01.01.07 20:20 Uhr
 161
 

Bedenken der ADD gegen Magnus Gäfgen wohl ausgeräumt, Stiftungsgründung in Sicht

Magnus Gäfgen wegen des Mordes an dem elfjährigen Jakob von Metzler zu einer lebenslangen Haftstrafe verurteilt. Als eine Art Geste zur Wiedergutmachung des Verbrechens plante er später, eine Stiftung zu gründen. Dies wurde untersagt, ssn berichtete.

Die "Rhein-Zeitung"/Koblenz beruft sich für ihre Meldung auf eine Mitteilung an den Rechtsanwalt Gäfgens, Michael Heuchemer, die dieser von der verantwortlichen Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion (ADD) Trier erhalten habe.

In dieser wurde den Angaben zufolge mitgeteilt, dass die Behörde keine Einwände mehr gegen die Gründung dieser Stiftung habe. Der Anwalt werde wohl Vorstandsvorsitzender, Gäfgens soll dem Vorstand evtl. als Beisitzer oder stellv. Vorstand angehören.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Schellhammer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Stiftung, Bedenken
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Oregon/ USA: Mann tötet mit Messer zwei Männer in Straßenbahn
Afghanistan: Zwei Bomben explodiert - 20 Todesopfer
Lebensgefährlicher Unfall in Bad Oeynhausen - Gaffer rücken mit Gartenstühlen an

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.01.2007 19:48 Uhr von Schellhammer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Leider wird für mich nicht ersichtlich, woher dieser Meinungsumschwung beim ADD kommt. Meiner Ansicht nach war die Begründung des Verstoßes gegen die guten Sitten schlüssig und korrekt.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Manchester: Rock am Ring verbietet Wasserflaschen
Verfassungsschutz: Szene der Reichsbürger umfasst 12.600 Menschen
Debakel beim G7-Gipfel - Verweigert Trump die Abschlusserklärung?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?