04.01.07 18:48 Uhr
 58
 

Kinderhilfswerk terre des hommes feiert 40-jähriges Bestehen

Das Kinderhilfswerk terre des hommes feiert den vierzigsten Geburtstag. Gegründet wurde es in Stuttgart, der Vorsitzende Peter Knauft sah nun den Zeitpunkt als gekommen, um eine Bilanz zu ziehen.

500 Projekte werden zurzeit unterstützt, verteilt sind sie über 25 Länder. Allerdings gibt es diese helfenden Projekte nicht nur in Lateinamerika und Afrika, zunehmend benötigen und bekommen auch deutsche Kinder Hilfe.

7.000 Kinder leben in deutschen Großstädten auf der Straße, die wachsende Armut in Deutschland ist ein Problem. Trotzdem betonen die Sprecher des Hilfswerkes, dass sie weiterhin weltweit tätig sein werden, da in vielen Ländern Kinder Hilfe brauchen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: da_schau_hin
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Kind, Bestehen, Kinderhilfswerk
Quelle: www.swr.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nato-Gipfel: Weißes Haus ignoriert schwulen "First Husband" auf Gruppenfoto
USA: Schlafmohn-Plantage per Zufall entdeckt - Marktwert 500 Millionen Dollar
Nach Manchester: Rock am Ring verbietet Wasserflaschen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.01.2007 15:45 Uhr von Nessy
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Trauriges: 7.000 Kinder leben in deutschen Großstädten auf der Straße, die wachsende Armut in Deutschland ist ein Problem.

Deutschland :-(((
Kommentar ansehen
07.01.2007 15:57 Uhr von da_schau_hin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nessy: spricht auch für sich, immerhin hatte ich ganze 33 Leser, die dieser Bericht überhaupt interessiert hat.^^
Kommentar ansehen
08.01.2007 01:55 Uhr von Troll-Collect
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
schau dir hier http://shortnews.stern.de/...
die Kommentare an, dann weißte warum.
Kommentar ansehen
08.01.2007 03:50 Uhr von da_schau_hin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Troll-Collect: Dann weiß ich immer noch nicht warum, bitte erkläre es mir! Es ist eine Organisation, die nicht nur immer wieder auch darauf hinweisst, dass die Armut in Deutschland speziell auch für Kinder wächst, sondern sie unterstützt auch obdachlose Strassenkinder in Deutschland. Wobei ich alleine schon bei dem Gedanken daran die Wut bekomme, dass es in Deutschland in der Form möglich ist. Tendenz steigend.Ich weiß sehr wohl, was bei Jugendlichen und Kindern z.Z.abgeht, sie werden automatisch mitgerissen, wenn Eltern nicht mehr weiterwissen. Wer die Augen nicht davor verschließt, dem begegnet es jeden Tag.
Aber was bitte soll dein Kommentar bedeuten?
Kommentar ansehen
08.01.2007 12:22 Uhr von Troll-Collect
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@daschauhin: Ich meine den menschenverachtenden Zynismus, der der Familie in den Kommentaren zum Teil entgegenschlägt.
Die Essenz habe ich mal hier http://shortnews.stern.de/... zusammengestellt.

Bei einer solchen Geisteshaltung interessiert außer dem eigenen Investmentdepot natürlich kein Kinderhilfswerk oder die Situation fremder Kinder, geschweige denn eine News darüber.
Kommentar ansehen
08.01.2007 14:46 Uhr von da_schau_hin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Troll-Collect: Damit hast du wohl recht, auch mich erschüttert es immer wieder auf ein Neues, vor allem auch dass es tasächlich möglich ist, Arbeitende und die, die keine mehr haben, so gegeneinander aufzustacheln, dass von vorneherein ausgeschlossen ist, irgendwo ein Stück Einigkeit untereinander zu erreichen.Sozialabbau in alle Richtungen, es wird geschluckt und akzeptiert. Ich habe Hochachtung vor jedem, der sein Brot verdient, dies kann allerdings nicht heißen, dass alle anderen in einen Topf geworfen und als Schmarotzer bezeichnet werden.Das schlimmste ist wirklich diese menschenverachtende Art und Weise, die hier zu Tage tritt, Not von anderen wird weder gesehen noch akzeptiert.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

MEERBUSCH: Schamverletzer an Badebereich
Bei Augsburg: LKW rollt in Wohnhaus, Sachschaden 120.000 Euro
Frankreich: Erstes Treffen zwischen Donald Trump und Emmanuel Macron


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?