02.01.07 21:07 Uhr
 572
 

Jahreswechsel auf Verkehrsinsel mit Stuhl und Konfetti

In Fronhausen hat ein 60-jähriger Mann in der Silvesternacht von sich reden gemacht. Als Ort für seine Silvesterparty suchte er sich einen Kreisverkehr aus.

Der Mann positionierte einen Klappstuhl und einen Sonnenschirm, hatte Raketen, Partymusik, Getränke und Konfetti dabei. Auch fehlte Lametta an den Verkehrsschildern des Kreisverkehrs nicht.

Ein Mitbürger verständigte die Polizei, diese löste die "Veranstaltung" auf, so dass dem Mann die Silvesterparty verdorben wurde. Im Polizeibericht steht: "Murrend und etwas uneinsichtig kam er der Aufforderung nach."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Streetlegend
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Jahr, Wechsel, Verkehr, Jahreswechsel, Verkehrsinsel
Quelle: www.netzeitung.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bei Augsburg: LKW rollt in Wohnhaus, Sachschaden 120.000 Euro
Koblenz: Mann wollte Namen in James Bond ändern
Bayern: Bauruine will sich partout nicht sprengen lassen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.01.2007 18:54 Uhr von Streetlegend
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sorry an alle Autofahrer, aber ich finde diese Idee absolut genial. Wahrscheinlich fühlte er sich zu Hause einsam und brauchte sein Publikum. ;-)
Kommentar ansehen
02.01.2007 21:38 Uhr von real.stro
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn man nach dem: gesunden Menschenverstand geht, sollte klar sein, dass so etwas aus Gründen der Verkehrsicherheit nicht erlaubt sein sollte. Oder ist es ausdrücklich verboten? Wie ist das überhaupt in D. Ist alles verboten, was nicht ausdrücklich erlaubt ist, oder ist alles erlaubt, was nicht ausdrücklich verboten ist? Irgendwie ne coole Idee von dem Mann. Verspricht interessante Entwicklungen für das nächste Silvester. Naja, je nach Verbreitungsgrad der Meldung und evtl. rechtlichen Folgen für den Mann.
Kommentar ansehen
03.01.2007 13:49 Uhr von nickmck
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ real.stro: alles, was nicht ausdrücklich verboten ist, ist erlaubt.

und da es bestimmt verboten ist eigenmächtig verkehrsschilder zuzuhängen musste er wohl gehen.

aber war bestimmt ordentlich stimmung auf seiner party.

gruß
Kommentar ansehen
04.01.2007 07:14 Uhr von HarryL2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hatten wir auch schon: Nur wir wurden freundlich gebeten es zu unterlassen weil wir ja die armen Pflänzchen um uns herum hätten beschädigen können... Eine bessere Antwort haben wir nicht bekommen. Außer noch das es die Fahrer ablenken könnte.... Naja, auf der anderen Seite auf dem Bürgersteig waren wir dann später auch nicht gerade unsichtbar.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

MEERBUSCH: Schamverletzer an Badebereich
Bei Augsburg: LKW rollt in Wohnhaus, Sachschaden 120.000 Euro
Frankreich: Erstes Treffen zwischen Donald Trump und Emmanuel Macron


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?