02.01.07 13:16 Uhr
 97
 

Jerusalems Ex-Bürgermeister Kollek verstorben

Theodore ("Teddy") Kollek, von 1965 bis 1993 Bürgermeister der israelischen Hauptstadt Jerusalem, Träger des Bundesverdienstkreuzes und Ehrenbürger Wiens, ist im Alter von 95 Jahren gestorben.

Der 1911 in Budapest geborene und in Wien aufgewachsene Kollek wanderte 1935 zusammen mit seiner Familie nach Palästina aus. 1952 wurde er vom damaligen Premierminister Ben-Gurion zu dessen Büroleiter ernannt.

Im zweiten Jahr der Amtszeit Kolleks, 1967, annektierte die israelische Armee den damals noch arabischen Ostteil Jerusalems. Der sozialdemokratische Bürgermeister widmete sich seitdem der Aussöhnung zwischen Juden und Arabern.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: the_final_conflict
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tod, Bürger, Bürgermeister, Jerusalem
Quelle: www.n-tv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Islamist droht nach Haftentlassung mit Anschlägen
Sauerland: Aufgebrachte 34-Jährige beißt Loch in Polizeiauto
USA: Gruppe von Teenagern lässt Mann ertrinken

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.01.2007 18:28 Uhr von firestormtiger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
schade: Habe vor paar Jahren eine Doku über ihn gesehen, ein Kommunalpolitiker durch und durch. Ein riesiger Freund der Palästinenser war er nicht, aber war zu einer Zeit fair zu ihnen als Rabin noch ein Falke war. Solche Pragmatiker brauchts auf beiden Seiten en masse wenn es da unten echten Frieden geben soll.
Kommentar ansehen
02.01.2007 18:39 Uhr von christi244
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
firestormtiger: Stimmt! Es ist schade.

Und es gar nicht notwendig, dass man sich liebt. Es würde schon ausreichen, sachlich zu kooperieren. Nur ist dies nicht gewünscht und Leute wie er werden keine Chancen bekommen.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Islamist droht nach Haftentlassung mit Anschlägen
Mozilla-Firefox: Browser verliert massiv Nutzer
Umfrage in Berliner Schulen: Muslimische Schüler immer radikaler


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?