04.01.07 21:03 Uhr
 523
 

Python hatte Durst auf WC-Spülung

Eine 70 cm lange Python im ostfranzösischen Metz hat einen Wohnungsbesitzer in Schrecken versetzt.

Er fand das fremde Jungtier auf seinem Abtritt im WC. Die Feuerwehr musste helfen und das Tier einfangen.

Der Besitzer wurde bisher nicht ermittelt. Eine vermisste Python in der Stadt entpuppte sich nicht als das gesuchte Tier. Ein Feuerwehrmann sagte: "Jetzt haben wir das Problem, dass es eine andere Schlange in Freiheit gibt."


WebReporter: Streetlegend
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: WC
Quelle: www.express.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Weltweit erste interaktive Hundekamera gibt Leckerli
Urteil: SED-Propagandist ist kein anerkannter Beruf
Freiburg: Mann springt ohne ersichtlichen Grund vor Polizei von Brücke

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.01.2007 20:06 Uhr von Streetlegend
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich will mir das eigentlich gar nicht bildlich vorstellen, wenn man zur Toilette rennt und eine Python grinst einem ins Gesicht. So kurios wie es irgendwie ist, aber haben will ich das nicht unbedingt. ;-)
Kommentar ansehen
04.01.2007 21:10 Uhr von JustMe27
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Eine 70 cm lange Python ist fast noch ein Jungtier und nicht im geringsten gefährlich. Natürlich weis man das im Zweifelsfall nicht...
Kommentar ansehen
05.01.2007 09:21 Uhr von Artemis500
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sind Pythons nicht eh Würgeschlagen und so nur eingeschränkt gefährlich?
Kommentar ansehen
05.01.2007 09:29 Uhr von vst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
zum einen ist ein python: mit 70 cm nicht wirklich gefährlich.
zum andern ist ein python männlichen geschlechts.
ich weiß es gibt auch weibliche pythons, aber die sind immer noch männlich :-))

wie der mensch. der mensch ist immer männlich, auch wenn es eine frau ist
*fg*

also ändern lassen im abschnitt 1 von eine python in ein python
und in drei von eine vermisste python in ein vermisster python
Kommentar ansehen
05.01.2007 12:00 Uhr von JustMe27
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@vst: Fast richtig. Bei den Artennamen sagt man den männlichen Namen, "der Königspython, der Tigerpython". Man kann aber auch "die Python sagen", von wegen weil "die Schlange" an sich weiblich ist.
Kommentar ansehen
05.01.2007 12:31 Uhr von i11uminatus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ahh: eine wirklich unschöne Vorstellung ^^
Kommentar ansehen
05.01.2007 22:36 Uhr von Streetlegend
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@JustMe27 @vst: Vielen Dank für die Erläuterungen, habe ich wieder etwas gelernt. :-)

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Düsseldorf: Junge Union fordert den "sofortigen Rücktritt" von Angela Merkel
USA: IKEA ruft Kommode nach acht Todesfällen bei Kleinkindern zurück
Regisseur Dieter Wedel berichtet von sexuellen Übergriffen durch Kollegen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?