05.01.07 10:30 Uhr
 3.698
 

Helge Schneider kritisierte "Mein Führer" - Produzent zeigt sich verständnisvoll

In der Zeitung "Sonntagsblick" kritisierte Helge Schneider, der in dem Film "Mein Führer" Adolf Hitler spielt, dass der Diktator nur als "Schwächling" dargestellt wird. In der rbb vom Donnerstag sagte er, dass der Film "nicht so lustig" sei.

Der Produzent des Films, Stefan Arndt, äußerte nun Verständnis für Schneiders Aussagen und sagte, dass der Schauspieler vermutlich lediglich Abstand von der Rolle und dem Film brauchte.

Arndt fügte hinzu, dass Schneider eine "großartige Leistung" abgeliefert habe, aber Regisseur Dani Levy habe alle "künstlerischen Freiheiten".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Führer, Produzent, Helge Schneider
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Helge Schneider arbeitete einst als Straßenfeger: "Sinnvollster Job"
Hannover: Auch Helge Schneider cancelte Lesung
Komiker Helge Schneider fängt sich für Zivilcourage Prügel ein

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.01.2007 11:15 Uhr von _BigFun_
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
liegt sicher dran dass man so mehr Zuschauer für den Mist interessieren kann :) ( Geschmackssache ist - wer trotzdem in die Zitrone beißt :) )
Kommentar ansehen
05.01.2007 12:08 Uhr von JaPPe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Fehler! Was ist bitte "die rbb"??
Das ist DER rbb (Rundfunk Berlin Brandenburg).

Es gibt auch kein "rbb vom Donnerstag".
"Er sagte am Donnerstag im rbb, dass [...]" ist deutlich besser.
Kommentar ansehen
05.01.2007 12:54 Uhr von inselaffe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
warum spielt er dann mit? wenn er mit dem Film ein Problem hat soll er es lassen. oder braucht er so dringend geld?
Kommentar ansehen
05.01.2007 12:59 Uhr von reziprok
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
News unvollständig: "Hauptdarsteller Helge Schneider hatte in einem am 30. Dezember in der Schweizer Zeitung «Sonntagsblick» veröffentlichten Interview betont, er hätte sich gewünscht, «dass der Film anders wird». Beim Schnitt sei die Aussage der Geschichte im Nachhinein verändert worden. Ursprünglich sei der Fokus auf Hitler gewesen, jetzt sei er auf der jüdischen Geschichte. «Es geht nur noch darum, wie Hitler gesehen werden soll: nämlich als Schwächling. Das ist mir zu profan. "


Der Film wurde also im nachhinein total verändert.
Kommentar ansehen
05.01.2007 14:06 Uhr von Frostkrieg
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"In der rbb vom Donnerstag sagte er": Wie? Das sagte er in der Rinderzucht Berlin-Brandenburg???
Kommentar ansehen
05.01.2007 15:34 Uhr von QueenNothinh
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
das ist so zoemlich fast die selbe News, die ich egstern eingeliefert hab...tollo
Kommentar ansehen
05.01.2007 16:53 Uhr von questchen999
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
lol sonntagsblick: der sonntagsblick = bild am sonntag
Kommentar ansehen
05.01.2007 19:45 Uhr von Kampfpudel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@questchen999: Die Quelle ist für eine Unterhaltungs-News ausreichend, finde ich.

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Helge Schneider arbeitete einst als Straßenfeger: "Sinnvollster Job"
Hannover: Auch Helge Schneider cancelte Lesung
Komiker Helge Schneider fängt sich für Zivilcourage Prügel ein


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?