02.01.07 15:36 Uhr
 515
 

Duften wie im Frankreich des 18. Jhd: Marie-Antoinettes Parfüm kreiert

Nach eineinhalb Jahren des Suchens und Versuchens ist es dem französischen Parfümeur Francis Kurkdjian mit Hilfe von Historikern nun gelungen, den Duft der damaligen Königin zu kreieren: Iris, Rosen, Jasmin, Orangenblüten, Zedern- & Sandelholz.

Die Flakons mit dem feinen Geruch "MA, Sillage de la Reine" sind nun für 350 € pro 25 ml direkt im Versailler Schloss oder per Internet käuflich zu erwerben. Der Erlös soll den Kauf eines alten Koffers ermöglichen, um die Sammlung des Schlosses zu erweitern.

Jedoch ist man sich nicht sicher, ob es wirklich das Parfüm der Marie-A. ist. Es wurde nach einem Dokument des Hofparfümeurs erstellt, das eine Duftmischung enthielt, die am besten zu ihren Charakterzügen und Lieblingsdüften, wie z.B. Rosen, passte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: QueenNothinh
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Frankreich, Parfüm
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Trudering: Krippen-Betreuer nehmen Zweijährigen bei Ausflug an die Hundeleine
Schweden: Nach Abstimmung heißt ein neuer Schnellzug "Trainy McTrainface"
Schweiz: Besucherin weigert sich, Gefängnis wieder zu verlassen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.01.2007 15:26 Uhr von QueenNothinh
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Eine Unverschämtheit, den Leuten so etwas anzudrehen... aber wenn man daran glauben möchte und sich dafür begeistern kann (und soviel Geld hat) ist es deren Problem. Wenigstens gibt es dann einen neuen Reisekoffer der Marie-Antoinette für die Sammlung...
Kommentar ansehen
02.01.2007 15:45 Uhr von 666leslie666
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mehr Schein: als sein...
Aussen hui,innen pfui.. ;-)

Mlg jp
Kommentar ansehen
02.01.2007 16:31 Uhr von jerry fletcher
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
lol: und ich dachte im ersten moment:
>>Duften wie im Frankreich des 18. Jhd<<
wie.. stinken oder was?? *gg
Kommentar ansehen
02.01.2007 18:38 Uhr von LordBraindead
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@jerry: genau das dachte ich auch.

son schwachsinn. ich kann auch ma grad son paar düfte zusammenbasteln. ob mir die denn auch jemand für 350€ abkauft?
Kommentar ansehen
02.01.2007 18:44 Uhr von ciaoextra
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Fakten = Boulevard: "Jedoch ist man sich nicht sicher, ob es wirklich das Parfüm der Marie-A. ist. "


Der Autor gibt es sogar in der News an. Wieso die Anzeige dennoch abgewiesen wurde, ist mir ein Rätsel.
Kommentar ansehen
02.01.2007 18:54 Uhr von ocalanews
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
das nenne ich: gute public relations. einfach googeln - und schon den saft bestellen. suuuuupa.
Kommentar ansehen
03.01.2007 17:27 Uhr von Enny
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
aha: Ist ja schön und gut.
Aber wer will wissen wie die damals gerochen haben.
Denn ich glaub nicht das die ständig Parfüm benutzten.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: V-Mann des LKA soll Attentäter Anis Amri angestiftet haben
BMW: Razzia des Bundeskartellamts
Australien: Rekord-Belohnung für Aufklärung von Frauenmorden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?