31.12.06 16:48 Uhr
 123
 

CSU hätte nach Meinung der Bundesbürger bessere Chancen ohne Stoiber

Die Zeiten, in denen der amtierende bayerische Ministerpräsident Edmund Stoiber als Zugpferd für die CSU galt, scheinen vorbei zu sein. 62 Prozent der Bundesbürger sind jedenfalls der Meinung, die CSU würde ohne ihn ein besseres Wahlergebnis erzielen.

Dies ergab eine vom Meinungsforschungsinstitut Forsa durchgeführte Umfrage. Lediglich 26 Prozent der 1.004 Befragten trauen der CSU mit Stoiber auf Listenplatz Eins ein erfolgreicheres Abschneiden bei der Landtagswahl 2008 zu als ohne ihn.

Auch im Lager der Unionsanhänger überwiegt mit 58 Prozent die Zahl derer, die der CSU ohne Edmund Stoiber an der Spitze der Kandidatenliste höhere Chancen einräumen, nur ein Drittel von ihnen setzt weiterhin auf seine Person als Stimmenbringer.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: the_final_conflict
Rubrik:   Politik
Schlagworte: CSU, Chance, Meinung
Quelle: www.neue-oz.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen von Bundeswehroffizier angezeigt
FPÖ-Posting gegen Homo-Ehe: "Franz soll nicht Lois heiraten und Sepp adoptieren"
Hafensperre für Flüchtlingsschiffe in Italien?

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
31.12.2006 17:33 Uhr von ThomasHambrecht
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das sollte wohl daran liegen dass eine zunehmende Mehrhert erkennt, dass die gesamte CSU eine einzige Vetternwirtschaft ist. Jeder macht was er will und wird von seinen Genossen prinzipiell gedeckt.
Wer mal unter Stoiber googelt, stellt fest, in wievielen (Bank-)Geschäften Stoiber seine Finger hatte, die alle den Bach runtergingen. Die bekannteste: "Mein Freund" der Kirch.
Kommentar ansehen
31.12.2006 18:14 Uhr von reziprok
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Total dämliche Umfrage: Da die CSU nur in Bayern antritt und auch folglich nur dort gewählt werden kann, macht eine bundesweite Umfrage überhaupt keinen Sinn. Man hätte diese Umfrage nur unter Bayern durchführen sollen. Aber vielleicht wäre dann nicht das gewünschte Ergebnis herausgekommen...
Man hat ja bereits bei der Budnestagswahl 2002 gesehen, dass Stoiber in Bayern sehr gut ankam, er im Rest von Deutschland aber nicht sonderlich geschätzt wird.
Kommentar ansehen
31.12.2006 18:26 Uhr von hady
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Reziprok: Volle Zustimmung!
Die Umfrage in der ganzen BRD durchzuführen macht absolut keinen Sinn. Wobei ich fast befürchte, dass viele der Befragten gar nicht schnallen, dass die CSU nur in Bayern existiert...
Aber auch hier hat Stoiber in den letzten Jahren gewaltig an Wählergunst eingebüßt. Dummer Weise hat er nichts daraus gelernt und will 2008 wieder antreten.
Als Beutebayer (=Franke) habe ich sowieso ein gespaltenes Verhältnis zu den "Altbayern" und würde Stoiber nicht mehr wählen. Aber es ist hier nunmal so, dass die CSU die einzige ernstzunehmende Macht in Landtag ist und - egal wen sie vorne hin stellt - auch bei den nächsten Wahlen stärkste Kraft bleiben wird. Mit Stoiber meiner Meinung nach schwächer als ohne, aber zur Mehrheit wird es sicherlich wieder reichen. Bleibt aber zu wünschen, dass es nicht wieder ein absolute Mehrheit wird. Die ist dem Stoiber in den letzten Jahren nämlich gehörig zu Kopf gestiegen!
Kommentar ansehen
01.01.2007 12:25 Uhr von Johnny Cash
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Stimme: meinen Vorgängern zu. Eine bundesweite Umfrage war sinnlos obwohl eine nur in Bayern durchgeführte Umfrage vielleicht ein ähnliches Ergebnis hervorgebracht hätte. Was mir aber auffällt bei solchen Befragungen werden selten ältere Menschen befragt. Und die wählen sicherlich überwiegend CSU. Woher ich das weiß? Ich habe selber aktiv an Umfragen teilgenommen (als Fragensteller).
Kommentar ansehen
01.01.2007 17:50 Uhr von Der Weiser
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
YEEEEEEEEEEEEEEEEEES: Bin der gleichen Meinung.

Aus ist´s STREUBÄR.

LOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOL
Kommentar ansehen
01.01.2007 22:53 Uhr von Dr.G0nz0
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
sehe ich anders ! die umfrage ist nicht sinnlos. und es stimmt auch nicht dass die csu nur in bayern antritt. auf bundesebene heisst es cdu/csu. auch bekannt als die union. die csu hat ne menge leute in berlin, die sitzen in der regierung. und wenn ein stoiber seine partei "beschädigt", dann tut er das eben nicht nur in bayern, sondern auch in berlin, und weiterhin trifft er damit die union als ganzes.
ich erinnere in diesem zusammenhang mal an die kanzlerkandidatur von stoiber ....
Kommentar ansehen
02.01.2007 17:07 Uhr von hady
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Dr.G0nz0: Bei der Umfrage ging es aber nicht um die Union (und um Bundestagswahlen), sondern um die CSU und die bayerischen Landtagswahlen.
Ich kann mich nicht daran erinnern, schonmal über eine bundesweite Umfrage zu den Landtagswahlen in NRW gelesen zu haben.
Kommentar ansehen
02.01.2007 17:37 Uhr von SchlachtVati
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
kann man sich einen menschen: ohne blinddarm vorstellen ?

und bayern ohne stoiber ?

---->

http://www.youtube.com/...
Kommentar ansehen
03.01.2007 13:04 Uhr von Garviel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Dämliche Umfrage: Wie von einigen Vorrednern schon angeführt ist die Umfrage so sinnvoll wie Winterreifen im Juli.

@hady: Das "Nette" ist ja, dass du in gewisser Weise Stoiber gar nicht wählen kannst - du wählt deinen hoffentlich fränkischen Direktkandidaten und wenn du ganz links auf dem Zettel dein Kreuzchen machst, kriegt ja nicht Edi direkt deine Stimme. Du wählst ihn, ohne ihn zu wählen. Irgendwie seltsam, nicht?

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Marcel Reif kommentiert Champions League im Schweizer Pay-TV
Kanzlerin warnt vor Investoren: "China sieht Europa als asiatische Halbinsel"
Hamm: Zwei Teenager zerstören neue Schule - 350.000 Euro Sachschaden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?