02.01.07 15:47 Uhr
 633
 

Hamburg: Nachbar schießt mit scharfer Munition durch Wohnzimmerfenster

Im Hamburger Stadtteil St. Georg feuerte ein Nachbar wenige Minuten nach dem Jahreswechsel in das Wohnzimmer einer dreiköpfigen Familie. Die Patrone durchschlug das Fenster und flog über die Köpfe der Anwesenden in ein Bücherregal.

Die herbeigerufene Polizei sicherte sofort die Spuren und eruierte die Flugbahn des Geschosses. Ein gegenüber wohnender Nachbar (62) und ein 14 Jahre alter Junge wurden als vorläufig Tatverdächtige ausfindig gemacht und festgenommen.

Auf dem Balkon des Mannes fanden die Beamten in einem Behälter eine Patronenhülse. Beide in Frage kommenden Täter mussten allerdings nach dem polizeilichen Verhör wieder auf freien Fuß gesetzt werden. Die Polizei sucht nun weitere Zeugen.


WebReporter: Aguirre, Zorn Gottes
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Hamburg, Nachbar, Munition, Wohnzimmer
Quelle: www.mopo.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bangladesch hat fast eine Million Rohingya-Flüchtlinge aus Myanmar aufgenommen
Braunschweig: Bei spektakulärer Flucht verfolgen 21 Polizeiautos 18-Jährigen
Leipzig: Linksradikale verprügeln aus Versehen Linke

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.01.2007 16:02 Uhr von Karl der Krasse
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
In dubio pro reo: Der Titel ist nicht unproblematisch. Solange die Schuld nicht bewiesen ist ist der Nachbar nämlich nicht der Täter, Punkt aus.
Kommentar ansehen
02.01.2007 16:42 Uhr von bogmen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn man schießt, dann fliegen allenfalls Kugeln oder Projektile und keine Patronen.
Deutsche Sprache, schwierige Sprache.
Kommentar ansehen
02.01.2007 16:44 Uhr von Karl der Krasse
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Steht es außer Frage? Wieso steht das außer Frage? Gibt es einen Beweis? Aus der Nachricht entnehme ich das nicht. Der 62jährige ist NUR der Tatverdächtige, nicht der Täter. Der Täter ist er erst wenn man ihm die Tat beweisen kann,

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Lothar Matthäus will nicht mehr als Trainer arbeiten: "Habe so ein geiles Leben"
"Nicenstein", "I bims" & Co.: Jugendwort 2017 wird gesucht
Berlin: Frau setzte ihren Ex-Mann splitternackt in einem Wald aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?