02.01.07 21:32 Uhr
 155
 

Apple: Sicherheitslücke bei Quicktime

Beim Programm "Quicktime" des Herstellers Apple ist eine Sicherheitslücke entdeckt worden, die es Hackern ermöglicht, beliebige Programmabläufe ausführen zu lassen. Die Lücke entsteht beim Puffern von QuickTime-Videos über den URL-Typ "rtsp".

Entdeckt wurde die Sicherheitslücke in der Quicktime Version 7.13 auf den Betriebssystemen Windows und MacOS X. Allerdings wird davon ausgegangen, dass auch frühere Versionen von diesem Fehler betroffen sind.

Bis jetzt stellt Apple noch keinen Patch zur Verfügung, der das Problem behebt. Es wird daher empfohlen, auf die Nutzung des betroffenen URL-Typen zu verzichten oder Quicktime vorerst ganz vom PC zu entfernen.


WebReporter: Tigerdrag0n
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Sicherheit, Apple, Sicherheitslücke
Quelle: www.golem.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Smart TVs von Samsung und TCL sind leicht zu hacken
Landgericht Berlin: Facebook verstößt gegen Datenschutz
Google Chrome wird zukünftig vielen SSL-Seiten das Vertrauen entziehen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.01.2007 18:44 Uhr von Nessy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sicherheitslücken: damit werden wir immer leben müssen. Egal bei welchem Produkt bzw. welcher Sortware es sich handelt.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schweiz: Schluchtenschwulis für Rundfunksteuer
Syrien: Lage verschärft sich drastisch, Türkei bombardiert syrische Truppen
Olympia: Deutsche Eishockeymannschaft erreicht das Viertelfinale


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?