04.01.07 20:53 Uhr
 71
 

Pharma- und Chemiekonzern Merck sucht Käufer für Generika-Sparte

Der Pharma- und Chemiekonzern Merck (Darmstadt) will offenbar das Generika-Geschäft verkaufen und ist auf der Suche nach einem Käufer. Das "Handelsblatt" berichtet, dass der Gesellschafterrat diese Vorgehensweise bereits gebilligt hat.

Sofern es zum Verkauf kommt, könnte Merck sein Unternehmenskonzept auf Originalmedikamente ausrichten und die Verschuldung (wird durch Übernahme des Konzerns Serono auf ca. 9 Milliarden Euro ansteigen) mindern.

Die Nachricht wurde an der Frankfurter Börse sehr positiv aufgenommen. Die Merck-Aktie verzeichnete einen Zuwachs von zeitweilig 4,3 Prozent auf rund 80 Euro.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Streetlegend
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Pharma, Chemie, Käufer
Quelle: www.gesundheit.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutlicher Rückgang der Ölpreise
Lieferprobleme bei Aspirin: Bayer-Medikament monatelang eingeschränkt verfügbar
Türkischer Wirtschaftsminister beschwichtigt: Deutsche Firmen genießen Schutz

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.01.2007 23:54 Uhr von Ralph_Kruppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Merck: ist eines dieser stillen Unternehmen, die klammheimlich zu den Milliardenperlen in Deutschland aufgestiegen sind.
Der Verkauf der Generika-Sparte macht nur Sinn vor dem Hintergrund der Expansionsstrategie im Kerngeschäft....

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Der Umgang der Medien mit der Flüchtlingskrise
Hagen: Wohnung wegen Kakerlakenbefall geräumt
Münchner Amoklauf: Am Jahrestag wird Opfern gedacht und Mahnmal übergeben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?