02.01.07 18:36 Uhr
 347
 

Neuseeland: LKW fährt durch zwei Häuser - Im dritten blieb er stecken

Wie die Polizei in der neuseeländischen Ortschaft Waipawa mitteilte, wurden drei Häuser durch einen Milchtransporter zerstört. Dabei wurden zwei Menschen leicht verletzt.

Der Fahrer verlor die Kontrolle über das Fahrzeug und fuhr daraufhin durch einen Vorgarten, eher er auf das erste Haus, von dem er die Außenfassade riss, stieß. Daraufhin raste der LKW durch ein Doppelhaus, eher er auf ein drittes Haus stieß.

Im dritten Haus blieb der LKW stecken. Der Bewohner des dritten Hauses, der zum Unglückszeitpunkt vor dem Ferhseher saß und durch den Aufprall in einen anderen Raum geschleudert wurde, wurde leicht verletzt. Der Fahrer des LKW wurde leicht verletzt.


WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Haus, LKW, Neuseeland
Quelle: wcm.krone.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japan: Supermarkt verkauft tödlichen Kugelfisch ohne giftige Leber zu entfernen
Bisher größter Giftschlangen-Zoo in Privathaus entdeckt: Halter gebissen
Antwerpen: Bei Explosion kommen zwei Menschen ums Leben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.01.2007 21:54 Uhr von Zenon v.E.
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Haus? - Wohnwagen wäre passender gewesen: Eh schon ein Wunder, dass diese Brettlbuden nicht schon von alleine umgefallen sind.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rumänien: Regierungschef Mihai Tudose tritt nach Vertrauensentzug zurück
Sorge vor mehr Flüchtlingen durch neue EU-Regeln
Berliner SPD stimmt gegen Koalitionsverhandlungen mit der Union


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?