05.01.07 10:19 Uhr
 5.662
 

USA: Ohne Begründung - Deutscher saß zwei Tage im Gefängnis

Ein 62-jähriger Deutscher wollte seine Tochter in Kalifornien besuchen. In Las Vegas wurde der Mann vier Tage von der Polizei festgehalten, zwei Tage davon saß er in Haft.

Weiter erklärte der Mann, dass die Polizei ihm nicht mal sagte, warum er festgehalten wird. Zudem verweigerten die Beamten dem Mann syrischer Abstammung seine Herzmedikamente.

In den zwei Tagen ohne seine Medikamente dachte der Mann, dass er stirbt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Deutsch, Gefängnis
Quelle: www.rp-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mindestens 22 Tote bei vermeintlichem Selbstmordanschlag in Manchester
Freiburg-Weingarten: Junger Mann mit Holzpfosten verprügelt
Cottbus: Fünf Männer bei Junggesellenabschied attackiert

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

31 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.01.2007 10:21 Uhr von vst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
soviel: zur rechtsstaatlichkeit
Kommentar ansehen
05.01.2007 10:26 Uhr von 666leslie666
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Amiland: halt...
Da reichts schon,
wie n Terrorist auszusehen...
[ noch andere Interessen? , gimmick]

Mlg jp
Kommentar ansehen
05.01.2007 11:00 Uhr von reaperman
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ist mir vor knapp 10 Jahren auch passiert! Mit meinem damaligen Chef wollte ich zur ComDex nach LasVegas. Auf dem Flughafen wurde unser Handgepäck untersucht und sowohl mein Chaef als auch ich wurden ins staatliche Hotel eingeliefert. D5rei Tage land durften wir keine (sic!) Telefonate führen und bekamen auch keinerlei Auskunft, warum wir festgehalten wurden. Am dritten Tag durfte ich dann gehen, nach wie vor ohne eine Erklärung. Als mein Chef 2 Tage später ins Hotel folgte erklärte er, ich sei wegen Drogenschmuggels (!) verhaftet worden. Die Drogen waren eine Medizin gegen Heuschnupfen (Intal Nasal), ein weisses Pulver in roten Kapseln mit einem Insulfator zur nasalen Anwendung. Ich hatte sogar vom Gesundheitsamt eine Erklärung zu diesem Medikament dabei, die aber vollkommen ignoriert wurde. Erst nach 3 Tagen hatte ein Arzt diese Erklärung gefunden und verstanden. Mein Chef wurde wegen Einfuhr ausländischer Pornografie (er hatte einen deutschen Playboy dabei) zu einer Strafe von 500 US$ verurteilt, die aber später erlassen wurde. Natütrlich gab es weder eine Entschuldigung noch eine Entschädigung.

Ich liebe die Verunreinigten Staaten von Amerika, kein Land zeigt seine Blödheit so offen wie diese "Menschen" ...
Kommentar ansehen
05.01.2007 11:11 Uhr von grandmasterchef
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"Einfuhr ausländischer Pornografie": Nicht schlecht die Geschichte, man sollte doch annehmen dass der Ami den Playboy ansich kennt Oo
Kommentar ansehen
05.01.2007 11:25 Uhr von reaperman
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@grand: sollte man, ja! Und der Hustler ist um einiges schlimmer als der harmlose Playboy, aber die Amis sind sehr penibel was die Einfuhr ausländischer Schriften betrifft!
Kommentar ansehen
05.01.2007 11:27 Uhr von Garviel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@grandmaster: Eben. Gerade weil er die heimische Ausgabe kennt, musste der Polizist die fremde Variante erstmal ausgiebigst untersuchen..;-)
Kommentar ansehen
05.01.2007 11:48 Uhr von Hebalo10
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Vier Tage: festgehalten, zwei Tage Haft - wie denn nun?

Wenn ich vier Tage festgehalten werde, ist es mir egal, wie sich das unterteilt - ich wurde vier Tage meiner Freiheit beraubt!

