04.01.07 22:07 Uhr
 583
 

VW: Jetta TDI mit Abgasreinigungssystem wird in den USA eingeführt

Der Volkswagen-Konzern plant für das Jahr 2008, einen sauberen Diesel, Jetta TDI mit "Bluetec" (Abgasreinigungssystem), auf den USA-Markt zu bringen.

Ausgestattet ist der Jetta TDI mit einem 2,0-Liter-Common-Rail-Diesel. Mit einem NOx-Speicherkat und weiteren Filtermöglichkeiten wird der Ausstoß von Stickoxiden minimiert.

Dadurch können die in einigen US-Bundesstaaten vorhandenen strengen Abgasgrenzwerte eingehalten werden. Die "Bluetec"-Technologie soll später auch in Europa auf den Markt kommen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Streetlegend
Rubrik:   Auto
Schlagworte: USA, VW, Abgas
Quelle: www.ksta.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

ADFC-Umfrage: München ist keine beliebte Stadt bei Fahrradfahrern
Dachau: Tanken für 11,9 Cent pro Liter
EU-Kommission gibt formelle Zustimmung für Pkw-Maut

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.01.2007 22:00 Uhr von Streetlegend
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gut, dass Volkswagen dabei ist, die stinkenden Diesel-Autos auf ein verträgliches Maß zu entwickeln.
Kommentar ansehen
05.01.2007 07:37 Uhr von Mr.Gato
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Warum nur USA? Ich bin ja überhaupt kein Diesel Fan (und dieser Feinstaubkram interessiert mich auch net), aber ich frag mich wirklich, wieso VW sowas zuerst im Amiland anbietet.

Die haben doch ne ähnlich schlechte Meinung vom Diesel, wie ich und da fahren auch net grad viele Diesel (vor allem net 4-Zylinder) rum.

Der EU Markt müsste sich da doch wesentlich besser anbieten.

Ist genau so ne Sache, wie früher bei der Benz W126 Baureihe (S-Klasse Ende 70er bis Anfang 90er). In Den USA gab es den 350SD, in Europa hingegen net.
Kommentar ansehen
05.01.2007 14:24 Uhr von Ribl
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wer lesen kann Zitat: "Die "Bluetec"-Technologie soll später auch in Europa auf den Markt kommen."

Ich weiß zwar nicht warum die nicht sofort eingeführt wird, aber es steht im Artikel, dass diese Technik auch hier her kommen soll...

PS: Ich bin zufrieden mit dem Dieselmotor des Passates den ich fahre! Quasi Diesel Fan!
Kommentar ansehen
05.01.2007 23:48 Uhr von Cap San Diego
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Harnstoff: "Bluetec" (AdBlue/AdBlueTec) ist von Daimler Chrysler entwikelt worden für die LKW Motoren von Actros, Atego etc. Im Jahre 2004 für die Strengen Euro3/4/5-Normen ein zuhalten. Heute verwenden das gleiche System MAN und VW, welche einiges dafür bezahlen mussten. Ersteres ist eine Coperation/Synenergie ein gegangen welches sie so billiger kommt.

AdBlue/AdBlueTec ist ein Zusatzstoff, welcher aus Harnstoff entsteht.
Kommentar ansehen
06.01.2007 00:14 Uhr von borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
strenge abgaswerte in den usa?? gibt´s da sowas?? man hat doch bisher immer nur negative schlagzeilen aus dem land des unbegrenzten benzinverbrauchs gehört....ist aber mal gut auch sowas zu hören
Kommentar ansehen
06.01.2007 08:53 Uhr von Mr.Gato
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@borgir: In den USA - jaaaa, in den auch von dir ach so verhassten USA - gab es den Kat schon länger, bevor er in D Einzug fand. Informier dich z.B. Mal über die Abgasbestimmungen in Kalifornien.
Kommentar ansehen
07.01.2007 09:52 Uhr von borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@mr.gato: hab mich damit nicht wirklich auseinandergesetzt. man hört halt immer nur von den mega-benzin-schleudern dort. da kommt eine solche news für einen nicht-genau-wissenden natürlich überraschend...ist aber trotzdem schön das zu hören
Kommentar ansehen
08.01.2007 11:58 Uhr von Whitechariot
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ borgir: Hybrid-Modelle verkaufen sich nicht umsonst gerade in den USA so gut. Und die amerikanischen Hersteller scheinen ja auch vermehrt auf ihren Spritschluckern sitzen geblieben zu sein und sitzen zu bleiben.

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball/Österreich: Thorsten Fink liefert sich heftigen Streit mit Moderator
NATO-Verteidigungsausgaben: US-Präsident Trump pocht auf zwei Prozent-Ziel
Osterholz-Scharmbeck: Polizei nimmt 18-Jährigen fest, der offenbar Vater erstach


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?