04.01.07 22:31 Uhr
 13.140
 

Im Bauch eines 36-jährigen lebte sein Zwillingsbruder

Sanju Bhagat aus Indien wurde mit starken Bauchschmerzen ins Krankenhaus eingeliefert. Da sein Bauch ungewöhnlich dick war, sind die Ärzte von einem Tumor ausgegangen.

Im Verlauf der Operation stieß man auf irgendwas, was man vorher noch nie gesehen hatte. Aus dem Bauch des 36-Jährigen wurden Knochen, Haare, Kiefer und Genitalien herausgeholt.

In Wirklichkeit hatten die Ärzte seinen mutierten Zwillingsbruder aus ihm herausgeholt, der als Parasit in seinem Körper nach der Geburt Sanjus weitergelebt hat.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Zorro De La Vega
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Zwilling, Bauch
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bayern: Bauruine will sich partout nicht sprengen lassen
Südafrika: Schwarzer bekommt bei Transplantation Penis von Weißem
Israel: Frau wegen Verwendung von irreführenden Emojis zu Geldstrafe verurteilt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

21 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.01.2007 22:47 Uhr von Simbyte
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
ne komm: das kann man doch nicht 36 Jahre lang nicht bemerken!!?
Kommentar ansehen
04.01.2007 23:07 Uhr von Frostkrieg
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Sowas gibt´s: Kannte selbst mal eine, die 17 Jahre lang mit ihrem Faustgroßen Zwilling im Bauch durch´s Leben ging. Passiert immer dann, wenn in der ersten Entwicklungsphase einer schneller wächst als der andere und er somit "umwachsen" wird. Aber hierbei gleich von Parasitismus zu reden ist übertrieben. Vielmehr ist es Kommensalismus unter artgleichen Individuen.
Kommentar ansehen
04.01.2007 23:08 Uhr von Kalle87
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Aus dem Bauch heraus entscheiden bekommt dann eine ganz andere Bedeutung xD
Kommentar ansehen
04.01.2007 23:14 Uhr von psycho17
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
huch: na da bekommt der film alien eine ganz andere bedeutung. :D

ich frage mich nur, wie das "ding" da 36 jahr unbemerkt drin sein konnte ohne sich aufzulösen, oder sonst wie bemerkt zu werden...
Kommentar ansehen
04.01.2007 23:26 Uhr von Hüttenprediger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Meine liiieeeben Freunde der leichten Zwillingsentbindung.
Irgendwie erinnert mich die Story dann doch ein wenig an Stephen Kings "Stark".
Aber immerhin wusste der gute Sanju danach, dass er der stärkere Zwilling gewesen ist, sowas baut doch auf!!!
Kommentar ansehen
04.01.2007 23:44 Uhr von Xenonatal
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hochaktuelle News: "Eine Nacht im Juni 1999 sollte das Leben des 36-jährigen Bhagat für immer ändern. Der Inder wusste, dass sein Bauch ungewöhnlich dick war, aber in jener Nacht wurde ihm klar,........"

Welchen Platz nimmt diese "NEWS" im Ranking der ältesten shortnews eigendlich ein ????
Führt da jemand zufällig eine Statistik ?
Kommentar ansehen
04.01.2007 23:44 Uhr von Trantüte
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
omfg: Hey,

wie kann sowas nur sooo lange unbemerkt bleiben!?
Spätestens die 20kg mehr müsste man doch iiiiiirgendwie gespürt haben... oder?!
Einer der wenigen Fälle wo Fett absaugen nicht geholfen hätte =)
Kommentar ansehen
05.01.2007 02:40 Uhr von wounds
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ist doch einfach, nicht zu bemerken: Inder sind zumeist arm und können sich ärztliche Hilfe nicht wirklich leisten und gehen nur im Notfall hin.

