04.01.07 11:31 Uhr
 4.021
 

Weihnachten ´06: Gute Verkaufszahlen für iPod bringen iTunes in Bedrängnis

Der Apple iPod wurde wieder sehr gerne zu Weihnachten verschenkt. Allerdings war er für den Online-Musikshop iTunes, der von Apple betrieben wird, zu beliebt. Viele Beschenkte wollten sofort Songs aus dem Shop downloaden.

Da allerdings die Zugriffe auf iTunes um 400 Prozent im Vergleich zum Vorjahr stiegen, brachen die Server zusammen, so dass vielen Kunden nur Fehlermeldungen angezeigt wurden.

Wer ein Lied downloaden konnte, musste etwa 20 Minuten auf den fertigen Song warten. Apple droht momentan eine Klage wegen den Songs, die über iTunes vertrieben werden. Diese haben einen speziellen Kopierschutz.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Verkauf, Weihnachten, iPod, Verkaufszahl, iTunes
Quelle: www.netzeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neue Funktion: Facebook hat Entdecker-Feed eingeführt
Nachbauten von originalen Spielhallen-Automaten in Mini-Formaten angekündigt
Bundesamt warnt vor Sicherheitslücke in WLAN-Verschlüsselung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.01.2007 11:41 Uhr von loadfreakx
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
lol: 20 min für ein lied? dann ist Emule definitv schneller und außerdem Kopierschutzfrei... *duckundwegrenn*
Kommentar ansehen
04.01.2007 11:52 Uhr von Angel-Knight
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
20 Minuten ich hab ISDN und da sind 20 Minuten auch nicht viel länger als ich normaler weise auf ein Lied warten müsste...
Kommentar ansehen
04.01.2007 12:05 Uhr von paule1981
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ALTE NEWS! diese news gabs glaub shcon letztes Jahr, meine güte
Kommentar ansehen
04.01.2007 12:08 Uhr von Marcel2002
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
So ein Genitiv wär schon fein Apple droht momentan eine Klage wegen den Songs, die über iTunes vertrieben werden.

^^^^ in der Schule nicht aufgepasst?

wegen DER Songs,.....

Was ist nur aus unserer schönen Sprache geworden?

Gruß
Marcel
Kommentar ansehen
04.01.2007 12:37 Uhr von patri
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Agel-Knight: Du kommst ja auch ausm Osten ;-)

In der Schule koenntest du schneller runterladen ^^
Kommentar ansehen
04.01.2007 13:19 Uhr von pokerass
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
patri, spinnst wohl: Was hat denn das ISDN mit Ost-/Westdeutschland zu tun? Hat wohl ´ne Standleitung zu Hause, was?! Du brauchst nur irgendwo auf dem Land oder in einer nicht ganz so großen Stadt wohnen um kein DSL zu kriegen, auch im WESTEN!! Abgesehen davon, braucht Angel-Knight vielleicht gar kein DSL und ist vollends mit ISDN zufrieden. War ja schließlich nur´n Vergleich.

An den Kommentar von Marcel2002 kann ich mich nur anschließen und bemängele zusätzlich noch das Deppenapostroph in der Überschrift (siehe http://www.deppenapostroph.de).
Kommentar ansehen
04.01.2007 13:39 Uhr von JaPPe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Pokerass: Hab ich was übersehen? Meinst du das " ´06 "?? Das ist NICHT falsch!

@Topic - Wen wundert es??
Kommentar ansehen
04.01.2007 14:27 Uhr von darkmoor
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Deppenapostroph: ---
Duden, Band 9 ( „Richtiges u. gutes Deutsch"), 1997, Seite 74, Punkt 6:

Der Apostroph bei Jahreszahlen

Die im angelsächsischen Bereich verbreitete Schreibung der verkürzten Jahreszahl mit Apostroph [Auslassungszeichen] ist im Deutschen NICHT üblich.
---
Quelle: http://www.vds-ev.de/...
-
Aber von falsch steht da nix :p


---
btw: ist der Deppenapostroph bzw. genauer gesagt das Beispiel auf der von pokerass genannten Seite mittlerweile Dudenkonform...
---
http://de.wikipedia.org/...
Kommentar ansehen
04.01.2007 15:29 Uhr von dektra1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
iPod kann kein MP3! Das der iPod mp3s nicht abspielen kann, diese nämlich erst jedesmal zum Abspielen in ein anderes Format konvertieren muss, sowie der iTunes Zwang war für mich der Kauf zum Trekstore Organix. Der kann alles und kommt auch mit Linux zurecht. Und DRM geschütztes Zeug will ich nich auf meiner Pladde un dann noch um die 2 EUR für einen Titel?? Ne, ne Leute!
Kommentar ansehen
04.01.2007 16:30 Uhr von Milchtüte
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Dektra: Der iPod KANN mp3. Und er wandelt auch nix in DRM-
geschützte Formate um. Das macht der Zune von Microsoft.
Und die Titel kosten 0,99 Euro, und nicht 2 Euro. Und iTunes-
Zwang gibt es auch nicht. Man kann den iPod auch ohne
iTunes nutzen.
Also, wie wäre es, wenn Du Dich mal damit beschäftigst,
BEVOR Du öffentlich Bullshit von Dir gibst ?
Kommentar ansehen
05.01.2007 05:51 Uhr von HarryL2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Milchtüte: Was wäre die Welt nur ohne Trolle wie dektra1? :-D

Hab auch zu 90% mp3s auf dem iPod. Habe da keine Probleme bisher gehabt. Wenn er das nicht in Troll Absicht geschrieben hat wüsste ich mal gerne wo das gelesen hat.
Kommentar ansehen
07.01.2007 04:56 Uhr von tafkad
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wäre auch lachhaft wenn: ein MP3 Player keine MP3´s abspielt. Nur das der Ipod halt noch AAC kann, was die gleiche bis bessere Qualität hat und etwas kleiner von der Datenmenge ist. Nachteil ist halt, das AAC sonst kaum ein anderer Player kann. Linux läuft auch wunderbar auf dem Ipod, also was will man mehr.

Zum DRM von Apple... Das sollte doch eigentlich scheiß egal sein. Frage mich nur wer die Klage da erhoben hat. Weil alle anderen Musik Portale haben ebenfalls ein DRM Schutz. Wieso soll Apple da nicht Ihren eigenen nutzen und dazu haben Sie sogar schon gezeigt wie man Ihn aushebelt. Wenn ich mir da z.b. Napster anschaue, da brauch ich auch spezielle Player also irgendwie ist es doch mal wieder schwachsinn. Nur weil an Apples DRM MS nicht beteiligt war oder wie.

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: V-Mann des LKA soll Attentäter Anis Amri angestiftet haben
BMW: Razzia des Bundeskartellamts
Australien: Rekord-Belohnung für Aufklärung von Frauenmorden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?