31.12.06 17:40 Uhr
 3.203
 

Turin: Juwelier überfallen - Tasse Espresso als Tatwerkzeug

Eine 61-jährige Frau in Turin nahm sich zwei Tassen Espresso und ging unter dem Vorwand Geburtstag zu haben und sich einen Ring kaufen zu wollen, in ein Juweliergeschäft.

Sie bot dem Juwelier eine Tasse Espresso an, die sie zuvor mit Betäubungsmitteln manipuliert hatte. Der Juwelier trank, bemerkte einen bitteren Geschmack; es wurde ihm schlecht. Er reagierte sofort und ging mit der Frau aus dem Geschäft.

Als Vorwand gab er an, sie nun in ein Café einladen zu wollen. Dort angekommen, versuchte die Frau das Weite zu suchen, da der Juwelier sie verdächtigte. Die Polizei nahm die 61-Jährige aufgrund des Eingreifens des Café-Besitzers fest.


WebReporter: Streetlegend
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Turin, Juwelier
Quelle: www.n-tv.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesstaat Washington: US-Kampfpilot malt mit Kondensstreifen Penis in Himmel
Erfurt: 16-Jährige bewirft Baumpflegearbeiter mit Eiern
Thailänderin prophezeit Vermögen zu ihrem Tod: Ihre Sarg-Nummer sei Lottogewinn

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
31.12.2006 19:07 Uhr von JayDerFeind
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ehm Espresso und bitter :-) Ansonsten recht lustige Idee und super reagiert vom Juwelier.
Kommentar ansehen
01.01.2007 04:21 Uhr von kimmsen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
das käme mir auch überhaupt nicht komisch vor, wenn ein kunde mit einem tablett in den laden kommt.
besonders nicht, wenn ich wertvolle artikel verkaufe.
warum hat der trottel den espresso nicht einfach abgelehnt, oder die tassen a la james bond vertauscht?
Kommentar ansehen
01.01.2007 14:21 Uhr von Johnny Cash
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
kann man seine Rente auch aufbessern. Nur käme mir eine Frau mit Kaffee im Laden sehr verdächtig vor.
Kommentar ansehen
02.01.2007 04:20 Uhr von J.PG
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Überfall? Weder der Juwelier (Verkäufer) noch der Juwelier (Laden) wurden überfallen.. auch ein Ansatz eines Überfalls kann man nur hineininterpretieren, denkt die Frau die Alarmanlage wird auch gleich mitbetäubt?

Oder wollte sie nur ihn betäuben, nach draußen bringen und dann ausrauben? Dafür hat sie sich aber mit einem Cafe ein ziemlich dämlichen Ort ausgesucht.. scheint ja keine Intelligenzbestie gewesen zu sein..

Falls ich mich irre, korrigiert mich.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Amazon Key: Türschloss für Paketboten soll leicht zu knacken sein
Studie: Hundebesitzer haben seltener einen Herzinfarkt
"Justice League": Ben Affleck hatte von Filmset Batarang geklaut


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?