02.01.07 20:39 Uhr
 945
 

"Goldbarren eines Schweizer Bankhauses" gefunden - Perfekte Fälschungen

In Marchtrenk/Oberösterreich glaubte ein 29-jähriger Mann, einen großen Schatz gefunden zu haben. Er hatte im Mühlbach 47 "Goldbarren" - so glaubte er - gesichtet.

Zunächst legte er bei der Bergung selbst Hand an, dann holte er die Feuerwehr zur Hilfe. Die "Goldstücke" hatte er auf 7.500 Euro pro Stück geschätzt; sie trugen Initialen eines Schweizer Bankhauses und Nummern.

Nach Bergung und Reinigung stellte sich heraus, dass die vermeintlichen "Goldbarren" in Wirklichkeit mit Goldfarbe überzogene Bleibarren waren.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Streetlegend
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Schweiz, Fälschung
Quelle: www.kurier.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Südkoreas Militär schießt "UFO" aus Nordkorea ab
Israel: Frau wegen Verwendung von irreführenden Emojis zu Geldstrafe verurteilt
154 Hells Angels patrouillieren wegen entführtem Chihuahua in Leipzig

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.01.2007 18:42 Uhr von Streetlegend
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
OHA. Tja, mal wieder Pech gehabt. So leicht wird man dann eben doch nicht reich. Bei Echtheit wäre ich natürlich der Finder gewesen. ;-)
Kommentar ansehen
02.01.2007 20:47 Uhr von ciaoextra
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Autor Machst Du das absichtlich? Rubrik 1: Kurioses / Kriminelles / Alles
Rubrik 2: Kurioses / Kriminelles / Alles
Rubrik 3: Regionen / Antarktis / Alles
Kommentar ansehen
02.01.2007 20:52 Uhr von fissy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wer versteckt sowas: für den osterhasen ist es wohl etwas zu früh oder?
Kommentar ansehen
02.01.2007 21:42 Uhr von galgo espagnol
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ciaoextra: vielleicht sollten wir für ihn
noch sonderrubriken einführen :-)

............//////
...........( o o )......
___ooO_( )_Ooo_____

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Achim: Junger Mann fuhr unter Drogeneinfluss
Meinkot: Storchenbaby gewinnt Storchenkampf, Geschwisterstörche sterben
Amazon startet mit neuem Dienst "Amazon Channels" in Deutschland


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?