02.01.07 13:30 Uhr
 905
 

Was ist Bluthochdruck: Studie belegt - Mehrzahl der Ärzte ist ahnungslos

Gefährliche Wissenslücken deckte eine Studie von Kölner Forschern auf. An 11.574 Ärzte wurde ein Fragebogen geschickt, auf dem Basisfragen zum Bluthochdruck gestellt wurden. Nur 4.103 Ärzte konnten beantworten, ab wann man von Bluthochdruck spricht.

Weniger als 25 % der Ärzte - allesamt Allgemeinmediziner, Kardiologen oder Internisten - verfügten über ausreichendes Fachwissen im Bezug auf die Behandlung von Bluthochdruck. Dafür waren fünf der acht gestellten Fragen richtig zu beantworten.

Im Bereich der Medizin dringen neueste Erkenntnisse oft gar nicht bis in die Arztpraxen vor. So werden von Ärzten oftmals noch schleimlösende Hustenmedikamente verschrieben - deren Wirkungslosigkeit wurde in Studien aber schon lange bewiesen.


WebReporter: rudi2
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Studie, Arzt, Bluthochdruck
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Polen: Baby hat bei Geburt drei Promille im Blut
Stiftung Warentest: Die meisten Verhütungs-Apps bei Test durchgefallen
USA: Frau wollte sich Po vergrößern lassen und muss nun im Rollstuhl leben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

27 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.01.2007 12:52 Uhr von rudi2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der Bericht ist recht interessant- es gibt sogar eine Wissenschaft, die sich mit dem Thema speziell befasst.

Ich denke mal, dass viele Ärzte nach dem Motto :

"Nicht für das Leben- für die nächste Klausur lernt ihr"

studieren- das Ergebnis zeigt die Kölner- Studie..................
Kommentar ansehen
02.01.2007 13:56 Uhr von Pattern
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Studie: ist zwar erschreckend - aber auch nicht DER Brüller!
2004 waren 394.400 (Quelle Wikipedia) Ärzte in Deutschland eingetragen. Bis 2006 werden es mehr geworden sein. Von denen jetzt 11.574 zu befragen halte ich nicht für unbedenklich aussagekräftig.

Trotzdem finde ich, dass selbst 7500 Ärzte die nicht über Volksrisikofaktor Nr.2 Bescheid wissen scdefinitiv 7500 zuviel sind. Ärzte sollten mindestens alle 2 Jahre zur Nachschulung verpflichtet werden (Autofahrer übrigens auch), sonst sollten man Ihre Approbation vorübergehend stilllegen. Genauso schlimm finde ich auch folgendes aus der Originalquelle:
"... dass nach 20 Jahren von 101 untersuchten wissenschaftlichen Neuerungen nur 5 in der Praxis angekommen waren."
Ich frage mich da tatsächlich, wenn diese Mißstände doch angeprangert werden, warum hält es dann niemand für nötig wenigstens die Patienten aufzuklären? Immerhin steht nicht an der Praxistür "Achtung Idiot". Woher soll ich als Patient wissen, ob mein Arzt sich entsprechend weiterbildet und mir somit eine gute Behandlung zukommen lassen kann, wenn ich selbst nicht mal weiss, was es alles an Neuerungen gibt. Ich muss sie ja selbst weder richtig vestehen noch anwenden könne, aber es sollte dem Patienten generell doch die Möglichkeit gegeben werden, sich über vielfältige Methoden aufklären zu lassen um dann (nätürlich mit einem kundigen(!) Arzt) über den besten Behandlungsansatz zu entscheiden.
Hach ja, .... Wunschdenken halt.
Wozu sollte die Gesundheitsreform nochmal gut sein?
Moment es fällt mir bestimmt gleich wieder ein ...

LG
Kommentar ansehen
02.01.2007 13:57 Uhr von 666leslie666
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bluthochdruck: Da hab ich was interessantes zu geschrieben..
-->http://forum.infokrieg.tv/...

Tod der Schulmedizin...

