04.01.07 19:53 Uhr
 501
 

Großbritannien: Schwerer Unfall beim Chemieriesen BASF

In einem britischen BASF-Werk hat sich am Donnerstag ein schwerer Zwischenfall ereignet.

Die ätzende Chemikalie Hexamethylendiamin war ausgelaufen und hatte dutzende Arbeiter verletzt. Nach Aussagen der Rettungskräfte mussten 37 Personen ins Krankenhaus gebracht werden. Die Verletzten erlitten Hautirritationen und Verätzungen.

Viele konnten das Krankenhaus wieder verlassen. Wegen schwerer Verletzungen müssen 17 Menschen noch im Krankenhaus bleiben. Schwere Verätzungen hatte ein Arbeiter abbekommen. Die Unglücksursache ist nach Informationen von BASF noch unklar.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Daniel Kossler
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Unfall, Großbritannien, Chemie
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburg: Polizei nimmt im Vorfeld des G20-Gipfels zwei Linksextremisten fest
Saudi-Arabien: Terroranschlag in Mekka verhindert
Türkei: Stromschlag in Wasserpark - Fünf Personen sterben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Beautybullying, die Antwort auf Bodyshaming?
Autobahn 7: Verdächtiger Gegenstand auf der Fahrbahn sorgte für Vollsperrung
100-jähriger Mafiakiller nach 50 Jahren Haft entlassen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?