02.01.07 20:29 Uhr
 1.049
 

Iran: Gesetz schränkt Internet ein

In Iran tritt ein neues Gesetz in Kraft, wodurch sich alle iranischen Blogger und Besitzer einer Website bei der Regierung als solche registrieren müssen. Somit ist es für die iranische Regierung nun möglich, das Internet zu überwachen.

Bereits vor einigen Monaten wurde bekannt, dass Iran allen iranischen Providern befohlen hat, ihre Bandbreite auf 128 kbit pro Sekunde zu senken, wodurch das Downloaden von multimedialen Anwendungen aus dem Ausland erschwert werden soll.

Für die Organisation "Reporter ohne Grenzen" zählt der Iran zu den 13 "größten Feinden des Internets", was durch dieses Gesetz bestätigt wird.


WebReporter: Tigerdrag0n
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Internet, Iran, Gesetz
Quelle: www.heise.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: Regierungschef Stanislaw Tillich tritt zurück
Iserlohn: AfD-Fraktion löst sich auf und wechselt zur "Blauen Fraktion"
Bosnien und Herzegowina: Auch bosnische Serben streben Unabhängigkeit an

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

17 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.01.2007 20:58 Uhr von IYDKMIGTHTKY
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
das sind solch länder: die ich überhauptnicht verstehen, kann, man versucht mit gewalt und gesetzen dem volk irgendwas aufzudrengen oder es ihm zu verbieten. solch zensur müsste weltweit in den menschenrechten geschnürt sein. und absofort verboten werden.
Kommentar ansehen
02.01.2007 21:16 Uhr von KarlssonHammerskjöld
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@IYDKMIGTHTKY: Ich kenne mich zwar nicht allzu sehr aus, aber ich nehme an, daß frei Meinungsäußerung und Beschaffung von Informationen irgendwie in den Menschenrechten festgelegt wurden.
Scheint die iranische Regierung jedoch nicht weiter zu kümmern, warum auch?
Kommentar ansehen
02.01.2007 21:25 Uhr von usambara
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
das wollen doch alle Regierungen, angefangen bei Herrn Schäuble.
Kommentar ansehen
02.01.2007 22:25 Uhr von Superhecht
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
usambara: willst du die Zustände in der BRD mit denen im Iran gleichsetzen?
Kommentar ansehen
02.01.2007 22:36 Uhr von tamara77
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Iran: Typisch Iran! als nächstes verbietet Mahmud zu laut zu atmen.
Kommentar ansehen
02.01.2007 23:02 Uhr von Artemis500
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Haben sie Frauen das laute Atmen denn noch nicht verboten?

;-)
Kommentar ansehen
02.01.2007 23:43 Uhr von Sentinel2150
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
demnächst dann auch in Deutschland: und das ist nicht scherzhaft gemeint.
Die Vorschläge werden 100% kommen, sobald alle anderen Vorschläge zur Internetüberwachung abgearbeitet sind
Kommentar ansehen
02.01.2007 23:56 Uhr von KnightF2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ dings da ganz oben Drängen wir mit Ä geschreiben.
Kommentar ansehen
03.01.2007 00:11 Uhr von Koyan
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Würde ich mir auch hier wünschen. So kann ich leider meinen Kids keinen Internet-Zugang ohne Aufsicht gönnen :(
Ist wirklich schade.
Kommentar ansehen
03.01.2007 00:22 Uhr von horror2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@mikebison: siehst du ,von solchen zuständen träumst du doch auch für europa, damit endlich diese verfassungsfeindlichen seiten wie freace gestoppt werden lol.
jetzt haste den iraner bestimmt wieder lieb hehe.
Kommentar ansehen
03.01.2007 00:30 Uhr von jesse_james
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@mikebison und Superhecht: usambara hat nicht Unrecht mit dem was ersagt, ihr versteht ihn nur absichtlich FALSCH !

Weil ihr das nicht verstehen wollt...


Es mag vielleicht falsch sein Schäuble zu benennen, aber die USA und die RUSSEN würden sehr wohl eine staatliche Regulierung des Internets begrüßen.

Das aber hat nichts mit, wie ihr usambara unterstellt, einem Vergleich von staatlichen Zuständen zu tun.
Der Iran ist nicht die BRD und die BRD ist nicht der Iran.

Dennoch mach Ahmadinedschad das was andere gerne tun würden, aber aufgrund der DEMOKRATIE nicht können oder dürfen, wenn sie nicht ihre Gesetze entsprechend anpassen !



Siehe BKA und Fahndung nach Internetkriminalität mit Hilfe von Trojanern und dem hacken von fremden PC´s/Datenbanken !

