als Schorsch Troubleyou seinen Namen sagen kann.....
Kommentar ansehen
05.01.2007 12:04 Uhr von stellung69
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die soll von der Schule fliegen! Einfach in die Hose machen, so eine Unverschämtheit! Der arme Rektor braucht jetzt bestimmt psychologische Hilfe.....
Kommentar ansehen
05.01.2007 12:13 Uhr von Johnny Cash
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die: Quelle ist blick.

Aber wenn sich das so vorgetragen hat ist das ein Skandal.
Kommentar ansehen
05.01.2007 12:27 Uhr von Tartaros
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Amerika: bringt uns die freiheit und verhaftet vierjährige, weil sie sich obszön an ihrer lehrerin reiben...

die hier passt ins bild.
Kommentar ansehen
05.01.2007 12:31 Uhr von milestone
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Fragwürdig: Und zwar gleich in mancher Hinsicht.
Zunächst ist es nicht sicher das es sich um ein behindertes Kind handelt. Vielmehr ist von einem schwer erziehbaren Kind die Rede und das lässt die Sache in einem klein wenig anderen Licht erscheinen.
Es kann durchaus sein, das ein schwieriges Kind sich aus Trotz weigert abzuwaschen und das es dann tatsächlich noch absichtlich in die Hose macht um seinen Widerwillen auszudrücken.
Es kann natürlich auch sein, dass sie durch/nach der Strafpredigt wirklich Angst hatte.

Da wir alle über die Umstände nichts wissen, kann man nur raten ob der Rektor ängstliches Verhalten nicht interpretieren konnte oder der Faktor Angst im nachhinein als Begründung vorgegaukelt wird.

Grundsätzlich ist ein Pädagoge, der so schnell mit seinem Latein am Ende ist, wohl falsch am Platz - egal wie sich der Vorfall nun tatsächlich ereignet hat. Wenn schreien und Niedermachen die einzigen Möglichkeiten sind die man ausschöpfen kann, rate ich zu einem Berufswechsel als Schlosser oder Automechaniker. Die Teile und die Arbeitsutensilien machen dann wenigstens keinen Ärger.
Kommentar ansehen
05.01.2007 12:41 Uhr von a.neuhoff
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ist nicht selten dass es solche strenge Rektoren/Rektorinnen gibt. Auf unserer Schule gab es auch eine Rektorin, mit der mehrere Eltern, Schüler und sogar Lehrer nicht klar kamen. Man habe auch gesehen, wie eine auszubildene Lehrerin heulend das "Büro der Hölle" verlassen hat. Nun ist sie in Rente - mehr oder weniger wohlverdient.
Manchen Rektoren haben einen Überschuss an Macht und verletzen damit öfters Personen und das schlimme ist dann noch, dass sie auf ihr Recht bestehen.

Eine solches Verhalten, so wie es in der News geschildert ist, ist total abartig und unpädagogisch, weil die Schülerin derartige Angst und Depressionen erleiden musste und zusätzlich noch eine juristische Strafe eingeleitet wurde für Kochtöpfe und Pfannen - total lächerlich. Zudem glaube ich kaum, dass eine 12-jährige sich extra in die Hose macht. Die Mutter hat auch genau richtig reagiert, wär auch schlimm wenn nicht ;-)
Warscheinlich rege ich mich jetzt nur so auf, weil ich selber auf eine Schule gehe, mit denen es schlechte Erfahrungen hinsichtlich von Rektoren gab, aber sowas finde ich einfach nur unmenschlich und egoistisch!!
Kommentar ansehen
05.01.2007 12:57 Uhr von Aenea
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
News veraltet: also laut spiegel.de wurde das verfahren gegen das mädchen nach ein paar tagen eingestellt...der vorfall ereignete sich bereits am 20.12...
Kommentar ansehen
05.01.2007 13:11 Uhr von urmelinchen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
gemeinwesenarbeit? also zwischen einem kind das sich vor angst in die hosen macht und nicht leicht erziehbar ist und einem mädchen das schwer erziehbar ist und mit absicht in die hose macht liegen doch wohl welten wobei meine persönliche meinung ist das ein kind das mit aller macht versucht seinen willen durchzusetzen wohl kaum freiwillig in die hose macht da das bestimmt nicht dazu führen würde das man sie eher machen läßt was sie will sondern eher sie noch der peinlichkeit in der schule aussetzen würde ..... und mal vorsichtig anmerkt das nicht alle kinder auf einer sonderschule schwer erziehbar sind sondern auch andere probleme haben....und wenn das nicht das erste mal war und das kind angst vorm rektor hat ....naja glaube kaum das das problem mit gemeinwesensarbeit gelöst worden wäre schlimm genug das das überhaupt zur sprache kam
Kommentar ansehen
05.01.2007 13:19 Uhr von hady
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Also gerade an einer Sonderschule sollte der Lehrkörper - und allen voran der Direktor - soviel pädagogisches und psychologisches Feingefühl haben, um bei so einem Malheur nicht durchzudrehen.

