03.01.07 20:31 Uhr
 1.618
 

Hawaii: Harte Zeiten für Raucher - Sorgen um den Tourismus aus Japan

Das strengste Anti-Rauchergesetz der USA gilt seit Ende 2006 auf Hawaii: Selbst im Freien darf dann nur noch geraucht werden, wenn ein festgelegter Mindestabstand zu Fenstern und Gängen eingehalten wird. Die Tourismusindustrie sieht das mit Sorge.

Ein hoher Prozentsatz der Hawaii-Touristen kommt aus Japan, wo 45 % der Männer rauchen. Dabei stören nicht einmal die auch aus anderen Ländern bekannten Rauchverbote in öffentlichen Gebäuden, Restaurants usw. - das würde akzeptiert werden.

Problematisch ist in den Augen des japanischen Tourismusexperten Kibawara vor allem, dass die Hotels immer weniger Nichtraucherzimmer anbieten (nur maximal 20 % der Zimmer). Das könnte japanische Touristen von einem Urlaub auf Hawaii abhalten.


WebReporter: mercator
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Japan, Zeit, Rauch, Sorge, Tourismus, Raucher, Hawaii
Quelle: www.pressetext.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

CSU-Vize: "Können nicht so lange wählen lassen, bis uns das Ergebnis passt"
Frankreich: Muslimische Gebete auf Straßen sollen verboten werden
Syriens Diktator Assad und Russlands Präsident Putin treffen sich in Sotschi

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.01.2007 19:41 Uhr von mercator
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Manches schätze ich selbst an den Bush-Staaten: Wie konsequent sie gegen das Rauchen vorgehen. Zuhause soll sich jeder so umbringen, wie er möchte, aber wo andere Menschen in der Nähe sind, muss die Qualmerei aufhören.
Kommentar ansehen
03.01.2007 21:23 Uhr von intruder1400
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Habe weniger Angst: vor Rauchern als vor Alkoholikern.Vorallem wenn im TV
Werbung läuft von Autos,Alkohol und wieder Autos und
vorallem wie man da bei Schnee und Regen rasen kann.
Jeder der auch nur ein Bier am Tag braucht ist für mich
Alkoholiker und eine Gefährdung für die öffentliche Sicherheit und bringt Menschenleben in Gefahr.Ob als Autofahrer oder Fußgänger.Schlimm wirds natürlich wenn ein Alki mit ner Kippe einpennt und das halbe Haus abbrennt.

Anstatt alle 2 Jahre 100 000 € für eine Entziehungskur
auszugeben die nichts bringt sollten lieber
Abgewöhnungskurse für Raucher angeboten werden,
wenn rauchen wirklich so gefährlich ist.
Kommentar ansehen
03.01.2007 22:44 Uhr von Hostal
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
rofl? ein bier ab tag schlimm? sry selbst nach 2 oder 3 bier merk ich soviel wie nach einer cola^^
Kommentar ansehen
03.01.2007 23:07 Uhr von radiojohn
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gravierender Fehler in dieser news: denn im dritten Absatz steht:
*Problematisch ist in den Augen des japanischen Tourismusexperten Kibawara vor allem, dass die Hotels immer weniger Nichtraucherzimmer anbieten (nur maximal 20 % der Zimmer)*

In der Quelle hingegen:
*Wesentlich problematischer sieht der Tourismus-Experte Yujiro Kiwabara vom Japan Travel Bureau die immer geringer werdende Zahl der Raucherzimmer in den Hotels. Danach müssen die Hotels die Zahl der Raucherzimmer auf maximal 20 Prozent der angebotenen Gesamtzimmer reduzieren.*

Durch diesen Fehler (gewollt?) wird der Sinn der news verfälscht.
Und das ist nicht akzeptabel.

r.j.
Kommentar ansehen
04.01.2007 07:39 Uhr von Mr.Gato
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hahaha @intruder: "...Gefährdung für die öffentliche Sicherheit und bringt Menschenleben in Gefahr.Ob als Autofahrer oder Fußgänger."

---

Stimmt. Die letztjährige Zahl an Verkehrstoten durch alkoholisierte rasende Fussgänger hat mich nachdenklich gestimmt...
Kommentar ansehen
04.01.2007 09:35 Uhr von Johnny Cash
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ intruder1400: Zwar ist das ein wichtiges Thema nur passt es hier nicht hin. Und jemand der Abends ein Bier trinkt ist noch lange kein Alkoholiker.
------------------------------------------------------------------

Nichtraucherschutz ist ja schön und gut aber man kann es auch übertreiben. Als Nichtraucher störe ich mich nicht daran wenn jemand irgendwo in der Öffentlichkeit raucht. Auch nicht wenn er in der Nähe von "Gängen und Fenstern" steht.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

CSU-Vize: "Können nicht so lange wählen lassen, bis uns das Ergebnis passt"
Anschläge in Deutschland vereitelt: Sechs mutmaßliche IS-Mitglieder festgenommen
Bestbezahlteste Musikerin 2017 ist Beyonce mit 89 Millionen Euro Einnahmen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?