04.01.07 16:37 Uhr
 300
 

Schweiz: Nur geringe Markentreue beim Automobilkauf

Automobilkäufer in der Schweiz zeigen keine große Markentreue. So bleiben nur 53 % der Käufer eines Neuwagens der zuvor gefahrenen Marke treu, Käufer von gebrauchten Fahrzeugen nur zu 32 %.

Am treuesten "ihrer" Marke verbunden bleiben Citroën-Fahrer mit 72 %, gefolgt von Besitzern eines Automobils von Honda (69 %) und Toyota (64 %) sowie in weiterer Folge Subaru-Eigentümer, BMW- und Peugeot-Fahrer.

Generell wenig Interesse wird Dieselmotoren gegenüber gezeigt. Nur 20 % der vorherigen Benziner-Besitzer wechseln zu einem Diesel, während etwa ein Drittel der vorherigen Dieselfahrzeugfahrer beim Kauf eines neuen Wagens zum Benziner zurückkehrt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Whitechariot
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Auto, Schweiz, Marke
Quelle: www.tagesanzeiger.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bonn: Problem mit Rettungsweg in Sankt Augustin
Autobahn 7: Verdächtiger Gegenstand auf der Fahrbahn sorgte für Vollsperrung
Rendsburg: Auf der Flucht - Schaf sorgt für Sperrung des Kanaltunnels

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.01.2007 16:32 Uhr von Whitechariot
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nicht nur von der Markentreue, auch bei der Diesel-Begeisterung sieht es in Deutschland anders aus, auch wenn man denken mag, dass die Mentalität in den deutschrachigen Nachbarländern Schweiz und Österreich nicht viel anders sein kann.
Kommentar ansehen
05.01.2007 03:36 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
warum wir haben uns nie die selbe marke gekauft....ein auto bleibt fuer uns ein auto und ist ein gebrauchsgegenstand....ok unser nachbar ist ein spinner der kauft sich jedes jahr ein neues auto und immer die selbe marke...ja auf den neusten stand
Kommentar ansehen
05.01.2007 09:48 Uhr von hady
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Um dazu wirklich was sagen zu können müsste man z.B. wissen, ob es in der Schweiz Kfz-Steuer gibt, und wenn ja, wie die berechnet wird. Dann müsste man die Preise von Benzin bzw. Diesel dort berücksichtigen und wie es mit der Versicherungseinstufung verschiedener Marken/Modelle aussieht. Außerdem müsste man auch die Neu- und Gebrauchtwagenpreise in der Schweiz mit einbeziehen.

Möglich ist natürlich auch, dass die Schweizer, da sie keine eigenen Marken haben, beim Autokauf keinen Patriotismus haben.
Kommentar ansehen
05.01.2007 10:09 Uhr von rh1974
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@hady: Autokauf und Patriotismus? sach mal im lotto gewonnen oder was?
bei den preisen einheimischer autos no way fuer den normalen mann/frau
Kommentar ansehen
05.01.2007 21:13 Uhr von zuum
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@hady: Die KfZ-Steuer wird anhand der Motorengrösse berechnet und jährlich eingezogen. Nicht abhängig vom Autotyp oder Treibstoff oder anderen Faktoren.

Bei der Versicherung gibt es keine Fahrzeugklassen sondern jede Versicherung kann selbst entscheiden welche Preise sie für welche Fahrzeuge anbietet. Es gibt extreme Unterschiede, welche auch sehr von der Nationalität des Fahrers abhängen, so bezahlt ein osteuropäischer BMW-Fahrer (Albaner, Yugoslaven) massiv viel mehr als ein Schweizer. Dies ist jedoch auch ein Spiegelbild der durch die jeweiligen Gruppen verursachten Kosten/Aufwände...

Die Preise der Autos sind vermutlich ähnlich wie in Deutschland, gewisse Autos sind sogar günstiger.

Benzin/Diesel sind in der Schweiz massiv günstiger als in Deutschland, viele Deutsche kommen bei uns tanken!
Kommentar ansehen
06.01.2007 00:16 Uhr von borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
unverständlihc: es sei denn die leute sind mit ihren gekauften autos unzufrieden. wenn mich eine marke zufrieden macht werde ich natürlich dort bleiben.
Kommentar ansehen
06.01.2007 00:50 Uhr von hans_peter002
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn ich schlechte erfahrung mit einer automarke mache, würde ich auch kein auto mehr von dieser marke kaufen...vielleicht machen die schweizer viele schlechte erfahrungen!

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Duisburg: Massiver Widerstand bei Verkehrskontrolle
Bundesagentur für Arbeit: 500.000 Syrer erhalten Hartz IV
Nasa: Außerirdisches Leben auf neu entdecktem Planeten KOI 7711 möglich


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?