01.01.07 20:12 Uhr
 2.163
 

Football-Star Darrent Williams bei einem Attentat erschossen

Der 24-jährige Football-Spieler Darrent Williams von den Denver Broncos ist am Montag gegen zwei Uhr nachts getötet worden.

Wie der US-Fernsehsender ABC berichtet, saß Williams mit weiteren Personen im Wagen, als ein vorbeifahrendes Auto Schüsse abfeuerte. Bei diesem Angriff wurde der NFL-Star getötet.

Zur Zeit sind weder Täter, noch ein Tatmotiv bekannt. Kurz zuvor verloren die Broncos ihr Spiel gegen die San Francisco 49ers und verpassten so die Playoff-Teilnahme.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sepp Seppel
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Star, Williams, Attentat, Football
Quelle: www.sport1.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburg: Massenschlägerei im Flüchtlingsheim - Polizist gibt Warnschuss ab
Bundeskriminalamt (BKA): Terrorgefahr durch "Reichsbürger"
Texas/USA: Acht mutmaßlich illegale Einwanderer tot in Lastwagen entdeckt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.01.2007 20:23 Uhr von Milchtüte
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Tragisch: Ich kannte den zwar nicht, und interessiere mich auch nicht im
geringsten für Football, aber sowas ist natürlich heftig. 24
Jahre jung...
Wer weiss, was da hinter den Kulissen abging...
Kommentar ansehen
01.01.2007 20:31 Uhr von Davor
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nur mal so gefragt: was unterscheidet mittlerweile ein Attentat von anderen Verbrechen bei denen man nach Leib und Leben des/der Opfer schielt?
Kommentar ansehen
01.01.2007 20:43 Uhr von DaveyJones
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
damn: das sind ja schon fast kolumbianische verhältnisse. da hat wohl einer einen haufen kohle verloren.
Kommentar ansehen
01.01.2007 21:25 Uhr von radiojohn
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ein Auto? feuert Schüsse ab?

Sind doch schon verdammt fortschrittlich in der Entwicklung von Roboterfahrzeugen, die Amis.


.;(*¿*);.

r.j.
Kommentar ansehen
02.01.2007 00:39 Uhr von damian1989
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@davey jones: ich glaub nicht dass das tatmotiv (fals du das so meintest) eine nicht gehaltene vereinbarung war, denn meist ist es so dass spieler bestochen werden damit sie extra schlecht spielen...
da dieser spieler aber verloren hatte würde der täter ja zum "gut spielen" bestochen haben... was recht seltsam wäre...
Kommentar ansehen
02.01.2007 00:44 Uhr von bountyworld
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@damian1989: Ich glaube, dass DaveyJones das anders meint. Vor einigen Jahren ist doch mal ein kolumbianischer Fußballspieler erschossen worden, weil er ein Eigentor geschossen hat.

Vielleicht war das hier ähnlich.
Kommentar ansehen
02.01.2007 04:27 Uhr von J.PG
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Eben jmd. hat viel gewettet und ärgert sich dann so darüber, das er einfach den Erstbesten (oder jmd. den er sowieso schon hasst) umlegen lässt.. mal sehen ob es da noch Hintergrundinfos gibt..
Kommentar ansehen
02.01.2007 12:48 Uhr von Johnny Cash
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wie: fast jeder Football und Basketball Fan weiß sind die meisten Spieler aus armen und kriminellen Mileus entsprungen. Es wäre nicht das erste Mal das ein amerikanischer Sport Star die Kontakte weiterhin beibehalten hätte.
Kommentar ansehen
02.01.2007 13:37 Uhr von opppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Davor: was unterscheidet mittlerweile ein Attentat von anderen Verbrechen bei denen man nach Leib und Leben des/der Opfer schielt?

In den USA machen das die Verbrecher und im Irak die USA!

Ich sehe keinen großen Unterschied bei den Verantwortlichen!

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tour de France: Brite Christopher Froome gewinnt zum vierten Mal die Rundfahrt
Hamburg: Massenschlägerei im Flüchtlingsheim - Polizist gibt Warnschuss ab
Bundeskriminalamt (BKA): Terrorgefahr durch "Reichsbürger"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?