04.01.07 21:27 Uhr
 502
 

Mann entführte mit vorgehaltener Waffe seine Ex-Freundin - Amokfahrt in Wien

In Wien hat ein 22-jähriger Mann seine ehemalige Verlobte mit vorgehaltener Waffe entführt und eine Amokfahrt begonnen.

Während der Amokfahrt hielt er die Waffe an den Kopf seiner Ex-Freundin, die sich von ihrem Freund getrennt hatte. Der 22-Jährige forderte die Herausgabe des Schmucks im Wert von 700 Euro, den er ihr geschenkt hatte.

Bei der Zählung des Geldes gelang der Frau die Flucht und sie konnte entkommen. Am Donnerstagmittag konnte der 22-jährige Mann gefasst werden. Er befindet sich nun in Untersuchungshaft.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Daniel Kossler
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Freund, Waffe, Wien, Ex-Freund
Quelle: wcm.krone.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hagen: Wohnung wegen Kakerlakenbefall geräumt
Münchner Amoklauf: Am Jahrestag wird Opfern gedacht und Mahnmal übergeben
Chester Bennington: Neue Informationen über seinen Selbstmord

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.01.2007 23:04 Uhr von Berlin-Zehlendorf
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Aus Schaden wird man Klug: Wie heißt es so schön? Drum prüfe wer sich ewig bindet!!!
Kommentar ansehen
04.01.2007 23:09 Uhr von Us-Diego
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Eindeutig: Die Killerspiele sind schuld!
Kommentar ansehen
05.01.2007 03:39 Uhr von Deniz1008
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
More Türken-News.... *g* schon lustich wenn man feststellt das letzendlich geld in einer beziehung im vordergrund steht.

mfg

Deniz1008
Kommentar ansehen
05.01.2007 12:35 Uhr von stellung69
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wie alt? / @ Autor: Interessenshalber hättest du vielleicht im Titel das Alter des Mannes dazuschreiben können.... ;-)

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hagen: Wohnung wegen Kakerlakenbefall geräumt
Münchner Amoklauf: Am Jahrestag wird Opfern gedacht und Mahnmal übergeben
Chester Bennington: Neue Informationen über seinen Selbstmord


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?