02.01.07 13:48 Uhr
 195
 

Rolls-Royce: Corniche-Nachfolger auf Detroiter Autoshow

"Rolls-Royce Drophead Coupe", so der offizielle Name des Nachfolger-Modells des "Corniche". Der offene Viersitzer soll bei der kommenden Autoshow in Detroit präsentiert werden und 2007 in die Autohäuser kommen.

Bereits 2004 gab es die Konzeptstudie EX-100. Das nun vorgestellte Serienmodell hat dabei einige Komponenten übernommen. Motorisiert ist der RR Drophead Coupé mit einem 6,75 Liter Zwölfzylinder-Aggregat (460 PS).

In 0 auf 100 km/h beschleunigt das über 2,6 Tonnen schwere Gefährt in knapp sechs Sekunden. Zum Preis des Luxusmodells und zum durchschnittlichen Benzinverbrauch machte der Hersteller keine Angaben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Ralph_Kruppa
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Auto, Nachfolge, Detroit
Quelle: www.auto-motor-und-sport.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Ford zahlt Mitarbeitern 10 Millionen Dollar wegen Sexismus und Rassismus
Freiheit im Wohnmobil - Branche ist trotz Dieselskandal zuversichtlich
IAA 2017: Diese Autobauer haben abgesagt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.01.2007 13:27 Uhr von Ralph_Kruppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Da ist wieder so einer aus der Kategorie „Autos, die die Welt nicht braucht“. Der Preis für ein ordentliches Eigenheim im Kölner Stadtgebiet und dann irgendwas zwischen 20 und 35 Litern auf 100 Kilometern. Gerade jetzt ist der „Sprit“ wieder ein klein wenig teurer geworden.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trumps rechter Chefstratege Stephen Bannon tritt offenbar zurück
Mittelmeer: Rechtsextreme Aktivisten beenden Einsatz gegen Seenotretter
Yoko Ono erzwingt Namensänderung von Hamburger Bar "Yoko Mono"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?