04.01.07 16:34 Uhr
 7.268
 

Oslo: Häftling rieb sich komplett mit Pflanzenöl ein und flüchtete aus Gefängnis

In Oslo saßen seit Oktober zwei Litauer in Haft, die zu einer Diebesbande gehörten. Einer der beiden Männer konnte nun aus dem Gefängnis fliehen.

Der Häftling rieb sich am ganzen Körper mit Pflanzenöl ein und konnte so durch die Gitterstäbe "flutschen" und aus dem Gefängnis fliehen.

Sein Mithäftling, der eine Flucht auf die gleiche Art und Weise versuchte, blieb hingegen zwischen den Gitterstäben stecken und musste von den Wachmännern befreit werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Gefängnis, Häftling, Pflanze, Oslo
Quelle: wcm.krone.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Würzburg: Mann verliert beim Monopoly und beschwert sich bei der Polizei
Belgien: 79-Jährige mit 238 Kilometer/Stunde geblitzt - 1.200 Euro Geldstrafe
Feuerwehrhaus in Kotzen ist zum Kotzen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.01.2007 16:39 Uhr von Miem
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wie: kam denn der Mann an so viel Öl?

Und ist da keine Mauer ums Gefängnis? Nur aus der Zelle flüchten nützt normalerweise gar nichts.
Kommentar ansehen
04.01.2007 17:39 Uhr von Deathclaw
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hmm: An das Öl sind die bestimmt drangekommen wo sie gegessen haben wenns da Öl in salat oda so gab hatten die sich bestimmt was geklaut oda so (ich mein die können es ja xD)

aber wie sie über die mauern gekommen sidn kann ich mir auch net erklären....


Mfg
Kommentar ansehen
04.01.2007 19:14 Uhr von yogi2k7
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
zu titel: hi community

es ist immer von vorteil wenn mann verwandte hat die in einer jva arbeiten

also in brd zumindest in hessen
kann ein häftling 2x pro monat einkaufen dazu bekommtd er häftling einen bestell schein wo er seine wünsche einträgt
dann wird dieser wieder abgeben (meistens ein tag vorher )
danach wird am einkaufstag in gruppen zum einkaufsbereich gebarcht dort steht dann das bestellte für jeden bereit von dort kann er soviel Öl kaufen wie er will ist ja sein geld

gruss
yogi
Kommentar ansehen
04.01.2007 19:52 Uhr von Pattern
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ja nee, is klar!
Was für eine wundersame Geschichte ... Flutsch und weg?
Oder was ist passiert nachdem der Mann durch die Gitter entkommen konnte? Rennt der jetzt nackt von Norwegen aus nach LItauen? Oder hat er sich ne Wärteruniform angeeignet und ist nach Feierabend einfach nach haus gegangen? Oder hat die Krone sich diesen Mist einfach nur ausgedacht ^^ ? (in der norwegischen Presse konnte ich nämlich gar nichts darüber finden)
Kommentar ansehen
04.01.2007 20:46 Uhr von Klaus Helfrich
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ pattern: Wenn man nichts vom Suchen im Internet versteht,sollte man besser den Mund halten ;D


http://news.google.de/...

http://news.google.de/...

Insgesamt sieben Veröffentlichungen auf Norwegisch und 143 auf Englisch OMG
Kommentar ansehen
04.01.2007 20:50 Uhr von Klaus Helfrich
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der Name des Flüchtigen: Yuris Sinkevicius
Kommentar ansehen
04.01.2007 21:06 Uhr von seehoppel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
und warum muss er sich da am ganzen Körper einreiben?
Reicht es nicht die dickeren Stellen einzureiben?
Müssen dafür auch Zehen, Finger usw. eingerieben werden?
Total unsinnige News...
Kommentar ansehen
04.01.2007 21:56 Uhr von norge
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Jo seehoppel: und wenn du mal hirsch isst, dann bitte auch mit geweih;-)
Kommentar ansehen
04.01.2007 22:32 Uhr von vollverplant
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
durch den maschendrahtzaun geflutscht: erst durch die gitterstäbe durchgeflutscht und dann sich durch den maschendrahtzaun gequängelt... draußen war er!
Kommentar ansehen
04.01.2007 22:44 Uhr von Cybertronic
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Klarer Fall: Formwandler !
Kommentar ansehen
04.01.2007 23:59 Uhr von Trantüte
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der hat Mut: Kann er da nicht erschossen werden?
Und hat der andere Häftling eine weitere Haftstrafe zusätzlich bekommen?!
Wäre ja anzunehmen!
Kommentar ansehen
05.01.2007 02:23 Uhr von Sub-Optimal
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Trantüte: "Und hat der andere Häftling eine weitere Haftstrafe zusätzlich bekommen?!
Wäre ja anzunehmen!"

Nach unserem Recht aber doch eher nicht. Der Ausbruch ist ja an sich nicht strafbar. Demnach dann der versuchte erst recht nicht. Trieb nach Freiheit und so.
Darfst halt nur nichts kaputt machen / niemanden verletzten usw.
Aber wenn der tatsächlich quasi rausgeflutscht ist ohne was durch zu feilen/beißen/sägen?
(halte ich für kompletten Schwachsinn, unmöglich)
Kommentar ansehen
05.01.2007 10:23 Uhr von Miyako2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Auch mal originell bei uns in Deutschland dagegen reicht eine einfache Nagelfeile - vor 2 Jahren hat in Berlin-Moabit ein Häftling die Fensterstäbe mit einer Nagelfeile durchgesägt - und weg war er...

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tour de France: Brite Christopher Froome gewinnt zum vierten Mal die Rundfahrt
Hamburg: Massenschlägerei im Flüchtlingsheim - Polizist gibt Warnschuss ab
Bundeskriminalamt (BKA): Terrorgefahr durch "Reichsbürger"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?