btw: Die Blick ist ja auch wieder ganz übel:
Headline: "Pinkel-Panne" und das "Symbolbild"... da zieht´s einem ja die Schuhe aus!
Kommentar ansehen
05.01.2007 13:20 Uhr von Jorka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was fällt diesem Spinner eigentlich ein!?! Vielleicht hat das Mädchen eine Blasenschwäche denke kaum das das Mädchen mit Absicht gemacht hat.
Der Rektor sollte entlassen werden!!!!

Und das Mädchen keine Strafe bekommen!!!
Kommentar ansehen
05.01.2007 13:24 Uhr von gunny007
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nu denn: ob amiland oder bei uns, das sind halt lehrer und keine pädagogen.
und in zeiten des flüssigsprengstoffs, leute paßt auf.
Kommentar ansehen
05.01.2007 13:58 Uhr von megatrend
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich nehme an: die amerikanische Polizei hat das Corpus Delicti beschlagnahmt und dem CIA zwecks weitere Abklärungen übergeben...

"Die Amerikanische Polizei - wir kümmern uns um jeden Scheiss"... höhö!:-)
Kommentar ansehen
05.01.2007 14:42 Uhr von JustMe27
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der Direktor einer Sonderschule sollte ein wenig Erfahrung haben, was den Umgang mit schwererziehbaren Kindern angeht. Oder hat Direktor Wildmoser eine neue Schule gefunden (Wer sich noch an den Prügelskandal von Dachau erinnert, weiss, wen ich meine)? Absolutes Fehlverhalten des Direktors jedenfalls. Hätte man nicht zuert mal die Eltern anrufen müssen?
Kommentar ansehen
05.01.2007 15:08 Uhr von DA_REAL_KANAK
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Krank: Dieses Amerika Ist Doch Einfach Nur Krank!
Kommentar ansehen
05.01.2007 15:08 Uhr von fruitgwarf
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Da hat das Mädchen Glück gehabt der Herr Direktor hätte auch den CIA einschalten können. Dann wäre bei der Untersuchung vielleicht noch ein Haufen AA in der Hose gefunden worden.
Kommentar ansehen
05.01.2007 16:46 Uhr von silent_warior
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schule != Pfannen abspülen: Weshalb sollte das Mädchen Pfannen und Töpfe abspülen ?
Sie ist doch da in einer Schule und nicht in einer Kantine.
Selbst wenn es eine Sonderschule ist gehört Sauber machen nicht auf den Stundenplan.
Kommentar ansehen
05.01.2007 17:21 Uhr von jesse_james
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hier wird vielleicht eine ******* zusammen gesch geschrieben, so viel kann davon selbst das Mädchen nicht in ihre Hose machen !
Kommentar ansehen
05.01.2007 17:43 Uhr von 24clicks
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gehts noch ?: Das Kind ist in einer schule Schülerin , wie so soll es da in der Kantinne Pfannen und Töpfe reinigen ? Da mit hat es nichts zu tun das ist einzig und allein Aufgabe des Küchenpersonals und in der Regel hat jede Küche dafür extra Spülkräfte die meist einem Zeitarbeitsunternehmen angehören. Dies ist in Deutschland wie im Ausland meist Manpower .
Das Kind soll sich gerade wenn es Ihm nicht leicht fällt rein auf das Lernen Konzentrieren und der Rektor müßte Sie dabei unterstützen und nicht eine Arbeit von Ihr Verlangen für die es nicht zuständig ist, das sie sich da wehrt ist ganz klar und auch Ihr Recht .
