04.01.07 08:16 Uhr
 1.333
 

Millionenschaden durch Großbrand bei Bosch in Reutlingen

Am Silvesternachmittag hat ein Großbrand im Bosch-Werk in Reutlingen-Rommelsbach einen mittleren zweistelligen Millionenschaden verursacht. Die Brandursache wird in einem elektrischen Schalt- und Verteilerschrank vermutet.

In dem Bosch-Werk stand am gestrigen Dienstag die Produktion still. Derzeit wird der Produktionsausfall durch andere Werke im In- und Ausland abgefangen. In Rommelsbach werden Dieseleinspritzpumpen gefertigt.

Normalerweise arbeiten in dem Werk ca. 620 Mitarbeiter. Am Sonntag war allerdings nur eine Minimalbesetzung vor Ort, die das Gebäude schnell verlassen konnte. Im Einsatz waren ca. 230 Hilfskräfte, die den Brand nach zwei Stunden unter Kontrolle hatten.


WebReporter: ManuelDoninger
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Million, Bosch
Quelle: www.swr.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Familienvater gesteht in Prozess Mord an Joggerin
"Backstreet Boy" Nick Carter soll eine ehemalige Sängerin vergewaltigt haben
Bremen: Mutter fährt mit Auto beim Einparkversuch in Fensterfront einer KiTa

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.01.2007 22:48 Uhr von ManuelDoninger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich bin selbst Mitglied der Werkfeuerwehr in einem anderen Boschwerk und hoffe natürlich, dass wir sowas bei uns nie haben werden.
Aber es ist hier lobend zu erwähnen dass die Mitarbeit von Berufsfeuerwehr, Freiwilliger Feuerwehr Reutlingen und der Werkfeuerwehr Bosch Reutlingen so reibungslos geklappt hat.
Hier gibts noch mehr Bilder: http://www.feuerwehr-reutlingen.de/...
Kommentar ansehen
04.01.2007 09:03 Uhr von s0u1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ffw: Ich bin zwar nicht bei der Bosch Werksfeuerwehr ... aber von Bosch und auch in der Freiwilligen beim mir im Ort (Großbettlingen) *g* Also erstmal Servus Kollege ...

An Sylvester war einiges los, ich finde es gut dass der Einsatz in Reutlingen so "glimpflich" abgelaufen ist. Wir hatten selber auch 2 Einsätze im Ort (den ersten 22.30 Uhr , den anderen um 0.30 Uhr) Wenn man nun bedenkt das in Reutlingen zur Zeit des Rommelsberger Brandes noch ein paar kleine Brände (evtl. durch Feuerwerkskörper) dazugekommen wären ... wär es wahrscheinlich ein wenig hektisch geworden.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: IKEA ruft Kommode nach acht Todesfällen bei Kleinkindern zurück
Regisseur Dieter Wedel berichtet von sexuellen Übergriffen durch Kollegen
Forbes-Liste: Gisele Bündchen nicht mehr bestverdienendes Model der Welt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?