03.01.07 18:21 Uhr
 996
 

Flughafen Heathrow: Noch immer herrscht Chaos

Nach dem Chaos am Londoner Flughafen Heathrow kurz vor Weihnachten warten noch bis heute viele Menschen auf ihre Koffer. Laut BBC sollen noch rund 1.000 Gepäckstücke auf dem Flughafen auf ihre Besitzer warten.

Grund für den Stau an Koffern, der bis heute anhält, war Nebel rund um den Flughafen, wodurch mehr als 1.000 Flugverbindungen gestrichen werden mussten. Tausende Fluggäste saßen für mehrere Tage auf dem Flughafen fest.

Die am stärksten betroffene Fluglinie British Airways versprach nun, die Koffer innerhalb von drei Tagen zu den Besitzern zu transportieren.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Hampelbambel
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Flughafen, Chaos
Quelle: www.netzeitung.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Erstes Luxushotel auf Kuba eröffnet
Niederlande wird Gaslieferung an Deutschland nach Erdbeben einstellen
USA: Trump-Regierung kürzt Lebensmittelmarken - "Leute sollen arbeiten gehen"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.01.2007 19:03 Uhr von Voltanius
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hat wenigstens hier mal nen Grund: Naja hier hats wenigstens auch mal einen Grund dafür das die Koffer weg sind. Bei der Lufthansa hab ich langsam das gefühl das die das lustig finden meine Koffer zu verstecken.

Seit 2 jahren fliege ich 3 mal nach südamerika und 3 mal zurück. Es ist kein witz JEDESMAL !! Fehlt mindestens 1 Kofferteil. OHNE Ausnahme IMMER. Oft fehlt einfach alles.

Und die Lufthansa schafft es gerade mal in 12-24 stunden die koffer bei mir vorbei zubringen. Das ist arm. British Airways scheint sich hier mühe zugeben 3 Tage ist eine gute Zeit für soviele Gepäckstücke.

So wollt ich mal loswerden hier pasts noch so einigermassen rein hehe ;)

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Judenburg: Schwerverletzte bei Brennmaterialtransport
Manchester: Der Attentäter war ein britischer Staatsbürger
Fußball: Helene Fischer tritt bei DFB-Pokal-Finale auf


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?