Wofür sollte sie bitte schön also eine Strafe erhalten ?
Dafür das Sie lieber lernt was Ihre Aufgabe ist ?
Dafür das Sie vor Angst in die Hose gemacht hat was man gut verstehen kann da dies sicher jeder gemacht hätte wenn ein Rektor ein anschreit und jezornig ist.
Wenn hier einer eine Straffe verdient hätte ist das ja wohl eindeutig der Rektor der seiner Aufgabe als Rektor und Pädagogischer Pflicht nicht nachgekommen ist.
Daher sollte man Ihn umgehend dauerhaft Suspendieren
wie sich das Gehört ! Beim Millitär kann man vielleicht so mit Recrutten umgehen , aber nicht mit Kindern !
Diese sind sehr feinfühlig und bekommen so erst recht einen seelischen knax und werden so für Ihr Leben geschädigt.
Der Kann nur froh sein das ich so schnell nicht in die USA komme seitens Geldmangel sonst hätte ich dem gehörig meine Meinung gesagt.
Kommentar ansehen
05.01.2007 19:36 Uhr von Ophiuchus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gemeinnützige Arbeit? Das Mädchen bekommt eine gerichtliche Strafe, weil sie sich aus Angst vor ihrem psychopathischen Direktor in die Hose gemacht hat? Wer noch nicht völlig von der Absurdität des amerikanischen "Rechtssystems" überzeugt war, dürfte jetzt wohl endgültig eines Besseren belehrt worden sein.
Kommentar ansehen
05.01.2007 20:14 Uhr von Kampfpudel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gut vorstellbar. Wenn an unserer Schule der Direktor unverhofft irgendwo auftauchte, hieß das meist nichts Gutes. Schon sein Erscheinen flößte uns gehörigen Respekt ein, und wenn dann seine Stimme anhub, gab es wahrlich nichts mehr zu lachen. Gut möglich, daß diese Form seelischer Gewalt ein 12jähriges Mädchen zu solchen Reflexen nötigt. Wer weiß, welchen Spott sie nun von ihren Mitschülern zu erwarten hat, abgesehen von der Demütigung durch die Schulleitung.
Diese Entmenschlichung der "zivilisierten" Gesellschaft nimmt immer deutlichere Züge an, was die Reaktion der Polizei auf empörende Weise bestätigt.
Denn selbst kindliche Trotzreaktionen müssen erwachsen, geduldig und angemessen erwidert werden, jedoch keineswegs mit Gewalt, sonst brauchen wir uns über "die Jugend von heute" gar nicht mehr wundern oder aufregen...
Kommentar ansehen
05.01.2007 20:30 Uhr von LMS-LastManStanding
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@silent_warior: ich denke mir, sie hatte sowas wie Hauswirtschaftsunterricht.
Hatten wir früher auch, nach dem Kochen haben alle abgespühlt, wahr aber mehr ne Gaudi als dass es uns nervte *g*

aber was bei denen da drüben abgeht is echt krank ^^
Kommentar ansehen
05.01.2007 20:53 Uhr von amtrak
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Typisch: Haha - bei einer anderen News wird die Quelle "blick" zerrissen.
Bei einer News gegen "Amis" werden "die Amis" zerrissen.
Rofl

Grüße
amtrak

Refresh |<-- <-   1-25/37   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Bürgerrechtler: Redefreiheit auch für Neonazis
Donald Trumps rechter Chefstratege Stephen Bannon tritt offenbar zurück
Mittelmeer: Rechtsextreme Aktivisten beenden Einsatz gegen Seenotretter


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?