Es wird schon etwas faul an der Sache, also nicht so ganz grundlos sein.
Kommentar ansehen
05.01.2007 11:57 Uhr von konfetti24
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
aha: Deutsch-Syrier und nicht deutscher das mal nur so am Rande...
Kommentar ansehen
05.01.2007 12:07 Uhr von terrordave
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
anwalt: er sollte sich einen anwalt nehmen und die polizisten verklagen und das bitte noch in den usa. wenn es sich so zugetragen hat wie in der news wiedergegeben, ist er absolut im recht, zumindest meiner auffassung zufolge.
Kommentar ansehen
05.01.2007 12:18 Uhr von Garviel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@terrordave: Nur schade, dass DEINE Auffassung absolut nichts zur Sache tut. Seit der weitgehenden Aufhebung der Menschenrechte im "War against terra" dürfen die Behörden in den USA das.
Kommentar ansehen
05.01.2007 12:24 Uhr von terrordave
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
garviel: leider hast du damit recht...

aber wer amerika kennen lernen will und nicht zufällig mal als "feindlicher kämpfer" identifiziert wird, der fliegt einfach demnächst mal nach kanada. da hat man wahrscheinlich auch weniger probleme mit medikamenten.
Kommentar ansehen
05.01.2007 12:49 Uhr von Johnny Cash
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gute Beispiele: wurden schon genannt. Ich wurde auch am Flughafen wegen Aspirin festgehalten. Stand auf der Packung drauf und interessierte natürlich keinen. Dann fand man ein Zippo Feuerzeug was natürlich nur dazu da war um das Flugzeug in die Luft zu sprengen. Also mußte der Docht raus.

Dann saß ich in San Francisco auf einem Bordstein und wurde fast wegen Landstreicherei verhaftet.

Mittlerweile ist es gantz schlimm dort. Ich reise nur noch sehr ungern dort hin.

Aber die Menschen sind nicht so. Kaum einer ist so wie man sie sich immer vorstellt.
Kommentar ansehen
05.01.2007 12:52 Uhr von JCR
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Medikamente verweigert? Das ist versuchter Mord.

Hoffentlich klagt er die Polizei von Vegas in Grund und Boden, damit die mal feststellen, dass auch Gesetzeshüter sich an Gesetze halten müssen.

Diese Tat darf nicht ungestraft bleiben, das wäre ein Freibrief für staatliche Willkür.


@ Reaperman: Einführung ausländischer Pronographie?

Lol, wie lächerlich^^
Kommentar ansehen
05.01.2007 12:54 Uhr von vst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
konfetti: ist aber kein deutscher
deutsch-syrer?

junger mann, er ist deutscher syrischer abstammung

deutscher.
so wie herr podolski deutscher ist. und herr klose und herr schimanski. alles deutsche polnischer abstammung.

oder der herr ballack. deutscher mit ossi-abstammung
:-))

ist das blöd
Kommentar ansehen
05.01.2007 13:05 Uhr von JCR
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Er ist Deutscher, daher könnte man meinen, der deutsche Staat stünde in der Pflicht, sich gegen unmenschliche Behandlung (immerhin hätte das tödliche enden können) seiner Bürger einzusetzen.Aber komischerweise hat man schon im Fall Kurnaz (gut, der hatte keine deutsche Staatsangehörigkeit) von seiten der Regierung nichts gehört.
Kommentar ansehen
05.01.2007 13:24 Uhr von Jorka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@JCR: "Das ist versuchter Mord.

Hoffentlich klagt er die Polizei von Vegas in Grund und Boden, damit die mal feststellen, dass auch Gesetzeshüter sich an Gesetze halten müssen.

Diese Tat darf nicht ungestraft bleiben, das wäre ein Freibrief für staatliche Willkür."