Mlg jp
Kommentar ansehen
02.01.2007 16:00 Uhr von Klaus Helfrich
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hab ich gelesen: fand ich voll blöde ;-)

Ach übrigens... ich bin sechzig, habe Bluthochdruck und nehme Medikamente dagegen..

Ach und noch was.. Cannabis ist total wirkungslos gegen Bluthochdruck..
Kommentar ansehen
02.01.2007 16:06 Uhr von 666leslie666
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
haha: @ Helfrich

Die Pharmamafia braucht dumme wie dich..wegduck**

Davon lebt sie...
Ich brauch auf jeden Fall keine Medikamente für meinen Bluthochdruck.
Aber jedem das seine.. ;-)

Mlg jp
Kommentar ansehen
02.01.2007 16:27 Uhr von Spaßbürger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Inkompetenz bekomm ich ständig zu spüren Aha, da treibt sich der Leslie rum, habe mich schon gefragt wo der seine Meinungen her hat.

Aber zum Thema: ich bin Übergewichtig und habe keinen erhöhten Blutdruck. Ganz ohne Medikamente.

Das beste ist immer dabei das mein Hausarzt (ich such mir jetzt jemand anderes) mich jedesmal fragt ob ich Blutdrucksenkende Medikamente einnehme. Was ein Blödmann, da er sie mir nicht verschreibt komme ich da wohl nicht ran.
Und meine Blutwerte hat er auch schonmal doppelt analysieren lassen weil er beim ersten mal nicht glauben konnte was er dort gelesen hat. Beim zweiten Test wurden die ganz "normalen" Werte bestätigt.
Ist sowieso toll, das ich zwei mal im Jahr ankomme (1. wegen Heuschnupfen und 2. wegen Kopfschmerztabletten - richtig starke für meine Megamigräne, zum Glück nur 3 mal im Jahr) und man mir dann immer gleich Blut abnehmen will und Blutdruckmessen etc.
Beim letzten mal habe ich es abgelehnt mit den Worten: "das wird sich nicht verschlechtern egal wie oft sie Messen oder Untersuchen." Da war der gute erst mal Platt. :-)

Jeder Mensch ist anderst, deshalb kann es absolute Werte für Blutdruck, Blutwerte etc. geben. (Meine Meinung)
Kommentar ansehen
02.01.2007 17:25 Uhr von d-fiant
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Spaßbürger: Ich lauf auch dreimal im Jahr zum Doc wegen Migränezeugs! ;-) Aber dass die dann Blut abnehmen haben die mir mit Krankenkassetechnischen Vorgaben begründet.

Es muss wohl von Zeit zu Zeit Blut untersucht werden, sonst wird davon ausgegangen dass keine wirkliche Behandlung erfolgt.

Ich machs aber freiwillig, tut ja nicht weh und wenn sich wider Erwarten mal was zusammenbrauen sollte merken die es wenigstens über die Blutuntersuchung frühzeitig.
Kommentar ansehen
02.01.2007 17:31 Uhr von Klaus Helfrich
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
..erstens stellt sich die Frage wie alt ihr seid - zweitens ist es nicht so, dass Risikofaktoren automatisch zu einer speziellen Erkrankung führen, da es noch viele bis jetzt unbekannte Gründe für Erkrankungen gibt z. B. für den Bluthochdruck...

So erkrankt nicht jeder Rauchher an einem Lungen- oder Bronchialtumor, einige sterben auch an einem Lungenemphysem und einige erkranken gar nicht an Raucherspezifischen Leiden..

Niemand zwingt euch oder mich Medikamente zu nehmen, ich habe mich eben nach gründlicher Überlegung und Nachforschungen für meinen Weg entschieden... aber wie gesagt ich bin 100 % sicher Cannabis senkt den Blutdruck nicht ;-) aber es ist trotzdem angenehm zu konsumieren
Kommentar ansehen
02.01.2007 18:22 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
jeder: der bluthochdruck hat wird behandelt und wenn es nicht anders geht mit medikamenten
Kommentar ansehen
02.01.2007 18:42 Uhr von Davor
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
genau leslie: bissle präpontenter jugendlichjovialer Schwachsinn den du hier in deinem "Hilfe wir werden infiltriert und manipuliert"-Einheitskommentar immer und immer wiederholst

alle sind doof und zurückgeblieben - ein Glück gibt es Leslie! Der erzählt uns ganz genau wie die Dinge laufen

Der checkt die Lage halt ganz geschmeidig.

