02.01.07 09:24 Uhr
 363
 

Deutsche Bahn: Experten befürchten Engpässe im Güterverkehr

Die Deutsche Bahn hat im vergangenen Jahr ihren Marktanteil im Güterverkehr von 16 auf 17,5 Prozent steigern können. Dies meldete die Bahn kürzlich. Das Wachstum bereitet dem Staatskonzern aber offenbar auch Probleme.

So hat das deutsche Verkehrsforum "mehr Investitionen in Schienen- und Straßeninfrastruktur" gefordert. Die Bahn selbst räumte ein, dass die Kapazitätsgrenzen "vielerorts" erreicht seien.

Einer der Gründe sind neben der guten Konjunktur auch die Lkw-Maut, die seit dem neuen Jahr auch auf einigen Bundesstraßen eingeführt wurde. Die betroffenen Straßen befinden sich u.a. im Großraum Hamburg, Schleswig-Holstein sowie in Rheinland-Pfalz.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Ralph_Kruppa
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Deutsch, Bahn, Experte, Deutsche Bahn, Güter
Quelle: www.tagesschau.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Cyberattacke: Deutsche Bahn informierte mit Schiefertafeln und Kreide
Deutsche Bahn: Bahnchef Lutz kündigt Ende der Fahrkarte an
Deutsche Bahn will 8.000 neue Mitarbeiter einstellen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.01.2007 07:02 Uhr von Ralph_Kruppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Na so was. Man sollte der Bahn einräumen, dass die nun drohenden Engpässe die Konsequenz einer seit Jahren rückläufigen Investitionsstrategie sind. Gerade Infrastrukturprojekte sind langfristige Investitionen. Das Problem liegt viel tiefer. Mit einem Sofortprogramm in Höhe von einigen Millionen Euro vergessen zu machen, was Experten schon seit Jahren anmahnen und kritisieren, wäre töricht. Es scheint, als geben sich die Verantwortlichen der Hoffnung hin, der Aufschwung gehe bald vorbei.
Kommentar ansehen
02.01.2007 09:27 Uhr von vst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ach die bahn haben angst geld zu verdienen, oder?

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Cyberattacke: Deutsche Bahn informierte mit Schiefertafeln und Kreide
Deutsche Bahn: Bahnchef Lutz kündigt Ende der Fahrkarte an
Deutsche Bahn will 8.000 neue Mitarbeiter einstellen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?