04.01.07 13:48 Uhr
 388
 

Köln: Verstöße gegen Rotlicht werden auch bei Radfahrern und Fußgängern geahndet

Für den Januar hat sich die Kölner Polizei eine ganz besondere Aktion ausgedacht: "Köln steht bei Rot!" An Ampeln wird in diesem Monat in erhöhtem Maß kontrolliert.

Weder Autofahrer, Fußgänger noch Fahrradfahrer sollen davon verschont bleiben. Alle Rotlicht-Sünder müssen speziell im Januar mit Strafen rechnen. Bis zu 45 Prozent aller Verkehrsunfälle ereignen sich durch Rotlicht-Verstöße.

Da es zu hunderten Verkehrsunfällen Jahr für Jahr kommt, will man nun mit dieser Aktion ein Zeichen setzen. Allen Verkehrsteilnehmern soll bewusst werden, dass Rotlicht-Verstöße keine Kavaliersdelikte sind.


WebReporter: Aguirre, Zorn Gottes
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Köln, Radfahrer, Fußgänger, Rotlicht
Quelle: www1.polizei-nrw.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: Gruppe von Männern begrapscht Frau auf Parkplatz
Pakistan: Selbstmordanschlag in Kirche - Mindestens acht Tote
Sachsen: Frau missbrauchte 13-jährigen Nachbarsjungen, muss aber nicht ins Gefängnis

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.01.2007 13:53 Uhr von 666leslie666
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wat ein Glück: das man auch an Stellen über die Strasse gehen kann,
wo keine Ampel ist.. ;-)
Aber dafür lassen sie sich demnächst auch noch ne Strafe einfallen...

Schweinepack...

Mlg jp
Kommentar ansehen
04.01.2007 14:03 Uhr von gunny007
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
gut so: es ist schon richtig daß man auch als fußgänger bei rot stehen bleibt, zumindest so lange wie kinder in der nähe sind.
Kommentar ansehen
04.01.2007 14:07 Uhr von woehmke
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bei Rot immer stehen bleiben: egal ob Kinder anwesend sind oder nicht, denn was haben Ampeln sonst für einen Sinn.

Denn wenn man nur dann an Ampeln warten muss wenn Kinder zugegen sind, dann frage ich mich, kann ich nicht auch einfach weiterfahren wenn an der Ampel dir grün hat gerade kein Auto ist.

Dann lasst uns doch lieber wieder alle Ampeln abbauen und schauen was dann passiert.
Kommentar ansehen
04.01.2007 14:42 Uhr von Faibel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nur laufen, wenn das (grüne) Männchen die Beine breit macht.
Das verstehen auch Farbenblinde!

lg
Kommentar ansehen
04.01.2007 14:53 Uhr von Jimyp
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Na ja wenn ich Nachts zu Fuß an einer Ampel stehe und weit und breit kein Auto zu sehen ist, dann geh ich auch bei Rot rüber....
Kommentar ansehen
04.01.2007 14:54 Uhr von Hallu
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bleibe nur bei Kindern stehen :): Der Unterschied zwichen als Autofahrer stehenbleiben und als Fußgänger stehen bleiben besteht dadrin, das man in erster linie nur sich selber in "Gefahr" bringt.

Ich finde Deutschland sollte eine andere Ampelschaltung einführen, bei der Autofahrer immer Grün haben außer es drückt jmd auf den Knopf. So ist das in England, was zur Folge hat das wenn kein Auto kommt man einfach geht und der Verkehrsfluss nicht abbricht ....
Kommentar ansehen
05.01.2007 10:29 Uhr von rh1974
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@hallu: ´...Ich finde Deutschland sollte eine andere Ampelschaltung einführen, bei der Autofahrer immer Grün haben außer es drückt jmd auf den Knopf. So ist das in England, was zur Folge hat das wenn kein Auto kommt man einfach geht und der Verkehrsfluss nicht abbricht ....´

bitte nochmal durchlesen und uebersetzen. autos gruen wenn keines kommt brauch ich den knopf nicht druecken sondern latsch einfach drueber???
Kommentar ansehen
09.01.2007 17:19 Uhr von vst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
lasst mich doch in ruhe: mit euren strafandrohungen.

ich gehe bei mir vor dem haus auch weiterhin bei rot über die straße.
alle zwei minuten ein auto und wenn ich den knopf drücke dauert es über zwei minuten bis es grün wird.

stellt eure ampeln mal richtig ein, dann werd ich (vielleicht) auch stehen bleiben

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: Gruppe von Männern begrapscht Frau auf Parkplatz
Arzt-Praxis der Zukunft: Diagnosen per Videochat
Ian McKellen möchte in Amazons "Herr der Ringe"-Serie wieder Gandalf spielen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?