02.01.07 10:15 Uhr
 470
 

Zahl der weltweiten Spam-Mails hat sich im letzten Quartal 2006 deutlich erhöht

73 Prozent, um diesen Betrag soll der weltweite Versand unerlaubter Werbemailings (Spam) alleine in den vergangenen drei Monaten gestiegen sein. Der US-Dienstleister Postini hat die Zahlen bereits im vergangenen Jahr veröffentlicht.

92,6 Prozent aller weltweit verschickten Mails sind unzulässige Werbemails. Das sei der höchste Wert, der jemals gemessen wurde, so ein Unternehmenssprecher.

Im November fischte Postini 22 Milliarden Spam-Mails aus dem weltweiten Datennetz. Die Speichermenge aller eingegangenen Mails beträgt 86,5 Terabyte (TB).


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Ralph_Kruppa
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Welt, Quartal, Zahl, Erhöhung, Spam
Quelle: www.taz.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Barcelona: Social-Media-Nutzer trotzen Terror mit Flut von Katzenbildern
Urteil: Internet-Werbeblocker sind zulässig
Donald Trump verliert Markenrechtsstreit gegen Musik-App "iTrump"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.01.2007 09:34 Uhr von Ralph_Kruppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ist zwar schon ein paar Tage alt. Aber trotzdem immer noch interessant genug, um hier einen würdigen Platz zu finden. Ich hoffe auf kritisch-konstruktive Kommentare und faire Bewertungen.
Kommentar ansehen
02.01.2007 11:13 Uhr von wounds
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sprunghaft gestiegen Zumindest kam es mir so vor... irgendwann dachte ich mir "Das ist aber mehr Spam als letzte Woche?!"

Naja, der Spam-Filter von Outlook 2007 ist äusserst erfolgreich ;)
Kommentar ansehen
02.01.2007 13:13 Uhr von Milchtüte
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Grausam: Diese ganze Scheisse, die man so täglich per Mail bekommt,
hat absolut belästigende Formen angenommen. Auch
Spamfilter ändern nicht wirklich viel daran. Es ist zum
verzweifeln, und man darf nicht darüber nachdenken, wie es in
2-3 Jahren aussehen könnte.
Es muss etwas getan werden, sonst kann man die Mail-Server
bald ganz abschalten, weil es keinen Zweck mehr erfüllt.
Kommentar ansehen
02.01.2007 13:29 Uhr von der.papst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Spam mit Dateianhang: Besonders ärgerlich sind die Mails mit angehängter Grafik, in denen per Zufallsprinzip ein paar Punkte und Linien reingesetzt werden. Da jede Grafik für jeden einzelnen Empfänger einmalig gebildet wird, lässt sich kaum noch ein Hash aus der E-Mail bilden, auf den Spamfilter reagieren könnten.

Damit die Erkennung noch schwerer wird, sind noch ein paar Zeilen unverdächtiger Text drin, meist Englisch, in letzter Zeit sind häufiger verschiedene Sprachen gemischt. So hat die E-Mail rein gar nichts mehr, was für einen Spamfilter ein Erkennungszeichen ist:

- keine Spamwörter
- keine E-Mail, die nur eine Grafik hat, aber keinen Text (damit habe ich mich am Anhang beholfen, da kaum einer leere E-Mails versendet, die ausschließlich einen Dateianhang haben)
- keine Links (diese nur zum Abtippen aus der Grafik).

Ergo: Diese E-Mails kommen fast alle durch und verbreiten sich seuchenartig. :(
Kommentar ansehen
03.01.2007 01:37 Uhr von KingPiKe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
20-30Stück am Tag: Ich hab 20 bis 30 Spam mail am Tag.
Kotzt mich riesen an.
Sollen mal langsam was gegen die scheiße tun hier -.-

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trumps rechter Chefstratege Stephen Bannon tritt offenbar zurück
Mittelmeer: Rechtsextreme Aktivisten beenden Einsatz gegen Seenotretter
Yoko Ono erzwingt Namensänderung von Hamburger Bar "Yoko Mono"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?