Genau so sehe ich das auch, hoffentlich werden die Verantwortlichen entlassen und vor ein Strafgericht gestellt.
Kommentar ansehen
05.01.2007 13:41 Uhr von xbarisx
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@all: Das ist lächerlich das Verhalten der Behörden ist nicht willkürlich sonden nach Plan! Sie wollen den Menschen dort
Angst machen und den die Einreisen auch das man auch ja denkt es gibt eine grosse Terrorgefahr, dann kann mann einen Militä. Einsatz besser verkaufen und die eigenen Sauerein besser vertuschen, denn eines ist klar die Amis sin darin und in der Doppelmoral die Nr.1. ich hoffe nur das China sich schnell genug entwickelt um ein gegengewicht zu der USA zu entwickeln und die nicht ganz tun und lassen können was die wollen(nicht das China besser ist, aber sie hätten zumindestens einen ebenbürtigen gegner).
Kommentar ansehen
05.01.2007 13:48 Uhr von Bjoern68
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Er sollte klagen und sich eine AMI-Anwalt nehmen. Er sollte klagen aber sich einen AMI-Anwalt nehmen. Das war versucherter Mord.

Die AMIS sind so deppert und krank. Das Volk mit der größten Angst vor dem Terror. Terror den sie selbst mit ihrem Aufzwängen von Demokratie in anderen Staaten gefördert haben.

Mag sein das viele Menschen dort nicht so sind...aber das System ist krank wie Bush selbst.
Kommentar ansehen
05.01.2007 14:22 Uhr von myfurde2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
JEDER: weis wie die Amerikaner seid jenem 11. September "drauf" sind. Ich habe ehrlich gesagt überhaupt kein Mitleid mit dem Mann. Hat ihn jemand gezwungen in die USA zu fliegen, und das noch mit seiner Abstammung?

Der kann froh sein, dass er überhaupt so schnell wiedergekommen ist!!! Andere wie El Masri sind da schon viel länger unbegründet "verschwunden".
Kommentar ansehen
05.01.2007 14:31 Uhr von Spaßbürger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Anwalt nehmen -> Lächerlich! Glaubt Ihr wirklich das die sich nicht irgendwelche "tollen" Gründe zusammenbasteln damit das Gerechtfertigt werden kann.
Ich bin ja sonst keiner der Verschwörungsfanatiker und bei allem-Amerikanischem-Schwarzseher, aber hier hat er keine Chance.
Kommentar ansehen
05.01.2007 15:30 Uhr von nya
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
USA mit der Hilfe Russlands befreien Das geht nun schon seit Jahren so in den USA.

Wir sollten mit der Hilfe Russlands die USA befreien!
Kommentar ansehen
05.01.2007 15:47 Uhr von Stieges
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@myfurde2: hast du sie noch alle?
er darf hingehen wo er will. Das ist doch keine Begründung. Das wär dasselbe wenn ichd ir eine reinhau und sag dass du schuld bist weil du dich ja genau in richtung meiner faust gestellt hast. das ist doch idiotisch.
Kommentar ansehen
05.01.2007 16:14 Uhr von maki
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Stieges: Er hat schon nicht ganz unrecht.

Vor paar Jahrzehnten galt es genauso als bescheuerter Plan, nach Deutschlang einzureisen.
Kommentar ansehen
05.01.2007 16:24 Uhr von biberstern
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@nya und wer: befreit uns nacher von den russen :) ?
Kommentar ansehen
05.01.2007 16:28 Uhr von Julizka84
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Stieges: "hast du sie noch alle?"

Er ist wohl nur realistisch!

"er darf hingehen wo er will."

Sorry aber das ist doch quatsch. Darf er in den Tresorraum der Bundesbank? Nein? Also ist deine Aussage schon Schwachsinn. Natürlich darf er nicht hingehen wo er will. Wenn er es trotzdem tut muss er mit den Konsequenzen leben.

Du "darfst" heute auch als schwarzer Asylbewerber bei einem Skinheadkonzert auf die Bühne springen und schreien "Nazis haben kleine Schwänze". Aber auch dann musst du mit den Konsequenzen leben.

"das ist doch idiotisch."

Idiotisch sind die Gesetze bzw. die Willkür in Amerika und anderen Ländern.

Refresh |<-- <-   1-25/31   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mindestens 22 Tote bei vermeintlichem Selbstmordanschlag in Manchester
Spiele-App "Candy Crush Saga" wird als TV-Show umgesetzt
Freiburg-Weingarten: Junger Mann mit Holzpfosten verprügelt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?