Ja das wird in Zukunft per Gesetz in Deutschland erlaubt sein und demokratisch wirkt das nicht besonders !
Kommentar ansehen
03.01.2007 03:15 Uhr von Telemaster
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Jesse: Stimme Dir selten, aber dieses Mal ausdrücklich zu :)

Aber das ganze hat noch viel größere Ausmaße, die Sache mit dem Internet ist nur ein kleiner Teil des Spiels.
Kommentar ansehen
03.01.2007 04:25 Uhr von nocatix999
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@alle: mich wuerde mal euer alter interessieren. irgendwie schafft ihr es wohl nicht ueber den tellerrand hinwegzuschauen und andere lebensweisen als die euren zu akzeptieren.
es ist eigentlich ein gutes gesetz um mal ein bisschen kontrolle in das internet zu bringen.
es ist klar dass ihr dann alle am jammern seid, weil ihr euch dann nicht mehr die neuesten geilen kinofilme runterladen koennt oder irgendwelche verfassungswidrigen sachen proklamieren koennt.
mal im ernst, wer braucht eigentlich so wahnsinnig schnelles internet ausser um sich illegalerweise filme und/oder musik anzueignen? es kann mir wohl kaum einer erzaehlen, dass er sich nur aktuelle spieledemos reinzieht oder auf nachrichtenseiten rumtreibt. wuerdet ihr auch im laden ein spiel, einen film oder eine cd stehlen?
oder andersrum: warum haltet ihr an einer roten ampel mit eurem auto an? ist doch nur ein gesetz... klar, ihr koenntet einen unfall bauen, aber was waere wenn nirgendswo einer kommt?
wir brauchen frueher oder spaeter etwas womit das internet kontrolliert wird. ich bin zwar dagegen, dass es von staatlicher seite kontrolliert wird, weil dann der aufwand zu gross ist, eher von einer nichtstaatlichen organisation, die eigens dafuer gegruendet wird und die die unterstuetzung der staaten erhaelt.
Kommentar ansehen
03.01.2007 05:36 Uhr von Mr.Gato
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@nocatix: Oh, ein Regelwerk und Einschränkungsliebhaber.

- - -

"mal im ernst, wer braucht eigentlich so wahnsinnig schnelles internet ausser um sich illegalerweise filme und/oder musik anzueignen?"

---

- YouTube Nutzer?
- Leute, die net stundenlang warten wollen, um sich Updates zu ziehen (du liebst warten doch bestimmt, oder?)
- I-Net Radiohörer
- Chatter / Spieler / Nutzer von Dingen a la Second Life
- Nutzer legaler Tauschbörsen (ok, und auch illegaler)

- - -

"warum haltet ihr an einer roten ampel mit eurem auto an? ist doch nur ein gesetz... "

---

Was ist dasn fürn Schrottbeispiel?

Rote Ampel: Sicherheit
Schnelles I-Net: Jaaa, was denn wohl?

PS: Rote Ampeln sind mir nachts, wenn keiner da ist sowas von egal...

- - -

es ist eigentlich ein gutes gesetz um mal ein bisschen kontrolle in das internet zu bringen.

---

Das Netz wird schon gut genug kontrolliert. Nur an den falschen Seiten. Eine Verlagerung der Kontrollen so in Richtung Kinderpornographie wäre eher angebracht.
Kommentar ansehen
03.01.2007 09:03 Uhr von loadfreakx
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Nocatix: Ich fahre über rote Ampeln!
Denn es kotzt mich an zu stehen bloß weil sich zwei 8 jährige pisser, die im gebüsch sitzen, nen scherz mit Verkehrsteilnehmern erlauben.

Die gestezte sind teilweise eher ne richtlinie...

(steinigt mich)

mfg load
Kommentar ansehen
03.01.2007 09:05 Uhr von scuba1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nocatix999: Such dir doch einen neuen Planeten auf dem es noch kein Internet gibt und auf dem du allein leben kannst.
Somit verschonst du uns auch mit deinem Geschwafel.
Viel Spaß beim Surfen!!!!!!!!!!!!!!!
Kommentar ansehen
03.01.2007 09:12 Uhr von vst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
superhecht und mike: :-))

ja, ich setze die zustände im iran und in deutschland gleich.
nicht alle zustände, aber so manche.

glaubt ihr wirklich unsere regierenden wären anders als die im iran wenn wir sie lassen würden?
jungs ihr werdet kontrolliert. was glaubt ihr wie ihr kontrolliert würdet, wenn es hier keine entsprechenden kontrollorgane gäbe.

ach ich vergaß. ihr habt ja nichts zu verbergen.
und lasst euch deshalb gerne kontrollieren.

Refresh |<-- <-   1-17/17   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Offizieller Titel zur "Star Wars"-Auskopplung über Han Solo enthüllt
München: Mann will mit 6,52 Promille nur "eine Maß" Bier getrunken haben
BGH-Urteil: Quadratisches Patent gehört "Ritter Sport"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?