01.01.07 20:21 Uhr
 572
 

GB: Pitbull-Terrier fiel in der Silvesternacht Fünfjährige an und tötete sie

In der nordwestenglischen Gemeinde St. Helens kam es gegen 4:30 Uhr in der Nacht zum Montag zu einem Übergriff eines Pitbull-Terriers. Das Tier fiel ein fünfjähriges Mädchen an.

Die Großmutter, die auf das Kind aufpasste, da die Eltern bei einer Silvesterfeier waren, versuchte den Hund zurückzuhalten, wobei sie schwere Bisswunden erlitt. Das Mädchen starb noch im Haus der Familie.

Die Polizei schläferte das Tier sofort ein.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Großbritannien, Silvester, Pitbull
Quelle: wcm.krone.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.01.2007 20:52 Uhr von barbeidos
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Besitzer: Der Hund unseres Nachbarn war etwa 2 Wochen lang auch ein sehr nettes und gütmütiges Tier, bis dann die "Erziehung" angeschlagen hat.
Seit dem würd ich nciht mehr einfach so die Hand durch den Zaun strecken
Kommentar ansehen
01.01.2007 23:38 Uhr von kirschholz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was für eine Meldung: Das passiert in DE jeden Tag. Soviele unangeleinte Bestien in Kleingärtchen. Soviele verantwortungslose Deutsche versuchen gerade diese Bestien zu halten. Wenn etwas passiert, dann wollen diese Bestieninhaber die Verantwortung abschieben. Um es klar zu stellen: Meine Pistole ist schneller als ein Pitbull. Ich denke ich wurde verstanden.
Kommentar ansehen
02.01.2007 00:19 Uhr von intruder1400
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
kirschholz: soll das heißen du hortest illegale Waffen ? Ich werde mal
meinen Link zu den Cops raussuchen und dann weckt
dich morgen früh das SEK.
Kommentar ansehen
02.01.2007 00:25 Uhr von Il_Ducatista
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Recht: also Recht ist .....
ich jedenfalls bestehe auf meinem Freiheitsrecht mir eine Tiger zu halten. Wenn ich dann mit diesem tiger an so einem widerlichen Hund vorbeigehe, dann lasse ichden tiger los und es wird eine echte Herausforderung von Kampf.
Viel Fleisch muss ich dem tiger dann nicht kaufen.
Kommentar ansehen
02.01.2007 00:57 Uhr von terrordave
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
typisch: wer solche hunde für den "hausgebrauch" hält, sollte von vornherein wegen versuchten mordes angeklagt werden. tickende zeitbomben sag ich da nur. du machst eine dumme bewegung und das tier greift dich an. außerdem sehen die widerlich aus. mein beileid für die verwandten...
Kommentar ansehen
02.01.2007 08:30 Uhr von schutzfink
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
öhm, gehts noch? Öhm...
Sonst gehts noch?

Da hat man ja wieder exellente Arbeit in Sachen Voruteilen geleistet...
Die sogenannten "Kampfhunde" sind nicht von Grund auf aggressiver als andere Hunde.
Geht in ein Tierheim und schaut sie euch an, die Steffs und Pit-Bulls, und fragt nach.
Ich gehe jede Wette ein, dass man euch zu fast jedem sagen wird, dass er eine "ruhige Seele" hat, und den Verhaltenstest bestehen wird.

Übrigens, wusstet ihr, dass die "Schulterhöhe größer als 40cm"-Regel NICHT bei Schäferhunden gilt? Warum? Hm, vielleicht liegts daran, dass einer der Leute, die dieses Gesetz geschaffen haben selbst einen Schäferhund haben. Ein Schelm, wer böses denkt...

Fazit:
Jeden Hund kann man (falsch) abrichten, selbst einen Zwergpudel.
Die Besitzer sind das Problem, nicht die Tiere, die nichts dafür können.
Gib so einem Menschen einen Chihuaha, der wird genauso agressiv.
Kommentar ansehen
02.01.2007 09:11 Uhr von vst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
im prinzip ja: aber hast du mal einen pit und einen chihu miteinander verglichen?

kein mensch hat gegen einen pit eine chance, den pudel und alles andere kleinzeugs tritt man aus dem fenster.
Kommentar ansehen
02.01.2007 13:36 Uhr von intruder1400
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
terrordave: jeder der Alkohol trinkt und ein Auto hat sollte,auch wenn
er nicht fährt mindestens wegen versuchten Mordes
angeklagt werden.Die Industrie gleich mit.
Kommentar ansehen
02.01.2007 13:45 Uhr von intruder1400
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
vst: Als ich mal von 2 Pitbulls angegriffen wurde,hab mein
Messer gezogen und da wars nur noch einer.Leider
werden die Halter zuwenig geprüft.Die Halterin der beiden
Pittis war eine 18 jährige Türkin.Bei mir gegenüber ist
eine Grundschule.Die Polizei achtet mehr darauf,das die
Omis ihre Dackel und Pudel angeleint haben.Ein Pudel
hat sogar Maulkorbzwang

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?