Duck dich - ein Flugzeug - Chemtrailalarm!
Kommentar ansehen
02.01.2007 19:18 Uhr von 666leslie666
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Chemtrail: -->http://shortnews.stern.de/...

;-)

Wiederholen...
Muss mir mal ne neue Strategie einfallen lassen.
Reinprügeln vielleicht.

Ich sprech zu dir und bitte dich,
ich hoffe doch du ärgerst mich,
denn der Mensch den du erschufst,
kann eigentlich nur ein Fehler sein.

Ich schau sie an...
Sie machen nichts,
fressen,saufen stören mich,
und denken noch dabei,
die Krone der Schöpfung zu sein.

Lieber Gott,
schmeiss doch Gehirn,
denn wir könnens gebrauchen hier,
und prügel es hinein,
Benutze mich dafür.....

Ich hör ihnen zu,
nur Macht und Geld,
ich hoff doch bald,
die Schnauze hält,
Jetzt töten sie sich selbst.
Raketen fliegen über mir.

Lieber Gott,ich fleh dich an.
Dein neuer Sohn kommt irgendwann,
der uns zum Lichte führt,
benutze mich dafür.

Lieber Gott ich frage mich,
der Mensch scheint mir so lächerlich,
und sie sie denken nur...
Was geht das uns überhaupt an.

Lieber Gott,schmeiss doch Gehirn,
denn wir könnens gut brauchen hier,
und prügel es ihn rein,
benutze mich...
Lieber Gott,ich fleh dich an,
dein neuer Sohn muss wieder ran,
der uns zum Lichte führt,
benutze mich...

Lieber Gott,komm nun zu mir,
die neue Welt erschaffen wir,
den neuen Mensch dazu...
Benutze mich dafür. ;-)

Mlg jp
Zum Glück gibts mich...
Kommentar ansehen
02.01.2007 19:55 Uhr von Katatonia
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@666leslie666: Wenn mir jemand erzählen will, kiffen sei gesund und sei gegen Bluhochdruck oder Migräne, der kennt mich nicht. ;)

Ersteinmal ist es sehr schädlich für den Magen. Wer an einem empfindlichen Magen leidet, wie ich, der hat schonmal schlechte Karten. Zudem bekomme ich erst Kopfschmerzen, wenn ich rauche. Egal, ob mit Tabak oder pur, wobei letzteres vollste Verschwendung ist.

Da ich nur bedingt erhöhten Blutdruck (bis 145 zu 86) habe und diesen nach Alkohol oder dem kiffen nicht messe, weiß ich nicht, ob es erhöhend oder niedrig wirkt. Auf jedenfall klappe ich nach einem halben Kopf mit einem Kreislaufzusammenbruch schon zusammen, seitdem lass ich diese Methode.
Kommentar ansehen
02.01.2007 21:09 Uhr von Cybertronic
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sag ich doch: der Patient muss einen Fragebogen mitbringen, damit der Arzt durch ankreuzen, die richtige Diagnose stellen kann.
Kommentar ansehen
02.01.2007 21:14 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
dann: scheinen die aerzte in deutschland ja schlechter zu sein als hier in england.........
Kommentar ansehen
02.01.2007 22:12 Uhr von 666leslie666
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Katatonia: Nicht jeder verträgts...
Und man kanns auch essen... ;-)

