04.01.07 09:58 Uhr
 665
 

München: CSU-Gemeinderat wegen wiederholten Raubüberfalls vor Gericht

Taufkirchen liegt im Landkreis München. Einem Gemeinderat und CSU-Referenten mit dem Fachgebiet Finanzen droht nun ein Prozess vor dem Landgericht München. Der Haftbefehl lief auf schwere räuberische Erpressung.

Im November 2006 überfiel der maskierte Angeklagte zweimal einen Drogeriemarkt in München. Dabei erbeutete er 3.800 Euro. Als er sich Mitte Dezember wieder in dem Markt aufhielt, erhielt die Polizei einen Tipp und konnte den Mann festnehmen.

Der CSU-Politiker habe seine Tat gestanden, erklärte nun Münchens Oberstaatsanwalt August Stern. Das Strafgesetzbuch sieht im Falle einer Verurteilung eine Mindeststrafe von drei Jahren vor.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Ralph_Kruppa
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Gericht, München, CSU, Raub, Raubüberfall, Gemeinde, Gemeinderat
Quelle: www.sueddeutsche.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bayern: Bauruine will sich partout nicht sprengen lassen
Südafrika: Schwarzer bekommt bei Transplantation Penis von Weißem
Israel: Frau wegen Verwendung von irreführenden Emojis zu Geldstrafe verurteilt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.01.2007 06:55 Uhr von Ralph_Kruppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Soso, Fachmann für Finanzen war der Mann also. Na das passt ja zusammen wie „Arsch auf Deckel“. Schade, dass der Name nicht genannt wurde, auch sonst schien die Geschichte etwas „alt“. Aber eines steht fest. Dieser Gemeinderat war nicht gut für die Gemeinde. Also raus mit ihm aus der Politik und lasst ihn bitte die ganze Härte des Gesetzes spüren.
Kommentar ansehen
04.01.2007 10:07 Uhr von christi244
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
CSU: Nun, wesentlich mehr als die Mindeststrafe wird ihm nicht passieren. Als Ersttäter ist er somit nach einem Jahr wieder draußen und bringt dann recht interessante praktische Werte für die CSU mit, nämlich praktische kriminelle Werte. Nachdem sie ja nun schon rechtsradikale Werte über Stoiber vertritt kommt dann noch die durchsetzerische Praxis hinzu, aus der dann CDU und CSU schöpfen können.
Kommentar ansehen
04.01.2007 10:14 Uhr von Johnny Cash
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Warum: sollen solche Leute keine Verbrecher sein? Die gibt es in jeder Schicht. Doch normalerweise begehen sie subtilere Straftaten.
Kommentar ansehen
04.01.2007 10:47 Uhr von christi244
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Johnny: Sicher gibt es diese in jeder Schicht. Das ist auch nicht der Punkt. Nur die gleiche Tat in anderen Schichten begangen erbringt keine Bonuspunkte.

Ich schätze mal, dass der Typ überhaupt nicht einfahren wird, sondern eher Bewährung und Geldstrafe. Unter Umständen kann der Typ sogar noch mit Psycho-Macke kommen, da er ja nun offensichtlich nicht unter Geldmangel leidet. Damit steht der Weg zur Begründung einer strafmildernden Psychose so weit offen, wie ein Scheunentor.

Das Dumme ist nur, die Sache kann als Präzedenzfall nicht dienen, da derartige Sachen hier im Lande nicht anerkannt werden. D.h. Otto Normalo als Straftäter in dieser Richtung führe für sehr viel länger ein als nur Mindeststrafe und könnte sich nicht mal auf dieses Urteil berufen. Genausowenig wie es möglich ist, sich auf das Nichteinfahren von Kohl zu berufen aufgrund dessen Weigerung zu kommunikativen Kooperation. Kohl ging auch nicht in Beugehaft. Jeder andere aber wäre in Beugehaft gegangen.

Sein Anwalt und die Partei werden es schon richten. Sieh Dir doch die Kiste mit Michel Friedman an, war doch nix anderes ... oder Kohl oder Schäuble oder der Hessen-Prinz.
Kommentar ansehen
04.01.2007 10:47 Uhr von Garviel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Johnny: Stimmt... Steuerhinterziehung, Stimmenkauf und so Sachen. Die dienen auch der eigenen Karriere mehr...
Kommentar ansehen
04.01.2007 10:51 Uhr von Garviel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Zur Bewertung: "Taufkirchen" kommt in der News zwar vor, dass es sich aber um den Finanzreferenten der Gemeinde Taufkirchen handelt, erschließt sich aus der News nicht.
"CSU-Referent" ist zumindest missverständlich.
"Der Haftbefehl lief" -> was ist denn das für ein Deutsch?
Der Mann hat sich lt. Quelle nicht "in", sondern "VOR" dem Drogeriemarkt aufgehalten.
Kommentar ansehen
04.01.2007 11:07 Uhr von christi244
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Garviel ist es so schwierig eine New mal als solche hinzunehmen und sich nur auf den Sachgehalt zu fokussieren, anstatt gleich eine Deutschstunde daraus zu machen?

Deine Ansicht zur Sache an sich wäre sehr viel interessanter als die grammatikalische Seite ist.

Danke!
Kommentar ansehen
04.01.2007 11:27 Uhr von Jimyp
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@christi244: Seine Partei wird überhaupt nichts richten! Der fliegt raus und ist seinen Job los!
Kommentar ansehen
04.01.2007 14:58 Uhr von christi244
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Jymip: Das glaube ich nicht!

Bis dato blieben alle Spitzbuben in Amt und Würden. Seine Partei wird sehr wohl richten. Zumindest aber für Bonuspunkte.
Kommentar ansehen
04.01.2007 23:11 Uhr von Berlin-Zehlendorf
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich denke da hatte einer einen schlechten Rechtsanwalt oder Steuerberater. Einfacher wäre es doch gewesen einfach aus Geldnot die Diäten zu erhöhen.
Kommentar ansehen
05.01.2007 10:33 Uhr von Garviel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@christi: Würde ich ja gern machen, aber als ich das letzte Mal eine Mail von Ralph schlecht bewertet hab, wollte er unbedingt eine exakte Erklärung dafür. Deshalb hab ich die hier eben gleich mitgeliefert - ok, hätte ich auch per pm machen können, werde ich künftig so halten.
Kommentar ansehen
05.01.2007 10:36 Uhr von Garviel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@christi II: Meine Meinung zur Sache an sich: Schön blöd, wenn der zum dritten Mal denselben Markt überfallen will. Ansonsten kommen finanzielle Probleme und die Idee, sie auf diese Art zu lösen, überall vor. Bin gespannt, auf welches Strafmaß das Gericht in dieser Sache entscheidet.

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schauspieler Ben Stiller und Ehefrau Christine Taylor trennen sich
Nur jeder vierte Deutsche hält die AfD für eine normale demokratische Partei
Türkei: Bundeswehr in Incirlik darf weiterhin nicht besucht werden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?