01.01.07 18:10 Uhr
 1.836
 

Kultband "The Police": Comeback angekündigt

In den siebziger Jahren feierten die zu einer Kultband avancierten "The Police" mit Frontmann Sting große musikalische Erfolge mit Hits wie z. B. "Roxanne" oder "Message in a Bottle".

Nach der Recherche des "Daily Mirror" befindet sich die seit 1984 aufgelöste Band derzeit in der Vorbereitung zu einem Comeback. Termine für diesjährige Gigs sollen noch im Januar verkündet werden.

Neben dem als erfolgreichen Solokünstler agierenden Sting bestand die Band auch aus dem Gitarristen Andy Summers sowie dem Schlagzeuger Stewart Copeland.


WebReporter: Gucky
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Comeback
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sylvester Stallone äußert sich zum Vorwurf der sexuellen Nötigung
"Justice League": Ben Affleck hatte von Filmset Batarang geklaut
"Minions"-Macher arbeiten an "Super Mario"-Animationsfilm

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.01.2007 12:16 Uhr von Gucky
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Also ich finde "The Police" wirklich kultig. Damals waren sie auch rebellisch, was man ihrer Musik auch anmerken konnte. Komsich ist nur das sich bis jetzt Sting immer kategorisch geweigert hatte ein Comeback der Band zu starten.
Kommentar ansehen
01.01.2007 18:46 Uhr von sysipha
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Zweischneidiges Schwert: @Gucky
Naja, so ein Comeback ist ja immer ein zweischneidiges Schwert. Einerseits gibt es sicher genug Fans, die sich freuen, "ihre" Band wiederzusehen und diese auch unterstützen. Andererseits wirken Comebacks oft wie "aufgewärmt" und böse Zungen behaupten gern, dass geschehe nur aus Geldnot oder Imageverlust o.ä. Leider hat man auch oft das Gefühl, die Musikgruppe ist einfach nicht mehr das, was sie mal waren. Das liegt aber dann daran, wieviel Mühe sich die Gruppe mit ihrem Comeback gibt. Es kann funktionieren...und da ich The Police sehr mochte und mag, drücke ich ihnen ddie Daumen dafür, dass es klappt.
Kommentar ansehen
02.01.2007 12:39 Uhr von Johnny Cash
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn: man sich die letzten Sting Alben und deren Beliebtheit (auch bei Fans) ansieht ist das zumindest eine logische Konsequenz. Ich würde mal sagen daß es eine ähnliche Situation wie bei Phil Collins ist.

Schauen wir mal was draus wird.
Kommentar ansehen
02.01.2007 12:44 Uhr von Shrine
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nein, danke.: Bis jetzt war jedes 80er-Comeback Schrott.

Und diejenigen, die nie weg waren, z.B. Depeche Mode, sind heute ebenfalls Schrott. Sorry, aber IMHO haben die´s heute irgendwie alle nicht mehr drauf.
Kommentar ansehen
02.01.2007 14:13 Uhr von CHR.BEST
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hat bei Modern Talking schon nicht funktioniert: Obwohl ich hier Sting nicht mit Bohlen vergleichen möchte ;-)
Vor der Trennung hieß "The Police" allerdings auch "Sting & The Police". Nahtlos wird man an die alten Erfolge aber wohl nicht anknüpfen können, dafür ist der Musikmarkt zu heiß umkämpft. Jedoch - es gibt/gab ja auch immer wieder erfolgreiche Comebacks wie z. B. jene von Tina Turner oder den Bee Gees.

In diesem Sinne: Who can it be now? (Achne, das war von "Men At Work" ;-)

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jamaika ist gescheitert: FPD bricht Koalitionsgespräche ab!
Ägypten: Konzertverbot für Sängerin Sherine Abdelwahab
Amazon zahlt die Rechnung für Partyluder Alexa


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?