Mlg jp
Kommentar ansehen
02.01.2007 23:00 Uhr von borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wie wird man zum hochdruck-patient?? ganz einfach...die pharmaindustrie gibt laufend neue studien raus die immer niedrigere werte als bluthochdruck bezeichnen ohne wirkliche beweise für krankhafte auswirkungen zu haben. in meinem ersten lehrjahr zum krankenpfleger war es der wert 160/90. ein jahr drauf wurde der auf 140/90 herabkorrigiert. demnächst wird ein wert von über 120/90 als hyperton eingestuft. und warum??? dass wir alle brav betablocker oder sonstige medikamente nehmen müssen...und warum??? dass die industrie sich die taschen vollmacht....
Kommentar ansehen
03.01.2007 23:04 Uhr von Streetlegend
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ärzte sind auch nur Menschen: Den Artikel finde ich sehr interessant, aber auch etwas erschreckend, ganz klar. Die Frage ist, wie verlässlich sind diese Studien. Insgesamt denke ich, dass es in jedem Fall solche und solche Ärzte gibt, aber richtig ist, dass einige wirklich nur die Dollar-Zeichen in den Augen haben. :-(
Kommentar ansehen
03.01.2007 23:41 Uhr von md2003
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
na gut wie es hier schon einige erwähnten sind Ärzte auch nur Menschen......

aber Ärzte haben ein lannges Studium hinter sich und müssten schon so RELATIV einfach gestrickte Sachen richtig diagnostizieren und behandeln können!
Kommentar ansehen
03.01.2007 23:58 Uhr von Mr.Stanley
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Tja da sieht man mal... Unsere Ärzte =) Immer wieder toll was man drüber liest =)
Kommentar ansehen
04.01.2007 03:27 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ganz klar: aerzte koennen entscheiden ueber leben und tod....eine fehlentscheidung koennte meinen mann das leben kosten....und ist es nur der bluthochdruck
Kommentar ansehen
04.01.2007 11:51 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@bonsaitornado1: gebe dir in einem punkt recht.....mein mann ist herzseit dem 1. januar sind aerzte angewiesen das medikament lipitor nicht mehr zu verschreiben da es zu teuer ist....sie sollen nun ein billigeres verschreiben....aber dies kann fuer herzpatienten gefaehrlich werden....unser gp hat sich entschieden das teurere mittel weiter zu verschreiben.......ein pluspunkt fuer unseren arzt
Kommentar ansehen
05.01.2007 21:55 Uhr von hellfridge
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich verstehe euer problem nicht wirklich.
"...Allgemeinmediziner, Kardiologen oder Internisten - verfügten über ausreichendes Fachwissen..."
Also die, die das Wissen auch haben müssen. Was hat denn mein Hautarzt bitte mit Bluthochdruck zu tun? Solange sie ihr Fachgebiet beherrschen ist doch alles in bester Ordnung.
Kommentar ansehen
05.01.2007 23:38 Uhr von borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@hellfridge: ich glaube nicht, dass du beim hautarzt den blutdruck gemessen bekommst. es geht wohl um die hausärzte. klar weiß ein kardiologe oder ein internist was hochdruck ist und welche vielen ursachen, symptome und folgen er haben kann. aber dein hausarzt muss das problem erkennen und dich zu einem solchen spezialisten überweisen...das ist das problem
Kommentar ansehen
06.01.2007 00:24 Uhr von borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@streetlegend: ein heutiger niedergelassener arzt hat keine dollarzeichen mehr in den augen, da sich mit einer allgemein-praxis keine megakohle mehr machen lässt.

davon abgesehen:
ich habe vier jahre auf einer internistischen station gearbeitet. ihr wollt nicht wissen mit welchen abenteuerlichen diagnosen leute eingeliefert wurden. sehr viele hausärzte sind nichts mehr als quacksalber die sich auch noch dr. nennen dürfen (die meisten zumindest). härtester fall war ein ekg-gesicherter herzinfarkt der nach feststellung in einer allgemein-praxis mit dem eigenen auto ins krankenhaus geschickt wurde....was soll man da sagen
Kommentar ansehen
07.01.2007 23:22 Uhr von alexolaf
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
alle: Ärzte ab zur Weiterbildung... ((-; Das glaub ich so aber nicht, dass es einen Arzt gibt, der nicht weiß warum Bluthochdruck da ist?

Refresh |<-- <-   1-25/27   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Wer wählte die AfD
Lebemann und Filmproduzent Felix Vossen (43) zockt 40 Millionen ab
Wenn man die Handynummer von Lothar Matthäus erbt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?