03.01.07 14:32 Uhr
 525
 

Toyota plant Anti-Alkohol-Autos

Der japanische Autohersteller Toyota plant einem Zeitungsbericht zufolge die Entwicklung von "Anti-Alkohol-Autos". Diese Fahrzeuge sollen in der Lage sein, einen betrunkenen Fahrzeugführer zu erkennen.

So sollen Sensoren im Lenkrad dieser Autos schon einen Motorstart verhindern, sofern diese einen überhöhten Alkoholwert im Schweiß des Fahrers messen. Ebenso sollen Kameras die Pupillen des Fahrzeugführers prüfen und bei Bedarf das Auto abbremsen.

Fahrzeuge mit diesen Fähigkeiten sollen bereits 2009 auf dem Markt erscheinen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: madpad
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Auto, Alkohol, Toyota
Quelle: orf.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bonn: Problem mit Rettungsweg in Sankt Augustin
Autobahn 7: Verdächtiger Gegenstand auf der Fahrbahn sorgte für Vollsperrung
Rendsburg: Auf der Flucht - Schaf sorgt für Sperrung des Kanaltunnels

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

24 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.01.2007 14:13 Uhr von madpad
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hm, sehr interessante Entwicklung, die der japanische Autohersteller da veröffentlicht hat. Wäre sicherlich eine enorme Bereicherung für die Sicherheit im Straßenverkehr, sofern diese Autos halten, was sie versprechen.
Kommentar ansehen
03.01.2007 14:46 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
endlich: wurde zeit das so ein auto auf den markt kommt...dadurch kann unschuldiges menschenleben gerettet werden
Kommentar ansehen
03.01.2007 14:47 Uhr von xorsystem
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
einer der gerne säuft kauft mit Sicherheit nicht so ein Auto.
Kommentar ansehen
03.01.2007 14:55 Uhr von terrordave
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
und am besten das teil mit der regierung verbinden, damit nur noch regimefreundliche menschen auto fahren dürfen. des weiteren messen kameras den wert der uhr und der klamotten des fahrers und wenn er was gefälschtes trägt, wird sofort die polizei informiert, alternativ kann sich das fahrzeug auch in die luft sprengen.
alles inklusive peilsender.

überwachungsgesellschaft, wir kommen!
Kommentar ansehen
03.01.2007 14:55 Uhr von WyverexAuctor
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich würde auch nicht davon ausgehen, dass der Wagen gut verkauft wird.
Kommentar ansehen
03.01.2007 14:56 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
muss: ja nicht nur bei toyota diese technik geben....wollen wir mal hoffen
Kommentar ansehen
03.01.2007 14:58 Uhr von Contagion
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@xorsystem: Nicht unbedingt - das Auto kauft man ja nüchtern. Und wenn man weiß, dass man gerne dicht ans Steuer will...

Ich würde für so ein Ding vielleicht auch ein paar Euros zahlen, da fühlt man sich doch ein wenig sicherer, wenn man mal wieder auf ne Party fährt, um dann dort das Auto stehen zu lassen, um ne Nacht auszunüchtern.
Kommentar ansehen
03.01.2007 15:08 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ueberwachungsgessellschaft: koennen wir eh nicht mehr verhindern (alleine auf dem weg zu meiner arbeit werde ich von mindestens 17 cameras erfasst) aber kann man verhindern das besoffene autofahrer unschuldige menschen toeten bin ich dafuer
Kommentar ansehen
03.01.2007 15:08 Uhr von Jimyp
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@terrordave: Dieser Vergleich passt ja nun mal überhaupt nicht! Wer Alkohol getrunken hat, darf nicht ans Steuer! Und da es viele trotzdem machen, muss dem endlich ein Riegel vorgeschoben werden. Zudem sollte man die ganze Sache noch erweitern und dem System möglichst viele Drogenarten erkennen lassen!
Kommentar ansehen
03.01.2007 15:36 Uhr von supmo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
und wenn das system: eine auffällige fahrweise nutzt um stehen zu bleiben, werden auch viele fürherscehinanfänger und fr.... zu fuss gehen müssen^^
Kommentar ansehen
03.01.2007 15:41 Uhr von rumpelpumpel2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
und bei medikamenten? was ist dann bei medikamenten!
das doch eigentlich dasselbe! sollte dann das auto aber auch erkennen!
den man darf/sollte auch nicht unter medikamenteneinfluß fahren!!
Kommentar ansehen
03.01.2007 16:03 Uhr von WyverexAuctor
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hmm: Bei uns hat letztens einer der Partygäste nach etwa 5 - 6 Bier sein Auto "umgeparkt".
Also er hat den Wagen etwa 2 Meter weiter auf der Auffahrt bewegt, damit ein anderer Wagen runterfahren konnte. Wenn das Auto nun die Fahrt verweigert hätte, hätte da wohl jemand ziemlich dumm aus der Wäsche geschaut :)

