04.01.07 15:32 Uhr
 159
 

Hamburg: Modellprojekt Schule und Wirtschaft - Förderung für Hauptschüler

Hauptschüler, die sehr oft zudem auch noch einen Migranten-Hintergrund vorweisen, haben schlechtere Chancen einen Ausbildungsplatz zu bekommen als andere Jugendliche. Darum wurde jetzt ein Modellprojekt gestartet um diese Situation zu verändern.

Die Schule Slomanstieg hat sich mit der Wirtschaft zusammengeschlossen, dadurch ist das Modellprojekt 9-Plus entstanden. Zwei Tage in der Woche besuchen die Hauptschüler auch noch nach der neunten Klasse ihre Schule.

Mathematik und Deutsch stehen auf dem Plan, ebenso Englisch. Vorbereitend auf den Beruf werden auch Bewerbungen trainiert. Für die anderen Zeiten gibt es Praktika-Plätze, die durch die Zusammenarbeit von Schule und Firmen zur Verfügung stehen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: da_schau_hin
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Wirtschaft, Hamburg, Schule, Model, Modell, Förderung
Quelle: www.abendblatt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Meinkot: Storchenbaby gewinnt Storchenkampf, Geschwisterstörche sterben
NRW: Umstrittene Englisch-Prüfung mit nuschelndem Prinz Harry zurückgezogen
Was ärgert Amerikaner, Briten und Franzosen am meisten an Deutschen?

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.01.2007 15:56 Uhr von exekutive
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ist ja "schön" und "gut": aber durch diese "förderungen" enstehen keine neuen arbeitsplätze oO

heutzutage müssen selbst leute mit abitur über 100 bewerbungen abschicken um mit glück ne ausbildung als gärtner zu bekommen

diese ganzen förderung ist nichts anderes als ein heißer brei um nichts und wieder nichts, aber es lässt den eindruck erscheinen das etwas getan wird..

toll wenn man das so sieht, kann man noch tausend bzw millionen verschiedene förderprogramme entwerfen ohne das es was bewirkt -außer das die menschen noch mehr frustriert sind..

ist ja richtig geil wenn man sich für diesen staat immer mehr aufopfert und zum dank harz 4 bekommt, obwohl man kein einziges mal die chance auf etwas anderes bekommen hat

leute lasst euch nicht von so einem müll blenden
Kommentar ansehen
04.01.2007 22:55 Uhr von Muta
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
kurze Anmerkung zum Titel: Etwas mißverständlich (wenn auch keine Schuld des Autors direkt bei der Wiedergabe) ist der Titel.
Es gibt nämlich übrigens tatsächlich ein Projekt welches direkt "Wirtschaft und Schule" heißt und vom Arbeitgeberverband Gesamtmetall finanziert wird.
Während "9-Plus" so seine Vor- als auch Nachteile hat (man kann z.B. drüber streiten ob diese Praktikumsplätze nun das A und O sind und nicht ein Weg mal billig Arbeitskräfte zu bekommen), ist an "Wirtschaft und Schule" hingegen nun rein garnichts Positives zu finden. Der Arbeitgeberverband nutzt die Mittelknappheit bei den Schulen aus und überlässt ihnen kostenlos "Unterrichtsmaterial". Dieses "Unterrichtsmaterial" hat aber mit Bildung nicht das Geringste zu tun (natürlich schenkt der Arbeitnehmerverband denen nicht einfach so etwas) sondern ist reine ideologische Indoktrinierung...
Kommentar ansehen
04.01.2007 23:11 Uhr von da_schau_hin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Muta: Wie eben bei so vielen schönen Nachrichten in die viele "bunte Farben" gepackt werden. Allerdings glaube ich auch, dass die Menschen schon lange nicht mehr alles glauben was so geschrieben wird und sehr wohl darauf achten was sie sich an Wahrheiten herauspicken und was nicht.
Kommentar ansehen
05.01.2007 13:44 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
in england: werden die meisten schulen von der wirtschaft unterstuetzt und gesponsort.....die gefahr ist aber das die wirtschaft sich die besten aussuchen wird
Kommentar ansehen
08.01.2007 23:18 Uhr von md2003
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@exekutive: du hast vollkommen recht!!!! "Förderung für Hauptschüler" = Der größte Scheißdreck aller Zeiten!!!

nehmen wir doch mal an, dass diese Hauptschüler durch die Förderung in einem Jahr das Abi in der Tasche haben..... dann gibt es doch nur eine UMVERTEILUNG der Ausbildungsplätze - mehr Stellen werden in der Tat nicht geschaffen! Ob nun 5.000 Hauptschüler keinen Ausbildungsplatz kriegen oder 5.000 Abiturienten oder 5.000 Schnappulesen.....

es sind halt 5.000, die keine Chance bekommen - wer das im einzelnen ist, und welchen Bildungsgrad er hat, ist SCHEIßEGAL!
Kommentar ansehen
08.01.2007 23:42 Uhr von swald
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
SCHuB: "Die Schule Slomanstieg hat sich mit der Wirtschaft zusammengeschlossen, dadurch ist das Modellprojekt 9-Plus entstanden. Zwei Tage in der Woche besuchen die Hauptschüler auch noch nach der neunten Klasse ihre Schule."

Das klingt stark nach dem hessischen SchuB Klassen.
Kommentar ansehen
08.01.2007 23:44 Uhr von swald
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
exekutive: " aber durch diese "förderungen" enstehen keine neuen arbeitsplätze oO"

darum geht es ja auch nicht.

"heutzutage müssen selbst leute mit abitur über 100 bewerbungen abschicken um mit glück ne ausbildung als gärtner zu bekommen"

Super Einzelfall, klar alles ist scheiße...

"toll wenn man das so sieht, kann man noch tausend bzw millionen verschiedene förderprogramme entwerfen ohne das es was bewirkt -außer das die menschen noch mehr frustriert sind.."

Du bist ja ein richtiger Optimist.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Plisting: Flitzer lässt Glied blitzen und kolbt sich einen ab
Hanf: Mann verliert Kontrolle und baut Unfall
Achim: Junger Mann fuhr unter Drogeneinfluss


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?