01.01.07 18:16 Uhr
 1.506
 

Weltrekord: In 39 Tagen lief Engländerin zum Südpol

Die 33-jährige Hannah McKeand aus Newbury in England hat einen neuen Weltrekord aufgestellt. In 39 Tagen, neun Stunden und 33 Minuten lief die Frau 1.100 Kilometer durch die Antarktis bis zum Südpol.

Nach der Expedition erklärte sie, dass sie eigentlich gar keinen neuen Weltrekord aufstellen wollte. Dennoch sei dies die Krönung. Weiter sagte sie, dass sie auf der Expedition erst Harry Potter hörte und nachher Weihnachtslieder sang.

Auch ihre Mutter war sehr erleichtert, als ihre Tochter unverletzt wiederkam. Nun will McKeand nach Tasmanien zum magnetischen Südpol segeln.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Weltrekord, Engländer, Südpol
Quelle: www.bild.t-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nato-Gipfel: Weißes Haus ignoriert schwulen "First Husband" auf Gruppenfoto
USA: Schlafmohn-Plantage per Zufall entdeckt - Marktwert 500 Millionen Dollar
Nach Manchester: Rock am Ring verbietet Wasserflaschen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.01.2007 19:07 Uhr von Chef-Chris
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Fehler: In 39 Tagen lief Engländerin zum Südpol - In 33 Tagen, neun Stunden und 33 Minuten lief die Frau


Da passt was nicht.
Kommentar ansehen
01.01.2007 20:09 Uhr von Artemis500
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Na, die Mutter der Frau kann einem ja Leid tun - die kann sich wohl andauernd Sorgen machen. ;-)
Kommentar ansehen
02.01.2007 14:06 Uhr von fireheld
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Chef-Chris: Bei dir passt wirklich was nicht Cheff
Kommentar ansehen
02.01.2007 14:08 Uhr von READiculous
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@chef-chris: Zitat:" In 39 Tagen, neun Stunden und 33 Minuten lief die Frau 1.100 Kilometer durch die Antarktis bis zum Südpol. "

Hört sich doch stimmig an?!
Wenn es falsch war ist es jetzt jedenfalls korrigiert worden...
Kommentar ansehen
02.01.2007 14:39 Uhr von Ralph_Kruppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Respekt: vor dieser Leistung. Ich ziehe meine Hut vor so viel Ausdauer und Willenskraft...
Kommentar ansehen
02.01.2007 16:31 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
gute: leistung und viel mut..wenn man weiss wieviel spalten dort sind
Kommentar ansehen
02.01.2007 17:38 Uhr von hady
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ergänzung! Man sollte vielleicht noch erwähnen (wie es auch die Quelle tut), dass die Frau ganz alleine unterwegs war!
Kommentar ansehen
02.01.2007 18:40 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
doppelt: hoch anzurechnen und gleichzeitig muss man sagen ein wahnsinn ohne rueckendeckung diesen weg zu gehen......
Kommentar ansehen
02.01.2007 23:52 Uhr von Mr.Stanley
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
lol: Für was bitte macht man sowas?

Irgendwie lustig :D
Kommentar ansehen
03.01.2007 16:18 Uhr von Eiffel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hmm: 1100 kilometer in rund 40 Tagen ?!?

zu fuß ?!? wie bitte soll das gehen

das wären so 27km/h

das will ich sehn wie jemand im tiefen schnee so schnell sprinten kann für über 1 Monat ----
Kommentar ansehen
03.01.2007 20:35 Uhr von READiculous
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Eiffel: Vielleicht "lief" sie auf Ski und kennt ´ne Route, die immer nur bergab geht?!

;-)
Kommentar ansehen
04.01.2007 23:44 Uhr von md2003
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
die: spinnen die Engländer! Ihr war wohl der Winter in England nicht kalt genug *lol*

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

MEERBUSCH: Schamverletzer an Badebereich
Bei Augsburg: LKW rollt in Wohnhaus, Sachschaden 120.000 Euro
Frankreich: Erstes Treffen zwischen Donald Trump und Emmanuel Macron


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?