Und bevor jetzt einer schreit: Das war auf privatem Grund und Boden und somit kann da jemand so besoffen sein, wie er mag...
Kommentar ansehen
03.01.2007 16:10 Uhr von hady
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Super Extraausstattung! Ich müsste beim Autokauf schon sehr besoffen sein, um mir so einen Überwachungstoyota andrehen zu lassen!
Aber für den japanischen Markt ist das sicher sinnvoll. Asiaten vertragen doch schließlich genetisch bedingt keinen Alkohol ;-)
Nein, im Ernst: Ich seh das ähnlich wie terrordave. Auf den ersten Blick sieht so ein System vielleicht vorteilhaft aus (so wie auch damals bei der ersten Atomkernspaltung), aber im Grunde laufen viele der jüngsten Entwicklungen darauf hinaus, dass der Bürger unter dem Deckmantel der eigenen Sicherheit seinen freien Willen (bzw. das, was heute noch davon übrig ist) vollkommen einbüßt.
Kommentar ansehen
03.01.2007 16:12 Uhr von Gregsen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
gute sache wenns pflicht wird aber wenns das nur gegen aufpreis für 2-3k € gibt, wer würde es kaufen?
Kommentar ansehen
03.01.2007 22:04 Uhr von ottokar VI
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hehehe: Mein Auto hat noch nichtmal ABS.
Solange ich also mit meinem Auto fahren kann, ist es mir egal, was in so einem Toyota abgeht.
:-))
Kommentar ansehen
03.01.2007 22:23 Uhr von Ralph_Kruppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
schöner Beitrag: obwohl ich nicht glaube, dass es funktioniert, jedenfalls nicht so schnell.
Noch eine Frage: Wenn das Auto gar nicht mehr bei Betrunkenen fährt, dürfte es ja ab 2009 eigentlich keine Alkoholfahrten mehr geben....
Kommentar ansehen
04.01.2007 11:09 Uhr von cansan
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
?Handschuhe und Sonnenbrille? Das System kann doch niemals ausgereift sein, oder?
Kommentar ansehen
04.01.2007 11:21 Uhr von landlord
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gibts doch schon: arbeitet auf Basis eine Alkomaten oder wie die Dinger heissen.
Kommentar ansehen
04.01.2007 11:51 Uhr von SaberRider86
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
schwachsinn: die sollten neue motoren entwickeln... das wäre gescheiter bei den sprittpreisen.. und nicht ihr geld in sowas stecken... wer trinken will und auto fahren kauft sich dann halt ein Opel
Kommentar ansehen
04.01.2007 15:37 Uhr von boola
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
schwachsinn: wer "gerne" betrunken faehrt kauft sich das Auto einfach nich, und bis sich das dann auch bei anderen Herstellern etabliert bzw die Technik ueberhaupt ausgereift ist dauerts noch ewig. Mal davon abgesehn das man dann trotzdem noch sein altes, ueberwachungsfreies Vehicle fahren kann.
Kommentar ansehen
04.01.2007 21:31 Uhr von stellung69
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@terrordave: Ja, es ist echt eine Unverschämtheit, daß Alkoholkontrollen durchgeführt und dabei Promillesünder aus dem Verkehr gezogen werden; das ist ja polizeistaatlich....... Furchtbar!
Opfer von besoffenen Autofahrern haben halt Pech.....
Kommentar ansehen
04.01.2007 23:56 Uhr von Mr.Stanley
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wie geil Das wär ja auch mal der Hammer wenn ein Auto einen betrunkenen Fahrer erkennen würde lol...

Alleine die Vorstellung... Wobei ich mir nicht wirklich vorstellen kann das dies klappen soll.
Kommentar ansehen
04.01.2007 23:57 Uhr von urxl
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nur Alk? Illegale Drogen werden doch zunehmend auch ein Problem. Ein wenig viel Kontrollwahn!
Kommentar ansehen
05.01.2007 19:09 Uhr von md2003
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ooooh: da ist man schon zu blau zum heimlaufen - und fahren darf man dann auch nicht mehr:-( *duck_und_wegrenn*

Refresh |<-- <-   1-24/24   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Attentat-Anspielung: Donald Trump will, dass Disney Johnny Depp feuert
Fußball: Gesamtes russisches WM-Team von 2014 war angeblich gedopt
Gesetz in Missouri: Arbeitgeber dürfen Frauen entlassen, die verhüten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?