04.01.07 12:08 Uhr
 2.050
 

Netzwerkplattform StudiVZ von Holtzbrink-Verlagsgruppe übernommen

Das mit über einer Million Mitgliedern größte Netzwerkportal für Studenten, StudiVZ, ist unlängst von der Verlagsgruppe Holtzbrinck erworben worden. Informierte Beobachter sprechen von einem Kaufpreis in Höhe von bis zu 100 Millionen Euro.

Holtzbrinck selber kommentierte den Preis nicht, StudiVZ-Mitarbeiter geben allerdings an, der Kaufpreis habe "deutlich unter" den erwähnten 100 Millionen Euro gelegen.

Die künftige Einnahmequelle der Plattform wird nun gerüchteweise zielgerichtete Werbung sein, da die von den Usern veröffentlichten Selbstinformationen als besonderer Glücksfall angesehen werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Ollie1982
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Netzwerk, Verlag
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Amazon-Chef Jeff Bezos überholt Bill Gates als reichsten Menschen der Welt
Taiwanesischer Apple-Zulieferer Foxconn errichtet Fabrik in den USA
Berlin: Gut laufendes Café muss schließen - Kein Personal zu finden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.01.2007 11:48 Uhr von Ollie1982
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Während solche Summen indes nicht unüblich zu sein scheinen, wird Kritik aus anderen Gründen laut: StudiVZ sei nichts als eine Kopie der US-amerikanischen Seite Facebook.com. Erste News von mir! :)
Kommentar ansehen
04.01.2007 15:34 Uhr von The_Nothing
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hihi, diese Deppen die überall im Netz persönliche Informationen von sich preisgeben. Bin zwar auch drin, aber nur mit sehr allgemein gehaltenen Infos.

"Die künftige Einnahmequelle der Plattform wird nun gerüchteweise zielgerichtete Werbung sein, da die von den Usern veröffentlichten Selbstinformationen als besonderer Glücksfall angesehen werden."

--> Bin nun aber am Überlegen, ob ich mich nicht trotzdem schleunigst wieder abmelde, auch meine allgemein gehaltenen persönlichen Daten sind mir viel zu wertvoll, um sie irgendeiner Werbemaschinerie preiszugeben.
Kommentar ansehen
04.01.2007 16:18 Uhr von Jokerkill
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
da kann ich nur lachen: sollte das Portal nun meinen übermässig Werbung anzubieten verschwindet es so schnell in der Versenkung wie es daraus hervorgekommen ist !
kenne etliche die dort eingetragen sind
zum glück ist diese Usergruppe so schlau und weiss wie mit PCs bzw. Werbung davon umzugehen ist !
Kommentar ansehen
04.01.2007 18:11 Uhr von Ralph_Kruppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ergänzung: Holtzbrinck ist bereits gut investiert. Der Konzern bringt es auf immerhin über zwei Milliarden Euro Umsatz bei einem operativen EBITDA von knapp 170 Millionen.
Zum Portfolio gehören:

Der Verlagsgruppe gehört u.a. auch noch buecher.de, Booxtra, der S.Fischer-Verlag, Genios-Datenbanken, MacMillan, die Main-Post, die Nature Publishing Group, Prognos, Parship, Rowohlt, Saarbrücker Zeitung und Südkurier sowie schließlich auch noch der Tagesspiegel und der Trierische Volksfreund (kleine Auswahl...)
Kommentar ansehen
04.01.2007 20:22 Uhr von Morgulratte
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich denke: ,dass viele Nutzer des Portals gerade deswegen dort eingetragen sind, da sie nicht mit Werbemüll überflutet werden. Sollte sich dies ändern werden sich viele User abmelden und ein Neues Portal wird gegründet...
Kommentar ansehen
05.01.2007 00:39 Uhr von Der Erleuchter
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kann man da nicht rechtlich: gegen die Nutzung der persönlichen Daten vorgehen? War ja schließlich nicht dazu gedacht. Werde meinen Account löschen... Man sollte mal die Bundesdatenschützer einschalten.
Kommentar ansehen
05.01.2007 01:49 Uhr von delirium_m
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wie naiv seid ihr eigentlich? Glaubt ihr im ernst, nur weil es dort nicht explizit steht, wird keiner eure Daten verwenden? Mei...und das sollen kritische Studenten sein...
Kommentar ansehen
05.01.2007 10:02 Uhr von torix
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ delirium_m: Zumindest ist es illegal wenn es nicht dort steht ;)

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

19-Jähriger verübt 119 Straftaten in vier Monaten
Prozess um Tod im Holiday Park: Angeklagte bleiben straffrei
Israel: Benjamin Netanjahu fordert Todesstrafe für Attentäter aus Palästina


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?