Und um den Zwilling zu bemerken braucht es schon einer Röntgenaufnahme. Und solange die nicht gemacht wird, geht man halt davon aus, dass er nur nen dicken Bauch hat.
Kommentar ansehen
05.01.2007 02:40 Uhr von JayAge
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
hm ethische frage: ist das nun ein vollwertiger mensch der da rausgeholt wurde? konnte er richtig denken?
auch wenn die news etwas alt is wussten die meisten wohl nichts davon. von daher ist es schon etwas "neues"
Kommentar ansehen
05.01.2007 03:31 Uhr von tiko22
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Jay Age: Ob das ein Mensch ist oder nicht ist sicherlich schwer zu beantworten. Aber wie der Arzt zu reagieren hat ist immer gleich. Ein Artzt versucht in dem Fall immer Möglichst viele beteiltigte am leben zu halten. Da beide zusammen wohl kaum noch lange überleben würden und der, ich geh mal davon auch das es noch etwa n Fötus is, alleine nicht überleben könnte muss er weg.

Klingt hart aber so ist Medizin.
Kommentar ansehen
05.01.2007 06:22 Uhr von H5N1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
um eines klarzustellen: es handelt sich hierbei nicht um einen zwilling im herkömmlichen sinn sondern um einen tumor der seinen ursprung im emprionalen entwicklungsstadium hat dabei setzen sich stammzellen an gewissen stellen ab und bilden gewebe daraus können haare zäne augen und alles mögliche entstehen aber nie eine lebensfähige masse diese art von tomoren kommen allerdings häufiger bei frauen vor und bilden sich meistens im bereich der eierstöcke
Kommentar ansehen
05.01.2007 06:54 Uhr von HabDank
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@H5N1: Bei Deinem Text bekommt man Augentumor.

HabDank
Kommentar ansehen
05.01.2007 08:44 Uhr von Reggie31
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
1999 passiert Das ganze hat sich laut Quelle 1999 zugetragen. Davon steht aber leider nichts in der News.
Kommentar ansehen
05.01.2007 09:37 Uhr von McClear
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Total Recall: Das erinnert auch etwas an Total Recall.
Kommentar ansehen
05.01.2007 10:17 Uhr von hady
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Mc Clear: Mich auch!
Kommentar ansehen
05.01.2007 11:34 Uhr von Garviel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@H5N1: Was ist ein "tomor" im "emprionalen" Stadium.

Aus deiner Sichtweise ist wohl jeder Fötus ein Tumor?
Kommentar ansehen
05.01.2007 12:41 Uhr von ciaoextra
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Juni 1999: Der Autor hat eine Kleinigkeit vergessen: dass soll Juni 1999 passiert sein - steht auch in der Quelle. Für mich ist die News eine Ente.
Kommentar ansehen
05.01.2007 12:42 Uhr von i11uminatus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
naja: zum Glück war der gute Mann kein Romanautor,oder sollte ich lieber hoffentlich sagen?
fast wie Stephen Kings "Stark" ^^
Kommentar ansehen
05.01.2007 12:45 Uhr von ciaoextra
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nachtrag: Die jetzt benutzte Quelle hat wohl keinen Stoff mehr gehabt, denn die ABC-News worauf die sich berufen ist auch schon ein halbes Jahr alt. http://abcnews.go.com/...
Kommentar ansehen
05.01.2007 22:11 Uhr von styxxx
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Röntgen: Laut Artikel waren dort ja auch entwickelte Knochen dabei. Hätte man die nicht auf den Röntgenbildern sehen müssen? Oder Ultraschall? Ohne eine solche Unterschung wird man einen Menschen ja normal nicht aufschneiden ;)
Kommentar ansehen
06.01.2007 11:57 Uhr von Lain
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Oh mein Gott!!!!
Wie Geil,aber der Mutierte Zwilling tut mir Leid-.-





Mfg Lain

Refresh |<-- <-   1-21/21   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

NATO-Gipfel: Trump blamiert sich als Pöbel
Campino findet, Jan Böhmermann habe einen "zynischen Pipihumor"
Manchester-Attentat: Obdachloser Held bekommt von Fußballklub Wohnung spendiert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?