01.01.07 22:13 Uhr
 685
 

Berlin: BVG-Bus beschossen - Keine Verletzten

In Berlin ist ein Feuer auf einen BVG-Bus eröffnet worden.

Am Silvesterabend beschossen Unbekannte im Berliner Stadtteil Reinickendorf, die Linie 122. Der Busfahrer entdeckte die Einschüsse in der Scheibe des Busses. Das teilte die Polizei mit.

Der Busfahrer war gerade auf dem Weg in Richtung Gotthardstraße, als er die Schussgeräusche hörte. Bei dem Zwischenfall soll aber niemand verletzt worden sein.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Daniel Kossler
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Berlin, Verletzung, Verletzte, Bus, BVG
Quelle: www.berlinonline.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Früherer Helmut-Kohl-Sprecher stürzt bei Gala von Balkon: Schwere Verletzungen
Neuneinhalb Jahre Haft für Briten: In Flugzeugtoilette geraucht
Viele Verletzte am Vatertag: Student spießt sich versehentlich mit Holzstab auf

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.01.2007 23:34 Uhr von coolman0704
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
gotthardstr. Cool, wusste nicht, dass ihr ne Strasse nach dem St. Gotthard hier in der Schweiz benannt habt... ;-)

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ungarn: Empörung über Ernennung von Rechtsradikalem zum Integrationsbeauftragten
Früherer Helmut-Kohl-Sprecher stürzt bei Gala von Balkon: Schwere Verletzungen
US-Präsident Donald Trump hat auf Smartphone nur eine App: Twitter


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?