01.01.07 22:00 Uhr
 715
 

Berlin: Ein Toter und zwei Verletzte nach S-Bahn-Unfällen

In Berlin haben sich in der Silvesternacht gleich zwei S-Bahn-Unfälle ereignet. Am Bahnhof Marzahn-Hellersdorf, gab es zwischen mehreren Personen eine Auseinandersetzung.

Nach drei Uhr fielen vier junge Menschen auf die Bahngleise, von denen sich zwei retten konnten. Die anderen zwei Jugendlichen wurden von der S-Bahn erfasst und schwer verletzt. Sie mussten ins Krankenhaus gebracht werden.

Im Bahnhof Biesdorf hatte der gleiche Zug einen 17-Jährigen auf den Bahngleisen erfasst und getötet. Hier ist die Ursache des Aufenthalts des Jugendlichen auf den Gleisen unklar. Der Zug wollte zu einem Betriebshof fahren.


WebReporter: Daniel Kossler
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tod, Berlin, Unfall, Bahn, Verletzung, Verletzte, S-Bahn
Quelle: www.berlinonline.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Großbritannien: Student in T-Shirt erfriert auf Heimweg aus Nachtclub
Kalifornien: Verheerende Brände offenbar durch Obdachlose verursacht
Alsdorf: "Reichsbürger" droht damit, sein Wohnhaus in die Luft zu sprengen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.01.2007 22:06 Uhr von MannisstderBlond
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
*Überschrift Falsch": da es sich im Grunde nicht um S-Bahnunfälle handelt!
Es handelt sich um Unfälle mit S-Bahn Beteiligung!
Das ist ein großer Unterschied, da ersteres auf mangelnde Sicherheit der S-Bahn hindeutet, es sich aber letzteres um selbstverschuldete Unfälle handelt bei der die S-Bahn beteiligt war und der Fahrer der selben das Unglück nicht verhindern konnte!

mfg
MidB
Kommentar ansehen
02.01.2007 00:46 Uhr von bountyworld
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@MannisstderBlond: Ist ein Zitat aus der Überschrift der Quelle.

;)
Kommentar ansehen
02.01.2007 08:05 Uhr von MannisstderBlond
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hallo Bountyworld: Das macht die Suggestion nicht besser, im Gegenteil.

>>>Die News muss mit Deinen eigenen Worten wiedergegeben werden. Eine Formulierung, die zu nah an der Quelle ist, wird abgelehnt. Es ist nicht erlaubt, Sätze aus der Quelle 1:1 zu übernehmen.<<<

>>>Eine einfache Satzumstellung ist ebenfalls zu vermeiden. Wird wissentlich eine News 1:1 bei Shortnews eingeliefert und die Quelle ist kein Partner von Shortnews, so behalten wir uns rechtliche Schritte gegen den User vor.<<<

Quelle:
http://shortnews.stern.de/...

mfg
MidB
Kommentar ansehen
02.01.2007 09:11 Uhr von 7
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich find´ den Satz komisch:

"Nach drei Uhr fielen vier junge Menschen auf die Bahngleise, von denen sich zwei retten konnten."

Sie "fielen"? Es lag wohl an der Schlägerei, dass sie auf die Gleise gerieten.

"... von denen sich zwei retten konnten." Zwei Bahngleise?
Kommentar ansehen
02.01.2007 20:24 Uhr von mäckie messer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wirklich schlecht: Es gibt keinen Bahnhof Marzahn-Hellersdorf - der Stadtbezirk heißt so. Hinter den Namen des Bahnhof gehört außerdem kein Komma, statt "die anderen zwei Jugendlichen" wäre "die anderen beiden" ein weitaus besseres Deutsch, das korrekte Pronomen zum Bahnhof Biesdorf lautet "am" und nicht "im", da Biesdorf keine Bahnhofshalle hat, noch nicht mal ein Dach - "im Bahnhof" kann es in dem Fall also überhaupt nicht geben...

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Wort des Jahres ist "Feminismus"
Papst Franziskus warnt Gläubige davor, mit dem Teufel zu sprechen
Großbritannien: Student in T-Shirt erfriert auf Heimweg aus Nachtclub


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?