01.01.07 20:10 Uhr
 154
 

Frankreich: Randale - 313 Autos angezündet

Nachdem bei Jahreswechsel 2005/2006 425 Autos in Frankreich von Jugendlichen angezündet wurden, waren es in diesem Jahr 313 Autos, die in Flammen aufgingen.

Zudem brannten 83 weitere Fahrzeuge, die allerdings nicht angezündet wurden, sondern die durch ein Übergreifen der Flammen in Brand gerieten. Rund 25.000 Polizisten nahmen 283 Randalierer fest.

Weiter sagte die Polizei, dass weder Gebäude noch öffentliche Verkehrsmittel Ziel der Randalierer waren.


WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Auto, Frankreich, Randale
Quelle: de.news.yahoo.com
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.01.2007 20:54 Uhr von barbeidos
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
New York is nix gegen manche Vororte von Paris oder Marseille.
Was da abgeht is wirklich übel.
Ich weiss das weil ich in der Nähe Verwandte habe
Kommentar ansehen
01.01.2007 21:06 Uhr von ishn
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Werde das Gefühl nicht los das in dieser News eine klitzekleinigkeit fehlt. Da möchte ich doch jeden Wette halten das es sich bei diesen "Jugendlichen" um "Kulturbereicherer" handelt !
Kommentar ansehen
02.01.2007 02:21 Uhr von legionaer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ishn: Ich denke bei 90 % der Randalierer ist Deine Vermutung nicht falsch. Dumme französische - mit "Echtheitsgarantie" - Mitläufer gibt es leider aber auch immer mehr.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Viele AfD-Politiker, die in den Bundestag kämen, sind rechts
Studie: Man vergisst schneller, wenn man bei Events fotografiert
Bahn verschenkt kostenlose Fahrkarten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?